Q6700 upgraden oder neues Board kaufen ?

New member
Hallo zusammen,

ich bin im Moment daran mein System ein bissl aufzurüsten, bzw auf den halbwegs neusten Stand zu bringen.

Gekauft habe ich den Rechner als Komplettsystem Ende 2009 mit leichter Gamingambition.

Board ist ein Biostar P43-A7
Prozessor wie im Titel ein Quad 2 Core Q6700
Speicher ist Samsung 8GB DDR2 800Mhz
Grafik is ne Nvidia GTX260
Netzteil ist ein Arctic mit 550Watt gewesen.
Win7 64 Pro

Das ganze war in einem ziemlich muftigen Gehäuse, mit dem 550 Watt Netzteil aber eigentlich kein Problem, s lief immer gut und recht stabil.
Bis ich dann auf die Idee gekommen bin das Netzteil gegen ein anderes mit 750Watt zu tauschen um dem ganzen System ein bissl mehr Reserven zu verleihen. Dazu habe ich dann auch noch 2 80er Ablüfter verbaut, ansaugende Lüfter habs in dem Gehäuse keine Möglichkeit.
Trotzdem begannen dann ein paar kleine Probleme.
Manchmal hat der Rechner einfach abgeschalten, also ohne Bluescreen oder Vorwarnung, klack und weg. Um Ursachenforschung zu betreiben habe ich mir dann von NZXT ein Sentry LX E zugelegt, die Tempsensoren habe ich auf bzw. neben dem CPU Sockel, Northbridge, GPU Sockel, HDD und RAM verklebt, dabei hat sich herraus gestellt das die Nothbridge extrem heiß geworden is, sowohl im Idle Betrieb (45-50°) und im Gamingbetrieb (50-75°). Das habe ich mir also zur Ursache für die Abschalter erklärt.

Die anderen Temperaturen:
CPU: 35 - 70°
GPU: 25 - 65°
HDD: 20 - 30°
RAM: 20 - 30°

Meine Lösung für das Thermikproblem war das ich mir ein neues Gehäuse zugelegt habe, nämlich ein Cooler Master 690 II Lite Midi-Tower, das habe ich jetzt gespickt mit 2x 140er Absaugern im Deckel, einem 120er für frischluft in der Front, 2x 140er für Frischluft im Seitenteil, ein 120 im Boden für Frischluft und ein 120er Abluft auf der Rückseite. Der CPU habe ich einen Arctic Freezer Xtreme Rev.2 spendiert.

Die Ergebnisse:

CPU: 22 - 40°
GPU: 25 - 52°
HDD: 20 - 25°
RAM: 20 - 25°
NB: bis zu 80° -- :wtf:

Ursache war das der neue CPU Lüfter den passiven NB Kühlkörper so isoliert hatte, das die Temperaturen noch weiter rauf gingen. Jetzt war ja aus dem alten Gehäuse noch ein 80er Lüfter mit 1500 U/min über, der hat wie die Faust aufs Auge zwischen Graka und CPU Kühler gepasst, den Lüfter also mit Heißkleber auf den NB Kühlkörper gepappt und siehe da, nun sind es max. 38° auf der Nothbridge. Diese 30 oder 40 Grad sind mein ganzer Stolz :fresse:

So nun aber zu meiner ursprünglichen Frage zurück.
Ich hab als nächstes eine Gainward GTX 570 GLH im Auge. (Will BF3 auch mal auf Ultra zocken)

Und danach steht die Überlegung ins Haus, eine neue CPU auf Basis Sockel 775, dann wäre jetzt noch ein Kingston HyperX DDR2 mit 1066Mhz an der Reihe. Oder eben ein neues Mainboard (Sockel 1155/2011) dazu dann passenden DDR3 Speicher und CPU.

Und vor dieser Überlegung stehe ich im Moment.
Beim 775 bleiben ? Ist der Sockel nochmal für 2 Jahre was ?
Oder direkt das Mainboard mit aufrüsten um eben ne CPU neuerer Bauart einzusetzen ?

