3x1gb ddr2 im dual channel ?

Zerschranzer

New member
Hallo,
hatte vorher 2x1gb ddr2 800 mhz chips im pc, jetz hab ich einen weiteren 1 gb ram riegel verbaut... die chips liefen vorher soweit ich weiß im dual channel, tun sie das jetzt immernoch ? werd ich durch den 3. ram riegel einen performance unterschied bekommen ? hab ein P5N32-E SLI Deluxe mainboard, den qdr fsb von 800 mhz auf 1100 mhz und den ddr fsb von 800 auf 920... ??? kann man da noch mehr machen ?was wäre die perfekte einstelleung vom fsb ?
 

The Gitz

New member
DIE ERSTEN LAUFEN IM DUALCHANNEL, DER NEUE LÄUFT SINGLE.
(komm von nem Game, deshalb groß)
Deine Auslagerungsdatei wird kleiner, weiß nicht, ob dus merkst.
 

Zerschranzer

New member
Also versteh ich das folgendermaßen richtig ? :
wenn 2 ddr im dual laufen und der andere (von einer anderen marke hab ich vergessen zu erwähnen) als einzelner chip läuft hab ich sozusagen ja noch mehr leistung als vorher ? weil 2 ja im dual laufen und der andere mono aber noch gleichzeitig auf den einzelnen geschrieben werden kann ?
:confused:
 

DogSoldier

New member
Ich würd jetz mal so sagen das das nicht viel mehr leistung bringt. kauf dir lieber noch einen 1 GB und dann laufen alle 4 im Dualchannel.
 

Zerschranzer

New member
Ich habe die rams jetz von 800 mhz auf 1066 erhöt .. meines erstaunens funktioniert das! hab everest systemstabilitäts test 1 stunde laufen lassen und läuft alles wunderbar! cpu fsb zu ddr ist 1:1... is das extreme hochtakten bei den rams gefährlich ?
 

Urkman

Well-known member
DIE ERSTEN LAUFEN IM DUALCHANNEL, DER NEUE LÄUFT SINGLE.
(komm von nem Game, deshalb groß)
Deine Auslagerungsdatei wird kleiner, weiß nicht, ob dus merkst.

nicht nur NEIN sondern auch technisch unmöglich.
die komplette speicherbank, wird so verwalltet, dass dein RAM entweder im dualchannel arbeitet ODER im singelchannel. niemals nie in beiden modi. dies wird überhaubt nicht unterstützt, von keiner hardware.
folglich sind der dualchannel (wie der name schon sagt) immer zwei speicheriegel gleicher bauart nötig um den dualchannel zu ermöglichen.
wie du mit sicherheit auf deinem mobo gesehen hast, sind die vier speicherbänke jeweils mit zwei farben gekennzeichnt. z.B. zwei sind gelb, zwei blau. auf die gleichfarbigen müßen dann immer die gleichen speichergrößen verwendet werden. bei 3GB im dualchannel ist dies dann nur möglich, wenn du dann, z.B., in die gelben jeweils 1GB riegel und in die blauen 512MB riegel verbaust. dies machen aber nur wenige (außer 32bit OS nutzer die, die max. speichergröße für 32bit OS nutzen wollen) , weil dann lieber mit 4 mal 1GB arbeiten oder halt mit 2 mal 2GB.
 

Zerschranzer

New member
danke für die antworten!
aber ist es dann auch möglich wenn ich in den a slots (bei mir blau) 2x1gb von der marke ld (das steht zumindest oben links mit einem zeichen drauf weiß nichts obs die marke is :p ) und 2x1gb in die b slots (weiß) von einer anderen marke z.B qlimonda (bin mir beim namen nich sicher ob sie so heißen, zumindest so ähnlich) im dual channel laufen lasse ? :confused:
 

winmuxer

New member
die laufen im dualchannel hatte ich auch schon ;)

nennt sich asyncroner dualchannel oder so
hat die gleiche performance wie dualchannel mit 2 riegeln
also keine vorteile aber auch keine nachteile in sachen geschwindigkeit


