Netzteile News Hardware
Mehr Power!

Neue Netzteile: be quiet! Straight Power 11 Platinum vorgestellt

be quiet! erweitert mit dem Straight Power 11 Platinum die nach eigenen Angaben leiseste Netzteil-Serie des Unternehmens um neue Modelle. Neben der Zertifizierung auf 80 PLUS Platinum bieten sie Nutzern zusätzliche Anschlussoptionen und Varianten von 550 bis 1200 Watt. Die restlichen Eigenschhaften bleiben bestehen, was auch für den geringen Geräuschpegel, das kabellose Design und die Kühlung gelten soll.

Alle Modelle der Straight Power 11 Platinum Modellreihe sind 80-PLUS-Platinum zertifiziert und haben einen Wirkungsgrad von bis zu 94,1 Prozent bei 230 Volt Eingangsspannung. Die aktive PFC soll den Leistungsfaktor auf maximal 0,99 bringen, zusätzlich verbrauchen die Netzteile im Standby-Modus weniger als 0,16 Watt und sind somit mit der ErP-Norm in Einklang.

be quiet! Straight Power 11

Bei den Platinum-Modellen kommt laut be quiet! eine moderne und hochwertige Netzteil-Topologie zum Einsatz, die bestmögliche Effizienz, Signalstabilität und Zuverlässigkeit ermöglichen soll. Dafür sind die Netzteile mit Features wie Full-Bridge-Konvertierung, „LLC", „Synchronous Rectifier" (SR) und DC-to-DC-Wandler ausgestattet.

Auch lesenswert: Das PC-Gehäuse be quiet Silent Base 601 im großen Video-Test

Genau wie bei den Gold-zertifizierten Straight Power 11-Modellen setzt be quiet! bei den Platinum-Versionen auf den Silent Wings 3 Lüfter mit einer Größe von 135mm. Dessen trichterförmiger Einlass erhöht den Luftdurchsatz erhöht und verringert dabei unerwünschte Verwirbelungen. Der 6-Pol-Motor und das Fluid-Dynamic-Lager (FDB) des Lüfters sollen für besondere Laufruhe und eine besonders niedrige Drehzahl von weniger als 200 Umdrehungen pro Minute sorgen. Da der Lüfter nicht die einzige mögliche Geräuschquelle in einem Netzteil ist, werden zusätzlich, mit 105°C zertifizierte Kondensatoren japanischer Zulieferer zur Vorbeugung hochfrequenter elektronischer Geräusche (allgemein als "Spulenfiepen" bekannt) eingesetzt.

Die Netzteile sind zudem mit modularem Kabelmanagement ausgesattet, was dem Luftstrom im Inneren eines PC-Gehäuses zu Gute kommt. Der neu konstruierte Kabelbaum bietet bei allen Modellen mit mindestens 650 Watt einen zweiten P8-Anschluss, sodass auch High-End-Mainboards und Grafikkarten mit dem nötigen Strom versorgt werden können. Zum Schutz des Nutzers und seiner Hardware sind im Straight Power 11 Platinum alle verfügbaren Schutzschaltkreise implementiert, inklusive Überstromschutz (OCP), Überspannungsschutz (OVP), Unterspannungsschutz (UVP), Kurzschlussschutz (SCP), Überlastschutz (OPP) sowie der oft übersehene, aber nicht minder wichtige Überhitzungsschutz (OTP).

be quiet! Straight Power 11

Das Straight Power 11 Platinum soll in den nächsten Wochen zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 125 Euro (550W), 139 Euro (650W), 155 Euro (750W), 179 Euro (850W), 215 Euro (1000W) und 239 Euro (1200W) im Handel erhältlich sein. Die Garantie beträgt fünf Jahre.

Quelle: Pressemitteilung

Welovetech