Gamescom 2015:

Alles über die Gamescom 2015 »

Gamescom 2015 Eingabegeräte Multimedia News Hardware

EASARS stellt seine Peripherie vor

Auf der gamescom 2015 hatten wir das Vergnügen, die Peripheriegeräte der Firma EASARS demonstriert zu bekommen. Dazu zählen Headsets, Tastaturen und Gaming-Mäuse mit vielen treiberseitigen Konfigurationsmöglichkeiten.

Die EASARS Technik GmbH ist zwar mit einem ihrer Reseach and Development Teams in Hamburg ansässig, hat sich bisher aber ausschließlich auf den asiatischen Markt konzentriert. In den kommenden Monaten will EASARS seine Produkte auch im europäischen Raum, speziell in Deutschland anbieten. In diesem Artikel möchten wir euch ein paar der vorgeführten Peripheriegeräte vorstellen.

Flare, mechanical gaming Keyboard:

EASARS Keyboard: FlareDas Flare Keyboard weist auf den ersten Blick ein sehr schlichtes Design auf, in dem sich aber mehr verbirgt als es den Anschein hat. Das komplett beleuchtete Keyboard ist mit blauen mechanischen Schaltern ausgestattet, welche sehr präzise reagieren und einen guten Druckpunkt besitzen. Das Keyboard kann in 7 (horizontal angeordneten) Zonen in beliebigen Farben leuchten. Die Farbprofile können in den Treibern detailliert eingerichtet werden und ermöglichen auch Farbverläufe oder Blinken bei Tastendruck. Eine achte Zone stellen die Pfeiltasten sowie WASD dar, welche auch vom Rest des Keyboards unabhängig eingefärbt werden können.

EASARS Keyboard: FlareDas kompakt gehaltene Layout ist für Mobilität gedacht. Dadurch wiegt die Tastatur nicht viel und passt bequem in einen normalen Rucksack. Doch an Funktionen mangelt es dennoch nicht, denn über einen Hotkey lässt sich die Tastenbelegung auf das sogenannte "extended layer" umschalten, in welchem die Nummernreihe frei konfigurierbar ist. So können darauf Makros, Programmfunktionen und Tastenkombinationen verteilt werden. Der Winkel des Keyboards wird über zwei Schraubfüße auf der Rückseite justiert, was eine individuelle höhe ermöglicht.

Tornado, vibrating gaming Headset:

EASARS Headset: TornadoDieses USB Headset verstärkt das Gefühl von Bass, Schussgeräuschen oder Ähnlichem durch eine eingebaute Vibrationsfunktion. Die Umschließenden Ohrmuscheln sind weich gepolstert, boten trotz Lärm in der Messehalle gute Schallisolierung und sorgen gleichzeitig für einen hohen Tragekomfort. Das äusserliche Plastikdesign täuscht, die Verarbeitung fühlt sich hochwertig an. Die Sounddemo verdeutlichte sehr gut, dass das Headset einen virtuellen 7.1 Sound produziert, welcher die akustische Lokalisierung der Tonquelle im (virtuellen) Raum ermöglicht. In 4 Profilen kann man individuell die Stärke der Vibration, wie auch die Einstellungen des Equalizers hinterlegen und on-Demand an der Kabelfernsteuerung wechseln. EASARS Headset: TornadoDie Tonqualität war überzeugend und bot sowohl in hohen wie in tiefen Frequenzbereichen klare Klänge. Das Headset wird in 2 Farbkombinationen erhältlich sein: Gelb mit roter Beleuchtung und Schwarz mit blauer Beleuchtung.

Spotter, optical gaming Mouse:

EASARS Gaming Maus: Spotter Ähnlich dem Flare Keyboard kann die Beleuchtung der Maus im vollen RGB Spektrum eingestellt werden. Die verhältnismäßig flache Maus liegt sehr angenehm in der Hand und liefert über die Treiber volle Individualisierung der Tastenbelegung. Neben zwei zusätzlichen Tasten für den Daumen, welche leider nur für Rechtshänder praktikabel nutzbar sind, bietet die Maus auch noch zwei weitere Tasten auf der Oberseite, welche für seltener genutzte Funktionen (wie das Anpassen der DPI oder das wechseln der Tastenbelegung der ) nützlich sein können. Die Empfindlichkeit kann mit bis zu 4000 DPI auf jede Anforderung eingestellt werden.

Alles in Allem haben die Angetesteten Produkte in Nutzungskomfort, Funktionsreichtum und Verarbeitung überzeugt. EASARS bietet neben den hier vorgestellten Geräten in allen Kategorien für jeden Geldbeutel ein passendes Modell an. Überzeugt euch selbst, sobald sie auch in Deutschland verfügbar sind.

Quelle: Eigen
Diesen Artikel teilen:

Welovetech