mfg
 
nicht nur NEIN sondern auch technisch unmöglich.
die komplette speicherbank, wird so verwalltet, dass dein RAM entweder im dualchannel arbeitet ODER im singelchannel. niemals nie in beiden modi. dies wird überhaubt nicht unterstützt, von keiner hardware.
folglich sind der dualchannel (wie der name schon sagt) immer zwei speicheriegel gleicher bauart nötig um den dualchannel zu ermöglichen.
Totale Fehlinformation, kannst Du getrost direkt wieder vergessen, gilt nur für AMD.
die laufen im dualchannel hatte ich auch schon ;)
nennt sich asyncroner dualchannel oder so
hat die gleiche performance wie dualchannel mit 2 riegeln
also keine vorteile aber auch keine nachteile in sachen geschwindigkeit
mfg
Total richtig muss aber vom Board und der CPU unterstützt werden.
 

Noble

Well-known member
Wenn 3 Speicherriegel verbaut sind, laufen alle im Singlechannel. Dualchannel nur wenn 2 oder 4 eingebaut sind.

na wenn ich da jetzt falsch liege bitte nicht schlagen,
war mir aber sicher das auf meinem alten Sockel A board, 3xDDR1 zwei im Dual channel liefen und der dritte hinterher hinkte im single??!
 

Urkman

Well-known member
Also bei den aktuellen Intel Boards funktionieren 3 x 1 GB im Dual Channel nennt sich asyncroner dualchannel.

hast du da zu mal hintergrundinfos? bzw. einen link, wo erklärt wird wie das funktionieren soll.
das was ich zu diesem tema gefunden habe ist nicht sonderlich informativ und scheint dazu noch ein alter hut zu sein (aus zeiten mit drei speicherbänken)
kann mich ja täuchen, aber ich bleibe bei meiner aussage mit dem dualchannel.
hab das gerade mal an meinem testsystem ausprobiert, und drei speicher liefen definitiv nur im singelmodi und brachten dann schlechtere werte wie mit zwei oder vier speicherriegel.
 

Urkman

Well-known member
tja. ich glaube da hast du was falsch verstanden. es ist wie ich es oben schon beschrieben habe.

dazu wird hier geschrieben "Zitat"
Für den Betrieb sind keine speziellen Module notwendig - allein der Speicherkontroller muss Unterstützung für diese Technik bieten. Auch ist es nicht unbedingt notwendig, zwei baugleiche Module zu verwenden. Dual Channel funktioniert mit jeder Art von Arbeitsspeicher, sofern die Speichermodule in Speicherkanal 1 gleich groß sind wie in Speicherkanal 2. Zum Beispiel 512 MB- oder 1 GB-Module pro Kanal, sowohl jeweils einzeln mit dann insgesamt zwei Modulen, als auch doppelt bestückt mit dann vier Modulen. Dual-Channel funktioniert auch mit zwei verschieden großen Modulen pro Kanal, z. B. 512 MB und 1 GB pro Kanal für dann insgesamt 3 GB.

und das ist noch eindeutiger "Zitat"
Neuerungen Dual-Channel-Asymmetric-Konfiguration

Die Dual Channel Asymmetric-Konfiguration wird z.B. vom Chipsatz 965 unterstützt. Der Unterschied dabei ist gegenüber dem „Dual Channel Symmetric Mode“ wie ihn Intel beschreibt, dass die zwei Memory Channels nicht mit der gleichen Speicherkapazität arbeiten. Beim Dual Channel Symmetric Mode erfolgen Zugriffe dann nach dem Dual Channel-Verfahren und sind somit schneller. Dabei spielt die Anzahl der Module keine Rolle.
Sollte nun der Anwender die Channel mit unterschiedlichen Speicherkapazitäten bestücken, erfolgt der Speicherzugriff im so genannten „Single-Channel Mode“ beziehungsweise im „Dual Channel Asymmetric Mode“. In beiden Modi erfolgt der Speicherzugriff nach dem Single Channel-Verfahren, sodass die Speicherperformance gegenüber dem Dual Channel Symmetric-Modus entsprechend niedrig liegt.
In allen Betriebs-Modi richtet sich die Taktrate des Gesamtspeichers nach der langsamsten Arbeitsfrequenz eines einzelnen Speichermoduls, die das SPD-Register in kodierter Form enthält. Ist das Mainboard zum Beispiel mit einem DDR2-533- und einem DDR2-400-Speichermodul bestückt, arbeitet der gesamte Systemspeicher nur mit DDR2-400-Timings.

