Notebooks News Hardware

Apple MacBook Air: Modelle erhalten "Haswell Refresh"-Upgrade

Wie bereits Ende letzter Woche vermutet, hat Apple seine MacBook Air-Familie still und heimlich aktualisiert. In den 11- und 13-Zoll-Modellen der schlanken MacBook-Riege setzt das Unternehmen aus Cupertino nun auf die aktuelle "Haswell Refresh"-Generation. Abgesehen von einer minimal höheren höheren Taktfrequenz, die im Basis- und Turbo-Takt um 100 MHz zulegt hat, bleibt die restliche Ausstattung unangetastet. Erfreulich: Mit dem Prozessor-Upgrade senkt Apple zudem auch die Einstiegspreise aller Basismodelle um 100 Euro; so ist die 11-Zoll-Variante schon ab 899 Euro erhältlich.

Apple MacBook Air mit "Haswell Refresh"-Prozessoren

Ohne große Vorankündigung hat Apple seine MacBook Air-Modelle aktualisiert. In allen Basismodellen, also sowohl in den 11- als auch im 13-Zoll-Geräten, wird der bisher zum Einsatz kommende Intel Core i5-4250U (2x 1,3 GHz, Turbo: 2,6 GHz) gegen das "Haswell Refresh"-Modell Core i5-4260U (2x 1,4, Turbo: 2,7 GHz) getauscht.

Da Intel bisher noch keinen "Haswell Refresh"-Nachfolger für den Core i7 vorgestellt hat, bleibt der optional erhältliche i7-4650U (2x 1,7 GHz, Turbo: 3,3 GHz) unangetastet. Wie im Apple-Store zu lesen ist, sind alle neuen Modelle innerhalb von 24 Stunden lieferbar.

Wer ohnehin geplant hat, sich ein MacBook Air zuzulegen, profitiert nicht nur vom kleinen CPU-Upgrade, sondern auch von den günstigeren Preisen, denn Apple hat alle Geräte um 100 Euro gesenkt.

Quelle: Apple

Welovetech