Monitore

ACER TFT AL1714

Compilers CRT ist durchgegangen und da musste er sich ein neuen besorgen. Er hat sich einen TFT geholt und darüber ein Review geschrieben. Ein sehr interessanter TFT.

Hier möchte ich euch mein neues Review über den TFT AL17714 17“ der Firma ACER präsentieren. Dies kommt, weil mein alter CRT Monitor durchgebrannt ist. Ob das mein Glück oder Pech ist, ist Ansichtssache :D Nun möchte ich euch erst einmal was zum Lieferumfang erzählen. Wie erwartet ist der Lieferumfang nicht besonders groß bei einem Monitor ,)

Dazu zählt folgendes:

1 x AL17714 17 TFT Monitor 1 x Quick Start Guide (Anleitung) 1 x CD-Rom mit Anleitungen 1 x Signal Kabel 1 x Strom Kabel 1 x Adapter

Als Erstes ist mir im positiven Sinne aufgefallen, dass der TFT sehr gut verpackt und sehr leicht mit 3,5 kg war. Der Bildschirm war durch eine Folie sorgfältig vor Kratzschäden geschützt. Auch das mitgelieferte Stromkabel ist ausreichend lang und durch den Adapter kommt man auf ganze 3 Meter.

Diesen Pluspunkt gleicht leider die Anleitung wieder neutral aus. Als Deutscher ohne Niederländische Kenntnisse hat man es schwer bei der „Deutschen“ Anleitung g. ACER hat es leider ein bisschen vermischt bei den Sprachen. Das fand ich bisschen Schade, dennoch ist es zu schaffen, weil es eigentlich alles mit Bildern ausgeschildert ist. Und in den anderen Sprachen wie Englisch und Französisch sah es dann doch ganz ordentlich aus (13 Sprachen beinhaltet die Anleitung). Dieses Modell beinhaltet „leider“ kein DVI, deswegen wird das hier nicht angesprochen.

Nachdem ich alles angeschlossen hatte, hab ich den ersten Start durchgeführt. Was mir wieder sehr positiv aufgefallen ist, ist dass der Betrachtungswinkel sehr gut an diesem Modell entwickelt und angepasst wurde. Somit hat er auch bei einem größeren Sichtwinkel stabile Helligkeit und guten Kontrast.

Funktionen

Auch hier wurde an den Endbenutzter gedacht. Zum Beispiel ist die Funktion „Auto Adjust“ sehr benutzerfreundlich. Durch einen einfachen Tastendruck können so Bildlage, Frequenz und Phase automatisch an das Eingangssignal angepasst werden. Ansonsten ist das Menu selbsterklärend und ist leicht zu bedienen durch die jeweiligen Tasten „Auto, und Menu“.

Hier noch ein paar Daten.

Spieletauglichkeit

Für viele Käufer trägt die Spieletauglichkeit bei einem TFT mit bei der Kaufwahl bei. Hierzu haben wir besonders draufgeachtet und das Ergebnis war für uns sehr überraschend. Das Bild war optimal hell und man könnte dennoch Heller / Dunkler eingestellt werden. Bei meinem alten CRT war es um einiges dunkler und konnte nicht mehr heller gemacht werden. Das Ergebnis könnt ihr euch auf den folgenden Bildern ansehn. Hier hat der ACER AL1714 bei mir wieder Pluspunkte gesammelt.

Fazit

Für mich ist dieser TFT mehr Monitor als mein alter 17“ CRT. Er ist vom Design aus sehr gut aufgebaut und die Verarbeitung ist auch gut. Den Aufbau würden selbst blutige Anfänger durchaus bewältigen und auch sonst ist er leicht bedienbar. Dies kommt auch durch die Benutzerfreundliche Bedienung wie zum Beispiel „Auto Adjust“ und auch das Menu. Er ist sowohl für den Homebedarf wie auch für die Business Variante gut geeignet. Bei LANs wird man froh sein, so einen TFT zu haben. Zumal er nur 3,5 KG wiegt. Wegen dem Preis/Leistungsverhältnis ist es echt ein Schnäppchen. Ich habe ihn für 369 € gekauft. 

written by Compiler


Welovetech