Testbericht

Coinbase Erfahrungen und Test der Krypto Börse

Die meisten haben in letzter Zeit den Bitcoin-Hype mitbekommen und es wagen sich immer mehr unerfahrene Nutzer an den Handel und den Kauf von Kryptowährungen, wie Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH) Litecoin (LTC) oder auch Etherium (ETH) oder Bitcoin Cash (BCH). Wir haben in einem Langzeittest die Plattformen unter die Lupe genommen und in diesem Test unsere Erfahrungen mit Coinbase zusammengetragen.

Coinbase Test

Den meisten Nutzern ist das Handelsprinzip sicher geläufig, aber nicht die Verfahren und Sicherheitsmaßnahmen, die man treffen muss, um sein Geld und die Kryptocoins aufzubewahren. Dabei ist die Wahl der richtigen Krypo Börse wirklich wichtig, denn diese soll die sichere Aufbewahrung der Währungen sicherstellen. Coinbase zählt momentan zu den sichersten Börsen. Außerdem kann man auf Coinbase ohne etliche Fehlermeldungen und Server-Ausfälle handeln - was keinesfalls mehr als normal gilt!

Anmeldung bei Coinbase

Coinbase Anmeldung Im Gegensatz zu anderen Börsen, kann man bei Coinbase echt schnell loslegen. Man muss keine komplizierten Authentifizierungsprozesse durchlaufen. Es wird einem empfohlen auf das 2-Faktor-Authentifizierungsverfahren zu setzen, was wir auch stark empfehlen. Mittels der Google OAth-App, scannt man den QR Code, tippt den Sicherheitscode (der sich in 1-2 Minuten Abständen neu generiert), wie eine TAN bei Coinbase ein und hat daraufhin diese Sicherheitsstufe erreicht. Man kann auch eine Handy-Nr. hinterlegen, wonach man eine SMS mit einem Code bekommt, wenn man sich auf neuen Geräten anmelden. Sicherheit sollte man nicht unterschätzen!

10$ Coinbase Bonus kassieren

Coinbase als Börse für den Einsteiger

Bei Coinbase setzt man auf das Wesentliche und das steht ganz klar im Vordergrund. Anstatt hunderte Kryptowährungen zu führen, kann man hier nur die wesentlichen handeln: Bitcoin, Bitcoin Cash Etherium und Litecoin. Nach der erfolgreichen Registrierung kann man per SEPA-Einzahlung oder im Falle der Kreditkarte direkt Coins kaufen. Das ist nicht nur einfach, sondern auch schnell. Das Limit ist am Anfang auf 500€ am Tag gedeckelt. Das betrifft jedoch nicht den Handel mit den Coins. Die Coins sind binnen weniger Sekunden gekauft und in dem jeweiligen Wallet gutgeschrieben. Bei der SEPA-Überweisung fallen keine Kosten an, wogegen bei Kreditkarten 3,99% Gebühren anfallen. Dafür kann man aber direkt los legen. Paypal wird derzeit nicht unterstützt.

Coinbase SEPA und Kreditkarte Unter „Einstellungen“ -> „Zahlungsmethoden“ kann man Kreditkarten und Konten hinterlegen und verwalten.

Die auf Coinbase gezeigten Kurse sind Mittelwerte, die sich nicht direkt aus **Bid und Ask** zusammensetzen. Damit kauft man nicht explizit für den angezeigten Kurs. Die Gebühren werden schön übersichtlich gezeigt und natürlich auch die Anzahl der Coins, die man kauft. Es ist alles echt übersichtlich und unmissverständlich aufgebaut, wodurch alles selbsterklärend ist.

Coinbase Fees / Gebühren

Beim Handeln und Einkaufen fallen Gebühren an. Diese stellen sich wie folgt auf:

  • Standardhandel = Kauf / Verkauf: 1,49%
  • Kreditkarten Kauf: 3,99%
  • Bank Überweisung (SEPA) zu Coinbase: kostenlos
  • Bank Überweisung (SEPA) von Coinbase weg: €0,15

Coinbase Auszahlung

Wenn man sein Geld oder Coins von Coinbase weg bekommen möchte, ist dies natürlich möglich. Bei Geldüberweisungen auf sein Bankkonto fallen 0,15€ an. Bei den Krypto-Währungen sieht die Sache etwas anders aus. Die meisten Börsen nehmen eine Miner-Gebühr direkt vom Absender. Die Gebühr fällt generell an und man sieht den Betrag auf der Bestätigung vor dem Senden. Zwischen Coinbase-Accounts fallen keine Gebühren an.

Coinbase App

Coinbase App Unsere Erfahrung beruht auf mehreren Monaten Handel, vorwiegend in der App, da diese einfach komfortabel und zuverlässig ist. Die App ist kostenlos und direkt vom Betreiber. Man logged sich ein, und kann sofort die Kurse sehen. Auch den Zugriff auf seine Wallets hat man, kann Geld abbuchen sowie einzahlen und die Kryptowährungen empfangen und senden. Wenn man seine Coins auf ein sicheres Offline-Wallet packen will, geht es auch als der App ohne Umwege.

Auch in der App sind alle Gebühren, Kauf-/Verkaufspreise und die dazugehörigen Preise und Coin-Mengen übersichtlich auf einen Blick zu erkennen. Während der gesamten Zeit haben wir nur ein Mal ein Problem mit Time-outs gehabt, was wirklich bemerkenswert selten ist. Bei Plattformen wie Kraken muss man derzeit bis zu 10 Mal die Schritte wiederholen, bis eine Order durchgeht – bei Coinbase passiert es nicht.

10$ Coinbase Bonus kassieren

Wenn Du an weiteren Krypto Börsen interessiert bist, kannst du gerne unseren Krypto Börsen Vergleich durchlesen. In unseren Krypto Börsen Testreihe werden wir nach und nach weitere Tests publizieren.

Diesen Artikel teilen:

Welovetech