Vielen Dank schonmal an alle die bis hier hin mitgelesen haben :)

Viele Grüße und einen schönen Abend
Anderl
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich ärger zur Zeit mal diese Riegel auf diesem Board
http://www.pcmasters.de/forum/speicher/8702-arbeitsspeicher-ram-bilder-thread-10.html#post852016
(Beitrag #194) Der Prozi, jetzt ein E5700 läuft heute mit 300MHz x 10 statt 200MHz x 15 original bzw. 267MHz x 13,5 in meinem "Normalbetrieb". Der RAM hat als Timing statt 5-5-5-18 bei 400MHz lt. SPD 7-10-10-24 verpaßt bekommen (mehr kann ich nicht einstellen) und 1,94V dazu. Dafür müssen die beiden verschiedenen Riegel auch mit derzeit 450MHz klarkommen. Wenn Prime heute Mittag immer noch läuft, dreh ich die Frequenzschraube weiter. Ich bin bloß zu faul, auf dem Board die Jumper für den OC-Frequenzteiler umzustecken, damit ich dort auf andere FSB-Werte komm.
 
Hallo,

zum Thema RAM, da hab ich es mir einfach gemacht und jetzt einfach zwei neue Sätze gekauft, also zusammen wieder 8GB, nämlich diesen hier, und der macht dann auch einen höheren FSB mit...



Sollte am Montag zusammen mit meiner GTX hier bei mir ankommen, dann werd ich wieder berichten :coolblue:

Viele Grüße
Andi
 
Wenn überhaupt noch "größere" Summen Investition in ein 775er System, dann wäre in meinen Augen dieses Board

in der R2.0 sinnvoll - es nimmt alles an Prozessoren, was 775er Sockel hat. Allerdings wird Chipsatzbedingt nur bis ~350MHz, also FSB1400 unterszützt.
Dazu ein ordentliches Kit 2x4GB DDR3 für den neuen Rechner, etwa

oder ein anderes.
Das Board läuft bei mir mit

und einem Pentium805D boxed (der erste Intel-2-Kerner mit 95W TDP und FSB533 - 133MHz x20), der zur Zeit über 3,2GHz nicht mehr ausreichend gekühlt wird.
Eine Investition in DDR2-RAM würde ich in heutiger Zeit nur im Notfall machen.
 
Das Board nutze ich auch und meines geht sogar bis zu 395 FSB. Somit läuft mein Q9450 auf gute 3,2Ghz. Ein Q6700er dürfte natürlich einen höheren Takt bekommen, da er einen höheren Multi hat.
Schlecht ist das Board auf keinen Fall, bei mir arbeiten 8GB 1600er Corsair DDR3 da drauf, übrigens fast auf seine Spezifikation.;)
 
Mit dem FSB bin ich von meinem P41C-DE (damals mit E8500) ausgegangen. Das MH war als Ersatz für ein defektes 4CoreDual-VSTA gekauft, weil ich Ersatz für einen Rechner gesucht habe, der noch mit P200MMX lief und für Telefonanlage, Fax und ähnlich anspruchslose Aufgaben diente. Und weil keine billige PCIe-Graka her sollte, war die Suche schwer nach einem Board mit DVI-Onboardgrafik und FSB533 (dieser FSB wird lt. Spezifikation nur vom R2.0 unterstützt, nicht vom "normalen" mit 1xUSB3 sowie von den meisten G41-Boards ohne DVI - alles Asrock). Die Grenzen nach oben hab ich da noch nicht ausgetestet - wird mit dem 805D auch nicht möglich sein bei seinem festen Multi von 20. Auch für den Q6700 mit FSB1066 ist da noch Luft. Auch sind beim MH die 8xx- und 9xx- Extreme-Prozis unterstützt mit ihren 130W TDP. Da ist nicht zu erwarten, daß die Spannungsregler bei einem 95W-Prozi im OC zicken wie beim P41 mit meinem 805D@3,4GHz.
Übrigens scheint auf dem P41 mein "gemischter" DDR2-800 jetzt stabil als 940er zu laufen mit 1,94V und 6-6-6-24 statt 5-5-5-18. Der mußte den OCZ freimachen für das MH.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
67
Besucher gesamt
68

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?