hier wird es angezeigt "Zitat"
Dual Channel Symmetric Konfiguration


Damit der Speicher-Controller optimal mit 128-Bit-Speicherzugriffen arbeiten kann, gilt es beide Kanäle mit gleicher Speicherkapazität auszustatten.[1] So sehen zwei Beispiele dazu aus:
  • ChA DIMM0 512 MB
  • ChA DIMM1 0 MB
  • ChB DIMM0 0 MB
  • ChB DIMM1 512 MB
oder
  • ChA DIMM0 256 MB
  • ChA DIMM1 256 MB
  • ChB DIMM0 0 MB
  • ChB DIMM1 512 MB
gerade die unterste variante, zeit dann den "asymmetriche" dualchannel.
auch ist diese variante abhängig vom mainboard.
aber wie gesagt, nutz einer z.B. drei mal 1GB riegel, ist überhaubt kein dualchannel möglich. auch der asymmetriche nicht.
so wie ich es als beispiel schon einmal geschrieben habe.
bei 3GB speicher, muß man 2mal 512MB +2mal 1GB nutzen, was das ganze asymmetrich macht.
oder bei z.B. 2GB gesammtspeicher, 2mal 512MB und einmal 1GB, was auch wieder asymmetrich wer.
mit asymmetrichen dualchannel ist schlicht nur gemeint, dass speicher unterschiedlicher größe verwendet werden kann. die summe der speichergröße MU? aber in beiden speicherkanälen gleich groß sein. wenn nicht, läuft der speicher automatisch wieder im singelchannel. daran kann nichts und niemand was ändern.
 

Urkman

Well-known member
habe aber einen rechner mit 3x 1gb im dc laufen ;)

wolt ihr beweise ?

dann zeig mal her:confused:
laut deinem profiel nutzt du 4GB????


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


so ich hab das mal an meinem intel testsystem ausprobiert.
wenn ich einen 2GB riegel und einen 1GB riegel nutze, arbeitet das system nur unter singelchannel. dabei spielte es auch keinerlei rolle, auf welchen steckplatz ich den RAM gesteckt habe, ergebniss immer nur singelchannel.
erst als ich einen zweiten 1GB riegel (also 1mal 2GB und 2mal 1GB) dazu gesteckt habe, ging dann auch der dualchannel wieder.
wie ich schon gesagt habe, mit drei mal 1GB riegel ist ein dualchannel nicht möglich.
 

Urkman

Well-known member
Bei Intel heißt das Flexmemory. Hatte ich vor sehr langer zeit glaub ich schonmal durchgekaut mit einem User, der mir ebenfalls nicht glauben wollte das Dual Channel mit 3 Modulen möglich ist.
http://www.tecchannel.de/pc_mobile/...els_ddr2_chipsaetze_915g_und_925x/index6.html

da steht auch nichts anderes, als das was ich schon sagte. "Zitat"

Bestückt der Anwender nur einen Speicherkanal oder die zwei Speicher-Channels mit unterschiedlichen Speicherkapazitäten, erfolgt der Speicherzugriff im so genannten "Single-Channel Mode" beziehungsweise im "Dual-Channel Asymmetric Mode". In beiden Modi erfolgt der Speicherzugriff nach dem Single-Channel-Verfahren, sodass die Speicherperformance gegenüber dem Dual-Channel-Symmetric-Modus entsprechend niedrig liegt.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?