Bong Wasserkühlung

New member
Hi,
Da in letzter Zeit mein interesse an Waküs immer größer, bin ich jetzt auf eine Bong Wasserkühlung gestoßen.Mich würde interessieren ob hier schon jemand Erfahrung damit gemacht hat und mir vielleicht ein paar Tips geben kann.Hab im Inet nur sehr wenig darüber gefunden.Finde das sehr interessant, da damit Temps von 6-10Grad unter Raumtemperatur möglich sein sollen.

PS:War mir nicht ganz sicher in welches Forum ichs packen sollte.Ich fand das es ganz gut zu alternativen Kühlmethoden passt.:D
 
neh lustige idee aber unter raumtemperatur kommst du damit nicht:D

zudem sollte da oben ein deckel drauf sein weil sonst dir das wasser verdampft weil es immer über raumtemp ist.

wass der lüfter da soll weis ich nicht?.
das einzige wie man das machen kann das der lüfter einen sinn macht weil nur mit luft das wasser anstrallen halte ich nicht für sehr effective.

hab mal was gezeichnet vieleicht weist du wodrauf ich hinaus will.

mfg alflife
 
Mit 6-10Grad unter Raumtemp meinte ich die Wassertemperatur.Das Wasser wird oben zerstäubt und fällt hinunter.Durch den Luftstrom verdampft der warme Teil des Wassers.Das kalte Wasser fällt bis ganz unten wo auch die Pumpe sitzt.Hier mal eine zeichnung:

Hab das übrigens in der Pcgh Extreme gelesen;)Das mit dem Wasserverdampfen ist einer der Nachteile des Systems.Des weiteren ist sie ziemlich schmutzanfällig.Ich brauche also eine starke Pumpe und einen Cpu kühler der nicht so leicht verstpft.Kennt ihr da was?Das Rohr ist übrigens einen Meter hoch, deshalb eine starke Tauchpumpe.
 
Zuletzt bearbeitet:
das müste aber den wasserflow derbe bremesen weil du das schon sehr stark zersteuben must um daduch ein kühl effekt zu erziehlen

ich würde da eher kupferohre einmal duchs wasser ziehen und luft duch pusten das währe dan sone art umgedrehter radiator mir luft innen wasser aussen ^^.

das mit unter raumtem kann ich mir trozdem nicht vorstellen du kannst nicht zersteubtes wasser unter raumtemperatur bringen weil wie soll wasser auf sagen wir mal unter 20° gebracht werden wenn du nur 20° warme luft zu verfügung hast macht für mich jetzt kein sinn sonnst würde das ja jeder machen wenn das so ist..

werde das aber mal probieren um mich zu überzeugen.
du kannst auch einfach einen filter vor deinen cpu kühler machen dann must du nur diesen hin und wieder säubern.

mfg alflife

mfg alflife
 

Anhänge

  • bong.jpg
    bong.jpg
    25,3 KB · Aufrufe: 1.209
Zuletzt bearbeitet:
ja sehr interesannt wenn das verdunstungs prinziep wirklich so effektive ist.

nur müste mann noch versuche dass verdunstende wasser einzuschränken damit man nicht so oft wasser nachfüllen muss und auch der raum nicht unter der luftfeuchtigkeit leiden muss.

ich hätte an mehre siebe gedacht an denen das wasser dann haften bleibt und runterkühlt dann wieder zurück in die bong leuft das dürfte dann einwenig dafür sorgen dass nicht zuviel wasser verloren geht mal sehn werd mich mal demnächst dran mach das zu bauen.

mfg alflife
 
Der Typ in dem anderen Forum schreibt ja das er eine Pumpe mit einer Leistung von 2800l/h benutzt hat.Meinst du eine mit 1500l/h würde auch reichen?Das Rohr ist ja auch einen Meter hoch.
 
