Speichermedien News

Asus RAIDR Express: PCI-e-SSD, die Legacy und UEFI-Bios unterstützt

Es gibt kaum ein besseres Mittel als eine SSD, um müden Rechnern wieder Beine zu machen. Wem die Geschwindigkeit der kompakten Flash-Laufwerke nicht ausreicht, kann auf die bisher noch sehr wenigen PCI Express-Lösungen zurückgreifen, die herkömmlichen SSDs locker die Show stehlen. Asus stellt mit seinen RAIDR Express-Karten genau solche Varianten vor. Die Besonderheit ist hier allerdings nicht der RAID-Verbund, sondern die Möglichkeit, damit sowohl Legacy als auch UEFI-Bios-Versionen raketenartig zu beschleunigen.

RAIDR Express

Wer das Maximum aus seinem Rechner herausholen möchte, dem genügt eine Standard-SSD-Lösung nicht. Asus präsentiert mit der RAIDR Express aus der ROG-Sparte (Republik of Gamers) eine 120 und 240 GB große PCI-e-SSD, die zwei LSI SandForce SF-2281-Controller besitzt und mit 19nm MLC Sync-NAND Flash-Speicher von Toshiba ausgestattet ist. Der Hersteller selbst gibt die sequentielle Geschwindigkeit der großen Variante mit 830 MB/s (Lesen) und 810 MB/s (Schreiben) an; die kleine Version ist mit 765/775 MB/s minimal langsamer. Die IOPS-Zahl (Input/Output operations Per Second) klingt beeindruckend; so sollen beide RAIDR Express-Modelle satte 100.000 Lese-/Schreib-IOPS bieten.

Neben den technischen Spezifikationen, die hervorragend sind, sollen die Asus-Laufwerke aber vor allem mit ihrer Kompatibilität punkten. Der Hersteller gibt an, dass die SSDs sowohl Legacy als auch UEFI-Bios unterstützen; die jeweils gewünschte Variante lässt sich mit einem kleinen Schalter an den PCIe-Karten auswählen.

Ihr wollt wissen, wie sich die Asus RAIDR Express-SSDs im Alltag schlagen, etwa beim Booten von Windows? Dann solltet ihr euch das von Asus produzierte Video anschauen. Hier lässt der Hersteller seine PCI Express-SSDs gegen eine Western Digital-Festplatte sowie gegen OCZs RevoDrive3 X2 antreten.

Preise für die jeweiligen Modelle hat Asus leider nicht genannt, jedoch ist die 120 GB-Version bei diversen Vergleichsportalen bereits ab 314 Euro gelistet. Die 240 GB-Variante ist zwar auch hier aufgeführt, allerdings ohne jegliche Preisinformationen.

Quelle: Asus

Welovetech