Windows Speicher-Pool voll

New member
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und hoffe das mir hier mit meinem Problem weitergeholfen werden kann.

Wie in 01_Speicherpool zu sehen ist habe ich dort einen Pool, mit der Einstellung "einfache Resilenz" mit mehreren Festplatten angelegt. Hierbei handelt es sich um einen privaten Pool, weshalb aus Kostengründen auch noch 2x4TB-Festplatten vorhanden sind. Ich nimm an, dass die tatsächliche Größe etwas kleiner ist, da die Clustergröße dies so macht.
Was ich damals nicht verstanden hab war, dass ich Festplatte mit einer Clustergröße auf 16.000 Bytes eingestellt hat, aber sobald ich die Festplatten dem Speicherpool hinzugefügt hatte, dieser automatisch 8000Bytes eingestellt hat, sodass die maximale Größe des Pools nur bis 32TB und nicht wie eigentlich gewollte bis 64 TB möglich ist.

Das ist schon mal mein erstes kleineres Problem.

Nun zu meinem zweiten Problem, sobald ich im Explorer ca. 24TB, sagt es mir das der Pool voll ist. Was ich nicht ganz verstehe, weil wenn ich alle Kapazitäten zusammenrechne komm ich auf 36,3 TB und ich dachte, dass aus Paritätsgründen eine Festplatte (spricht 7,27 TB) dafür verwendet wird. Aber dadurch geht meine Rechnung ja gar nicht auf. Woran liegt das? Hab ich irgendwas falsch gemacht oder könnte ein Grund die 4TB-Festplatten sein, welche ich noch drin habe?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

Grüße
Chris

01_Speicherpool.PNG02_Speicherpool.PNG03_Speicherplatz_Explorer.PNG
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
61
Besucher gesamt
61

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?