Netzteile News Hardware

Sharkoon WPM-V2: Hersteller stellt überarbeitete Netzteile mit modularem Kabelmanagement vor

Sharkoon hat seine günstige WPM-Netzteil-Serie auf Vordermann gebracht und präsentiert mit der WPM-V2-Reihe nun den offiziellen Nachfolger. Die preiswerten 80 Plus-Netzteile, die mit einer Leistung von 400 bis 700 Watt erhältlich sind, haben in der überarbeiteten Version ein modulares Kabelmanagement spendiert bekommen. Ebenfalls verbessert wurden auch die Anschlüsse, denn mit zwei 6+2-Pol-PCIe-Steckern sollen auch High-End-Grafikkarten mit ausreichend Strom versorgt werden.

Sharkoon WPM-V2-Netzteile

Wer für wenig Geld einen Rechner zusammenstellen möchte, muss seine Komponenten sorgfältig auswählen. Ein Großteil der Kosten geht hier sicherlich für die Grafikkarte, den Prozessor oder die SSD drauf, doch auch die kleinteiligen Investitionen, etwas das Gehäuse, der Arbeitsspeicher oder das Netzteil, machen sich bemerkbar.

Um auch PC-Anwender mit kleiner Geldbörse zufriedenstellen zu können, hat Sharkoon, Mitte des letzten Jahres, seine WPM-Netzteil-Serie veröffentlicht. Genau diese bekommt nun einen Nachfolger verpasst, der deutlich überarbeitet wurde. So verfügen die neuen Modelle über ein modulares Kabelmanagement-System, zwei 6+2-Pol-PCIe-Stecker sowie einen Wirkungsgrad von über 80 Prozent. Eine kleine Überarbeitung hat auch die Technik erfahren, denn die Belastung der +3,3- und 5-Volt-Leitung steigt auf 110 Watt an; beim Vorgänger war es nur 105 Watt. Die restliche Ausstattung bleibt unverändert, so gibt es bei den WPM-V2-Netzteilen ebenfalls ein Single-Rail-Layout mit Unterspannungs- (UVP), Überspannungs- (OVP), Kurzschluss- (SCP), Überlast- (OPP) und Überstromschutz (OCP) sowie einen 140-mm-Lüfter.

Die neuen Sharkoon-Netzteile sind ab sofort erhältlich, die Preise beginnen ab 38 Euro (400 Watt) und enden bei derzeit 56 Euro (700 Watt).

Quelle: Sharkoon
Diesen Artikel teilen:

Welovetech