Elektro HowTos

Tastatur Lauflicht mit 3 Funktionen

Wir möchten euch eine zweite Variante vorstellen wie eine Beleuchtung noch aussehen könnte. Dazu ist aber eine Schaltung erforderlich mit der die 3 verschiedenen Funktionen betrieben werden können!

Anschließend an unseren Tastaturmod möchten wir euch eine zweite Variante vorstellen wie eine Beleuchtung noch aussehen könnte. Dazu ist aber eine Schaltung erforderlich mit der die 3 verschiedenen Funktionen betrieben werden können!

Funktionserklärung:

Diese Schaltung besitzt 3 Auswahlmöglichkeiten.

  1. Nach dem Einschalten der Schaltung läuft das Licht von der ersten Led bis zur letzten Led
  2. Nach einem Druck auf den Taster leuchten alle Leds.
  3. Nach einem weiteren betätigen des Tasters sind die Leds aus.
  4. Die Leds gehen wieder zur Ausgangseinstellung, wenn der Taster zum 3ten mal betätigt wird.

Die Bauteile:

2x IC 4017 (Schieberegister) 2x IC And (Und) Logik 1x Ne555 (Timer IC) 1x 8, 2x 12,2x14 Ic Halterungen mind 7x NPN Transistoren B=100, Basis Emitter Strecke 0,7 Volt mind 5x Dioden 0,7 Volt Widerstände Platine 10x16 Draht (Lackiert oder unlackiert) Kabel (Für Leds ,Taster ,Stromversorgung ...) 1x Taster

Ein Schieberegister zählt die am Eingang, Clock genannt, ankommenden High Low Impulse. Mit jedem High Low Impuls wandert das High Signal, an den Ausgängen, um Eins weiter. Nachdem das High Signal den letzten Ausgang passiert hat, setzt sich der Schieberegister selbstständig zurück und beginnt wieder beim ersten Ausgang mit einem High Signal. Eine und logik Schaltung besitzt 2 Eingänge und einen Ausgang. Der Ausgang ist Low wenn nicht an beiden Eingängen ein high Signal anliegt. Ein Ne555 ist ein Timer IC. Mit ihm lassen sich recht leicht monostabile und astabile Kippstufen bauen. In diesem Fall brauchen wir eine Astabile Kippstufe.

Aufbau:

Ihr solltet erst einmal die Ne555er Schaltung aufbauen. Dazu muss erst einmal gerechnet werden. Hierbei ist es wichtig zu wissen, wie lange eine Led leuchten soll. Bevor ich euch mit Formeln erschlage, ladet euch den Ne555 Kalkulator herunter (Google). Der 4017 schaltet erst zum nächsten Ausgang wenn ein Low High Low Wechsel stattgefunden hat. Anders gesagt t-Ein t-Aus t-Ein. Eine Led leuchtet t-Ein + t-Aus. Die Diode hat den Effekt das t-Ein = t-Aus. Die Ne555er Schaltung mit euren Werten bauen. Als nächstes die 4017 Schaltung nach dem Schaltplan bauen. Wichtig die Ausgänge der 4017 sollten frei sein, so dass sie mit den 4081 ohne Probleme verbunden werden können. Die Transistoren Q8 und Q17 sind zum Reset der Ic´s notwendig. Einfach so wie auf dem Schaltplan mit den Ic´s verbinden. Die Widerstände R7, R8 und R12 brauchen keinen bestimmten Wert, aber sollten nicht kleiner als 1 Kilo Ohm und nicht größer als 10 Kilo Ohm sein. Die 4081er Schaltung nach Schaltplan bauen. Wieder darauf Achten das die Ausgänge frei sind. Zum Berechnen der Endstufen-Widerstände solltet ihr die Werte der Leds kennen. Z.B. haben meine Leds folgende Werte: 3,3 Volt, 20 mA. Ihr solltet auch noch Wissen mit wie viel Spannung ihr die Schaltung betreibt. 5 Volt sollten es mindestens sein, aber mehr wie 15 Volt auch nicht.

Die Vorwiderstände der Leds werden folgendermaßen berechnet:

Anliegendespannung – Ledsspannung = Vorwiderstandspannung 5 Volt – 3,3 Volt = 1,7 Volt

Vorwiderstandspannung : Ledstrom = Vorwiderstand 1,7 Volt : 0,020 mA = 85 Ohm Einen 85 Ohm Widerstand gibt es leider nicht zu kaufen, daher nahm ich 100 Ohm.

Der Vorwiderstand des Transistors wird folgendermaßen berechnet:

Kollektorstrom : Stormverstärkungsfaktor = Basisstrom Kollektorstrom = Led Strom 0,02 mA : 300 = 0,000070 mA

Anliegendespannung – 0,7 Volt = Vorwiderstandspannung 5 Volt – 0,7 Volt = 4,3 Volt

Vorwiderstandspannung : Basisstrom = Vorwiderstand 4,3 Volt : 0,000070 mA = 62 Kilo Ohm

Damit alle Leds Leuchten muss auch noch ein Vorwiderstand für den zweiten Kreis ausgerechnet werden.

Anliegendespannung – 0,7 Volt (Diodenspannung) – 0,7 Volt (Basisspannung) = Vorwiderstandspannung 5 Volt – 0,7 Volt – 0,7 Volt = 3,5 Volt

Vorwiderstandspannung : (Basisstorm * Anzahl Transistorn) = Vorwiderstand 3,5 Volt : (0,00007 mA * 5) = 10 Kilo Ohm

Platine Bestücken, Löten und Einschalten. Fertig.

by Fr34k


Welovetech