Problem: Ereignis 41, Kernel-Power 41 (63)

Cloudburst

New member
Hallo Zusammen,

ich habe jetzt die letzten Wochen versucht diesen Fehler zu beheben und bin echt auf eure Hilfe angewiesen.

Zum Fehler - Der PC stürzt nach unterschiedlich langer Zeit im Spiel (unterschiedliche Spiele) ab und startet von alleine wieder neu. Das Ereignisprotokoll verweist auf folgenden Text:

Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.
1619353551001.png


Ich hab Windows jetzt schon mehrfach neu aufgesetzt und es ist immer das gleiche Procedere. Habe auch schon das Programm OCCT installiert und verschiedene Stresstests laufen lassen. Alle ohne Ergebnis. Mittlerweile ist lediglich Steam und Discord installiert und das Problem taucht weiterhin auf.

Habe mir den PC erst Anfang des Jahres selber zusammengestellt und mit einem Freund aufgebaut. Bin über jede Hilfe wirklich sehr sehr sehr dankbar. Bin echt langsam am verzweifeln.

Zum PC:
Mainboard: Asus ROG Strix B550-F Gamining WIFI
GPU: Asus ROG Strix 3070
CPU: Ryzen 9 3900
RAM: 32gb Kit aus zwei 16gb Riegeln TridentZ neo CL16-19-19-39
AIO: NZXT X63 RGB
SSD: Western Digital NVMe SSD 1TB
Netzteil: NZXT C850
Case: NZXT 510 Elite

Falls ich was vergessen habe, bitte kurz schreiben =)

Danke euch!
 
Hallo Cloudburst,

wir hatten hier vor Kurzem ein ähnliches Problem bei einem anderen Nutzer. Dort war das Mainboard hinüber. Allerdins kann quasi jede Komponente das Problem sein. Du kannst für den Anfang Memtest (alternativ die Windows eigene Speicherdiagnose), Prime95 und Furmark laufen lassen (nacheinander, nicht gleichzeitig natürlich..) und schauen, ob nur einzelne Anwendungen abstürzen und entsprechend die schuldige Komp. ausfindig machen.

Memtest testet vor allem den RAM, Prime95 die CPU und Furmark die GPU.
 
Also, ich habe jetzt alle drei Programme durchlaufen lassen.

Memtest habe ich durchlaufen lassen. Hat insgesamt ca. 6 Stunden gedauert bei den 32GB. 0 Fehler wurden erkannt. Denke der RAM ist soweit in Ordnung.

Prime95 habe ich auch ca. 6 Stunden durchlaufen lassen. Mittendrin hat sich mein PC in den Ruhemodus versetzt. Alles ist ausgegangen, lediglich der RAM hat noch geleuchtet und die EIN/Austaste hat geblinkt. Warum der in den Ruhemodus gegangen ist weiß ich leider nicht...

Furmark war unauffällig. Habe mehrere Presets getestet. Die Testdauern waren aber programtechnisch eher kurz. Habe eben auch noch einen gemacht über 10min. Auch unauffällig.

Leider war nichts auffällig. Lediglich die CPU bzw. der Ruhemodus. Aber ist das schon ein Anzeichen?
 
Memtest habe ich durchlaufen lassen. Hat insgesamt ca. 6 Stunden gedauert bei den 32GB. 0 Fehler wurden erkannt. Denke der RAM ist soweit in Ordnung.
Ja, das klingt i.O.
Prime95 habe ich auch ca. 6 Stunden durchlaufen lassen. Mittendrin hat sich mein PC in den Ruhemodus versetzt. Alles ist ausgegangen, lediglich der RAM hat noch geleuchtet und die EIN/Austaste hat geblinkt. Warum der in den Ruhemodus gegangen ist weiß ich leider nicht...
Du könntest den Energiesparplan anpassen, damit der PC nicht in den Ruhemodus wechselt.
Furmark war unauffällig. Habe mehrere Presets getestet. Die Testdauern waren aber programtechnisch eher kurz. Habe eben auch noch einen gemacht über 10min. Auch unauffällig.
Der Burn in Test läuft in Endlosschleife. Der Rest ist eher als Benchmark gedacht.
Leider war nichts auffällig. Lediglich die CPU bzw. der Ruhemodus. Aber ist das schon ein Anzeichen?
Spricht umso mehr für eine andere Komponenten.
Es gab hier zwei ähnliche Themen. Du kannst dein Mainboard BIOS noch aktualisieren oder ggf. das der Grafikkarte falls ein neues vorhanden ist.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
18
Besucher gesamt
19

Beliebte Forum-Themen

Zurück
Oben Unten