ich würde neh einfache laing-dcc benutzen die hat 3,7m förderhöhe und 470l/h und die hat schon derbe druck wenn dir bei nehr 1400l/h pumpe nen schlauch abgeht duch den druck der ensteht dann haste gleich locker mal nen liter wasser im zimmer stehn ich weis wovon ich sprech alles schon duchgemacht ich werd das mit meiner liang testen und schauen was passiert.

mfg alflife
 
Zuletzt bearbeitet:
Aber eine Liang ist doch keine Tauchpumpe.So wie in dem anderen Forum und in der Pcghe beschrieben sitzt auf dem Boden des Rohrs eine Tauchpumpe.
 
ja ich mach das anderes aber das prinzieb bleibt gleich!

ich steck da ein kupferohr rein wo meine pumpe das wasser raussaugt und oben dann der zerstäuber also bleibt eigendlich alles so wie es dort gezeigt wurde nur das meine pumpe nicht dort auf tauchstation geht.

zu dem sollte die liang mehr druck haben weil er eine hydro pumpe benutzt hat und die haben zwar 1200l/h oder mehr aber die förder höhe die entscheident ist denk ich schaffen sie nicht mal 2m förder höhe hat auch mit dem druck zu tuhn die die pumpe aufbauen kann.

hab mir mal sagen lassen das 1meter wasser angeblich 1bar entschprechen sollen und ein bar ist schon ein guter druck.

mfg alflife
 
Das größte Problem wird warscheinlich die Stelle unten am Rohr sein.Ist gewiss nicht einfach die dicht zu bekommen.Mach das auf jeden Fall.Wenn mein Asus von der Garantie zurück ist kann ich ein bißchen mit dem Biostar spielen^^.Und mit Cpu Kühler, Pumpe und Materialkosten komm ich auf ca. 100€.
 
ja da kanste dir ein neh laing und den ek suprem holen weil radiator und agb brauchste dann ja net mehr das natürlich sehr schön ^^.

fürs rohr da unten gibs glaub ich sogar deckel und dann wenns net dicht ist sikon drum dann ist das bomben fest hab so meinen 4 liter agb gedichtet ^^.


mfg alflife
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei jedem Lösungsansatz gibt es hier doch einen Pferdefuss.

-> Verdunstung drosseln wegen Luftfeuchtigkeit

Vorteil : Weniger Luftfeuchtigkeit, weniger Nachfüllen.
Nachteil : Kühlleistung sinkt, da selbige hier eben durch den physikalischen Vorgang der Verdunstung erzeugt wird. Du hast dann zwar o.g. Vorteile, aber auch weniger Kühlleistung, und das ist ja nicht Sinn der Sache.

Lösungsversuch :
Plazierung des "Bongs" ausserhalb des Rechnerraumes (Nebenraum, Draußen!?), Zuleitung durch Schlauch/Rohr, durch die Wand?
Automatisch geregelter (eventuell auch mit Pumpe?) Nachfüllzulauf für Verdunstungsverluste? Oder doch Manuell? Aufwand... wohl in jedem Fall recht hoch.

Ich meine, ich find' das Prinzip wirklich intelligent und geil (Zerstäubung^^), weil es ja auch effektiv zu sein scheint, aber leider hat es halt auch viele Nachteile.
 
Wenn man die Verdunstung drosselt, sinkt gleichzeitig ja auch die Kühleistung.Die Verdunstung lässt ja das wasser so kalt werden.Deshalb
kann man oben auch keinen Deckel drauf machen.Dann würde kein Luftstrom
mehr nach oben wehen der das warme Wasser verdunsten lässt.Aber vielleicht kann man die feuchte Luft über einen Schlauch irgenwie ableiten z.B. aus dem Fenster^^
 
Japp, ist mir klar, das wollte ich damit auch sagen. War quasi eine Spekulation über den Post hier :


nur müste mann noch versuche dass verdunstende wasser einzuschränken damit man nicht so oft wasser nachfüllen muss und auch der raum nicht unter der luftfeuchtigkeit leiden muss.

