Apps
News

iPhone 5 bereits fünf Millionen Mal verkauft

Am Release-Wochenende hat Apple das iPhone 5 bereits über fünf Millionen mal verkauft. Dies sind schon eine Million verkaufte Smartphones aus dem Hause Apple mehr, als bei dem Vorgänger 4S. Dies mag unter anderem daran liegen, dass der Verkaufsstart erstmals in neun Ländern gleichzeitig erfolgt ist. Weitere 22 Länder werden am kommenden Freitag, dem 28. September folgen.

In den ersten 24 Stunden seien gleich zwei Millionen iPhones verkauft worden sein. Der Anfangs-Bestand an Geräten sei bereits ausverkauft, erläuterte Tim Cook. Die Geschäfte erhalten jedoch nach wie vor regelmäßig ihre Nachlieferungen. Man arbeite daran, “genug iPhone 5 für jeden zu bauen”, so Cook. Auch die Zahl derer, die das neue iOS benutzen, ist bekannt geworden. Diese beläuft sich zurzeit auf mehr als 100 Millionen.



Diese Generation sollte auch die mageren Verkaufszahlen des Vorgängers toppen können. Die Anfrage ist derzeit so groß, dass Apple kaum noch mit dem Bau von iPhones hinterher kommt. Dennoch versicherte Tim Cook, dass jeder ein iPhone 5 bekommen werde. Ganz zufrieden ist Apple trotz der Rekordzahlen dennoch nicht: Schließlich hatten die Analysten mit mehr Verkäufen gerechnet.

Quelle: Focus

Diesen Artikel teilen:

Welovetech