News

DDR3: CL9 Timings

Wie die Website Fudzilla berichtet, sollen kommende DDR3-Speichermodule neben höheren Taktraten auch deutlich entschärftere Timings verwenden. So soll bei DDR3-800 CL5 Timings zum Einsatz kommen, bei etwas preisgünstigeren modulen sogar nur CL6. Der DDR3-1066 Standard soll mit CL7 Timings auf den Markt kommen, DDR3-1333 mit CL8 und DDR3-1600 hingegen sogar mit CL9 Timings.

Eine positive Entwicklung ist unter Anderem auch, dass DDR3-Module eine Betriebsspannung von nur 1,5 Volt benötigen. Hingegen verwenden DDR2-Module noch eine Betriebsspanung von 1,8 Volt. Diese wird aber sicherlich schnell von einigen Herstellern etwas angehoben, wodurch bessere Timings möglich sind.

Das aber auch der DDR2 Standard noch einiges mehr kann, zeigte vor kurzem ein Modul aus dem Hause CellShock, welches selbst bei 536,7 MHz Realtakt (1073,4 MHz effektiv) noch CL3 Timings erreichte. Hierfür wurde eine auf dauerhaft nicht mögliche Spannung von 3,25 Volt benötigt. Laut dem Hersteller ist für den Speicher, der mit Micron D9GKX Chips bestückt war, eine  Spannung von 2,1 - 2,3 Volt vorgesehen.

Quelle: Fudzilla.com


Welovetech