ich hätte an mehre siebe gedacht an denen das wasser dann haften bleibt und runterkühlt dann wieder zurück in die bong leuft das dürfte dann einwenig dafür sorgen dass nicht zuviel wasser verloren geht mal sehn werd mich mal demnächst dran mach das zu bauen.

mfg alflife

Verdunstung senken bringt nichts, man muss sich hingegen Gedanken machen, wie man die dabei entstehende Feuchte vom Raum (Rechner) weghält. Und das geht (m.E.) wiederum nicht gut, wenn die Kühlung im selben Raum steht.
Außer, man baut einen großen Glaskasten um den "Bong" herum, ein Aquarium o.Ä..... hey, das könnte klappen, aber der wird ganz schön fix beschlagen und Kondenswasser tropfen.
 
Ich denke mal das das als Spaß gemeint ist^^.
Wenn nicht, der Name Bong kommt von der Form des Behälters.;)

Aber super idee Wakü mit Zweitfunktion:D
 
so stark ist die feuchtig keit ja auch nicht im raum must halt öfters mal das fenster aufmachen und orndlich duchlüften aber so stark das gleich überall wasser sich absetzt ist es nicht. ausser vieleicht su sitzt in einer kleinen abstellkammer und nicht in einem raum.

aber versteh jetzt nicht warum das mit dem sieben und aufangen vom verdampfenen wasser nicht klappen soll?

das sieb soll ja nicht wie ein deckel drauf sein sondern wie mehrere schirme wo das abgekühlte wasser in nen trichter fliehst da müste mann dann nur mal messen wie weit das wasser im trichter runtergekühlt ist.
da es sich aber nur um warmen dampf handelt dürfte das auf ungefähr raumtemp hinkommen.

mfg alflife
 
hab das jetzt mal gebaut und habe jetzt knapp 22° vorher hatte ich so 29°
also 7 grad besser.
allerdings ist das absolut nix fürn altag weil die düssen und die wasser gereusche alles übertönen deshalb ist das vileicht was wenn man mal kurz etwas mehr takten will zum benchen..

ansonsten net so toll.
und mann merkt schon wie die feuchtigkeit aus dem behälter aufsteigt

habe das auch net so gebaut wie in der beschreubung habe einfach ein kanister genommen oben aufgeschnitten in die seite den lüfter rein oben das rohr mit den düssen und fertiig.
dazu sollte man aber auch neh tauchpumpe nehm war schwer die laing zu entlüften mit dem ding muste neh alte eiheim tauchpumpe dazuschalten damit die richtig laufen konnte.

mfg alflife
 
Zuletzt bearbeitet:
das ist nen normaler 5liter kanister zwar nur 30cm hoch glaub aber nicht das das jetzt son unterschied gemacht hätte wens höher gewesen währe.

aber die süssen versauen total den wasserflow ich muste wie gesagt neh schwache eiheim pumpe und meine liang kopeln damit ich genug power hatte damit die düssen orndlich funzen.ja mach mal nachher ein paar pics.

mfg alflife
 
Jungs ich find es sau cool dass ihr solche Sachen ausprobiert :) Ich hoffe ihr versucht weitere interessante Projekte :)
 
ja ich denk mir immer probieren geht über studieren ^^ und hätte selbst nicht daran gedacht das das so gut klappt das wasser ohne radiator zu kühlen denn das war wirklich unter raumtemperatur :eek:.
wenn man da bedenkt das ich mit nehm grossen autoradiator und einem dazugehörigen 12v lüfter logischerweise nur raumtemp hinbekomme ist das schon neh coole sache.

aber wie gesagt zuviele nachteile um es auf dauer zu nutzen.
da währen:
hoher wasserverbrauch,
das wasser verschmutzt schneller,
mann muss das zimmer heufiger duchlüften(ok, frischluft muss nicht umbedingt ein nachteil sein ^^),
starker wasserfluss verlust,
grosse lautstärke von den wasser gereuschen

also nur zum kurzeinsatz zu gebrauchen.

mfg alflife
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
63
Besucher gesamt
64

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?