Apple Mac Pro: Ab morgen endlich vorbestellbar

Postmaster

Kommentare-Dealer
Wenn es ein Stück Hardware gibt, was oft erwähnt wird, ohne dabei jedoch verfügbar zu sein, dann ist es der Mac Pro 2013. Erste Informationen zum neuen Modell hat der Hersteller aus Cupertino erstmalig im Juni, auf der WWDC, verraten; die offizielle Vorstellung des 2013er-Gerätes erfolgte vier Monate später. Details zur Hardware-Ausstattung des komplett neu designten Devices gibt es bereits seit knapp zwei Monaten, auch der Preis steht schon fest. Bislang konnte man das gute Stück aber nicht kaufen; morgen soll es endlich soweit sein.

Weiterlesen: Apple Mac Pro: Ab morgen endlich vorbestellbar
 

R32

Super-Moderator
Nicht nur du..
Die Optik ist natürlich Oberhammer, das muss man Apple schon lassen.
Die Leistung die sie in die kleine "Dose" stopfen, ist natürlich auch extrem.
3000€ für den Quadcore und ganze 4000€ für den 6 Kerner lassen mich dann aber doch abschrecken :D
 

KonZe

Banned
Also aus Käufersicht ist der Mac Pro für mich völlig uninteressant.

Ich war aber dennoch extrem gespannt auf den Release und die Werte, die der Gerät erzielen kann. Die Reviews dazu werden sehr interessant, wie laut und warm die Komponenten mit dem "Thermal Core" wohl werden. Ich sehe throttlende Hardware und/oder einen lauten Lüfter schon kommen... lasse mich aber auch gerne eines Besseren belehren. ;)
 

T-Bone

Moderator
Also Preis ist schon wuchtig, würde ich mir nicht kaufen.
Ich bin aber auch auf Werte gespannt. Leistung hat der kleine schon sehr viel.
Optisch natürlich ein Leckerbissen, dafür die Erweiterbarkeit mit allen Kabeln misst. Bevorzuge dann doch lieber einen Tower und alles intern.
 

Satrap

Member
Ich finde das alte Gehäuse besser. Kann man mehr unterbringen. Mit dem neuen wird doch eh Kabel und Gerätegewirr auf dem Tisch.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?