Apps
News

ATI Radeon HD 5870: Bilder und erste Benchmarks (Update)

Obwohl offiziell noch bis Ende des Monats ein sog. NDA besteht, sind bereits erste detaillierte Bilder und Benchmarks des neuen Flaggschiffs von ATI gezeigt worden. Allgemein sprechen die Bilder wohl für sich, deswegen wollen wir uns mit dem Text etwas zurückhalten und euch einfach nur den Anblick genießen lassen. Viel Spaß also!

 

 

 

 

Auf den Bildern sind alle interessanten Details problemlos zu erkennen, so benötigt diese Karte wie auch die ATI HD 4870 nur zwei 6-Pin Stecker, was auf den erstaunlicherweise gering ausfallenden Verbrauch zurückzuführen ist.

 

Nun sind allerdings die Benchmarks an der Reihe, welche sehr interessante Ergebnisse zeigen. So steckt man bei manchen Spielen das bisher beste Modell, Nvidias GTX295, locker in die Tasche.

 

 

Natürlich muss man bedenken, dass zur Zeit vermutlich nur ein Beta Treiber der Version 8.66 verwendet wird und sich die Ergebnisse mit dem offiziellen Treiber verändern werden. Außerdem wurden die Tests in Auflösungen durchgeführt, die nur die wenigsten beim Spielen wirklich nutzen. Eine Auskunft über die verwendete restliche Hardware wurde auch nicht gegeben.

 

 

Jedenfalls sehen die Ergebnisse bereits sehr vielversprechend aus und so freuen wir uns bereits auf den Launch der neuen Karte!

 

Update: Gestern sind erste Bilder einer Sapphire HD 5870 und HD 5850 im Netz aufgetaucht. Die wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

 

 

 

Wie man gut erkennen kann ist die HD 5850 ein gutes Stück kürzer als der große Bruder und sollte damit auch in die meisten Computergehäuse passen. Beide werden ab nächster Woche erhältlich sein, die HD 5870 kostet voraussichtlich ca. 320 €.

 

Update: Heute konnten wir erste Bilder eines anderen Herstellers sichten. Dabei handelt es sich konkret um ein Modell des Herstellers XFX, welcher erst seit der HD 4XXX Reihe ATI Karten produziert. Das grundlegende Design weicht nicht von dem ab, was wir bisher gesehen haben, jedoch ist auch diese Karte in eher dunkle Töne getaucht. Zusätzlich sind noch ein GPU-Z Screenshot, sowie ein Screenshot eines 3DMark Vantage Benchmarks aufgetaucht.

 

 

 

Gut zu erkennen sind alle relevanted Details, z.B. die Fertigung im 40 nm Prozess oder die Anzahl von 2154 Mio. Transistoren. Interessant sind auch die 1600 Shader, Unterstützung für DX11 sowie die Füllraten und die Bandbreite des Speichers.

 

 

Trotz dass der Screenshot ziemlich klein geraten ist erkennt man die Punktzahl von P15822 Punkten sehr deutlich. Wer genauer hinschaut erkennt ebenfalls den GPU Score von 15853 Punkten und die Verwendung eines Core i7-965 XE Prozessors. Interessant ist auch, dass die Punktzahl beim Einschalten von 8xAA um gerade einmal 20 % einsackte. Zum Vergleich, bei einer GTX 285 sinkt der Score im Durchschnitt dabei um 50 %!

 

Quelle: expreview.com & videokonsolu.com

Diesen Artikel teilen:

Welovetech