Wlan Dlink über 2 IP's einrichten?

New member
Hallo,

es geht um folgendes, und zwar möchte ich gerne für Bewohner in einem Pflegeheim das WLAN zugänglich machen. Dafür habe ich folgende Infos:

Wir haben auf allen Wohnbereiche einen WLAN Router unter der Decke die momentan nur von unseren Arbeits-Tablets genutzt werden, nun weiß ich das laut Datenschutz die Bewohner nicht in diesen WLAN können bzw dürfen. Jetzt habe ich mir das so vorgestellt, und zwar würde ich auf diese Installiere WLAN Router eine 2t IP Adresse Installieren, somit wäre dieses Problem behoben.. So nun zu meiner Frage.. Die IP Adresse muss ich doch von unseren Anbieter bekommen können oder? Oder habt Ihr eine andere Idee? Wäre euch sehr verbunden, und dankbar.

die momentan angebrachten WLAN Router sind Dlinks.. Ist es schwierig dort eine 2t. IP mit drauf zulegen?

Achso: Ich bin Pflegehelfer, und mache das nur weil die Bewohner immer noch kein Internet haben, und es gesetzlich sogar Pflicht ist den Bewohnern WLAN Zugang zu gewähren.. Und wir haben Corona es gibt bei uns auch jüngere Menschen die durch einen Unfall 1 oder 2 Jahre bei uns sind, die können kaum besuch bekommen und ohne WLAN etc. lebt es sich in dieser Krise einfach nur ..... naja Ihr wisst was ich meine.. Wäre cool wenn Ihr mir irgendwie helfen könntet..

Liebe Grüße und danke euch wirklich!
 
Hallo Scarymoo,

was meinst du mit du möchtest eine zweite IP Adresse auf den Routern installieren?

Was genau ist laut DSGVO denn wie verboten? Ich kenne die Vorschrift/Verordnung nicht auswendig und kenne die gesetzliche Problematik auch nicht.
Braucht ihr einen zweiten Anschluss? In dem Fall braucht ihr von eurem Anbieter tatsächlich noch einen zweiten Vertrag und ggf. sogar noch eine zweite Zuleitumg zum Haus, sowie die doppelte Infrastruktur an Router etc.
Ansonsten gibt es glaube ich auch Möglichkeiten zwei gekapselte Netzwerke zu betreiben, die sich eine Anschlussleitung "teilen". Die Frage ist, ob sowas gesetzlich konform ist.
 
Was genau ist laut DSGVO denn wie verboten?
Die DSGVO verbietet in der Richtung nichts, solange dabei kein Zugriff auf Daten ermöglicht wird, die Unbefugte nicht einsehen dürfen.
Und genau da liegt aus datenschutzrechtlicher Sicht der Fallstrick. Die Aufteilung in mehrere voneinander getrennte Netzwerke ist daher schon zweckmässig, um sich generelle Probleme vom Hals zu schaffen.
Ob dabei nun separete physikalische Leitungen oder die der bereits vorhandenen Infrastruktur genutzt werden, ist nicht ausschlaggebend, solange das "Bewohner-Netzwerk" keinen Zugriff auf das "Arbeits-Netzwerk" und dessen Daten erhält.

die momentan angebrachten WLAN Router sind Dlinks..
Genaue Modellbezeichnungen wären hilfreich, um festzustellen, ob diese Geräte - wie es z.B. in diversen Modellen von AVM Fritz!Boxen der Fall ist - ein Gastnetzwerk beherrschen. Das wäre dann die einfachste Option, ein weiteres WLAN (mit eigenem IP-Bereich und somit in einem getrennten Netzwerk) für die Bewohner bereitzustellen.
Die Alternative (und sicherlich auch die bessere Option für die gesamte Infrastruktur) wäre von dem Einsatz mehrerer Router (falls es wirklich welche sind!) auf eine gescheite WLAN-Umsetzung mit Controllern und AccessPoints von Cisco/Meraki/Ubiquiti oder Ähnlichem umzusteigen. (Belkin bietet durch die von Cisco ehemals als Linksys geführten Produktbereiche ebenfalls verschiedene Lösungen.) Das ist für den Administrator nach der Einrichtung deutlich einfacher zu verwalten und zu warten als eine wilde Ansammlung von Routern.

Der ISP muss auch keine weitere IP bereitstellen. (Der ist lediglich für die externe Anbindung des Anschlusses zuständig - was intern im Haus passiert, interessiert den nicht!)
 
Ohne den Router zu kennen, tu ich mich schwer... Dlink reicht nicht. Ist das ein Router oder Repeater, da du von Dlinks sprichst?

Du brauchst keine 2. IP, Internetanschluss oder was immer du damit meinst.
Moderne Router haben die Möglichkeit einen Gastzugang einzurichten, somit haben Gäste kein Zugriff auf das Lokale Netzwerk, oft kann man auch die Kommunikation untereinander erlauben oder verbieten.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
52
Besucher gesamt
53

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?