Wie "verabschieden" sich CPUs?

Double

Member
Hallo,

ich musste vor einigen Tagen meinen Prozessor übertakten, weil es in einem Game nicht ganz gereicht hat. Ich weiß aber, dass OC dem Prozessor ziemlich schadet und alle sagen, dass die Lebenszeit verringert wird. Aber was heißt das eigentlich genau? Meine Temperaturen sind im grünen Bereich. Wie wird sich das bemerkbar machen, dass der Prozessor langsam "stirbt", und weswegen wird das passieren? Überhitzung ausgenommen! Und wie stark wird die Lebenszeit eigentlich verringert, bzw. was ist die normale Lebenszeit einer CPU?

MfG Double
 
also mit prime 95 kannst du ja alle möglichen tests machen um zu gucken ab wann ein fehler in der cu auftaucht.. je kaputter die CPU ist desto mehr fehler gibt es.
und je mehr fehler es gibt desto unstabielr läuft der pc ( abstürze etc.)
 
ich finde das etwas sehr weit hergeholt mit der lebenszeit.

dann sind es halt anstatt 10 jahre nur 8.
aber bei mir wird eine CPU niemals so lange in meinem sys bleiben, da ich fast immer recht aktuell fahren möchte. 😀 😉

und wenn du da human bleibst und das ding nicht brutzelst, wird es sich auch nicht so wirklich groß auswirken.
 
so schlimm ist oc nicht für einen prozessor. solang die hitzeentwicklung im rahmen bleibt, ist das der cpu eigentlich egal. auch kommt es drauf an, ob du nur takt erhöhst, oder auch die spannung anheben musst. bei oc mit spannungsanhebung ist es weit aus wahrscheinlicher das die cpu die fühler streckt, da dabei ganz andere ströme fliesen in der cpu, wie nur taktanhebung.
da die hersteller meist eh nur 3 jahre garantie geben und der cpu markt ziemlich schnelllebig ist, wird es sich auch nicht lohnen eine cpu länger wie 3 jahre zu betreiben, von daher wird man die erreichbare lebenszeit nicht wirklich vorraussagen können
 
Bei mir an der Arbeit, werkeln die Rechner, und somit auch die CPU, seit über 10 Jahre vor sich hin und das 12 Stunden pro Tag im Dauereinsatz außer Sonntags.
Ich denke im Normalfall halten CPUs eine halbe Ewigkeit und auch OC sollte diese Zeit nicht stark verkürzen, außer man geht dabei extrem vor, was aber der normale User nie machen wird.
Wird also dabei nicht übertrieben, kann so eine CPU trotz OC auch eine kleine Ewigkeit halten😉
 
Kann ich bestätigen. 🙂
Mein i5-750 läuft jetzt seit fast 2 Jahren im Dauereinsatz ohne Probleme. Hab zwar meinen A-Channel aufm Mainboard zerschossen, weil ich den RAM so hoch takten musste (Kombination aus Billig-RAM und billigstes AS-Rock P55 Mainboard). Aber mein i5-750 läuft auf 3,4-3,7 GHz (je nach Einsatzzweck) ungehindert und schön kühl. 🙂
 
Mein i5 auch, allerdings habe ich gemerkt, dass er mit der Zeit immer mehr Spannung will. Ganz am Anfang liefen 3,6 Ghz mit 1,2v. Irgendwann musste ich auf 3,5 Ghz runter, weil der Rechner instabil lief. Jetzt bin ich schon bei 1,26V bei 3,6Ghz.
 
Hallo,

ich musste vor einigen Tagen meinen Prozessor übertakten, weil es in einem Game nicht ganz gereicht hat. Ich weiß aber, dass OC dem Prozessor ziemlich schadet und alle sagen, dass die Lebenszeit verringert wird. Aber was heißt das eigentlich genau? Meine Temperaturen sind im grünen Bereich. Wie wird sich das bemerkbar machen, dass der Prozessor langsam "stirbt", und weswegen wird das passieren? Überhitzung ausgenommen! Und wie stark wird die Lebenszeit eigentlich verringert, bzw. was ist die normale Lebenszeit einer CPU?

MfG Double

Eine Frage, bei der sich die Geister scheiden..
Eine CPU hat keine Lebensdauer, selbst wenn man die Hersteller fragt.
Die hält eigentlich Ewig, nur wie lange ist Ewig?

Mein 466 MHz Celeron den ich im Keller habe, ist jetzt 13 Jahre alt, und der läuft immernoch einwandfrei.
Die PC"s bei uns auf Arbeit sind so c.a 4 Jahre alt, und laufen 10-12 Stunden jeden Tag und das bei extrem großer Hitze.
Da stehen 2 PC"s nebeneinander in einem kleinen Schrank, Gehäuselüfter Fehlanzeige.
Wenn du den Schrank aufmachst, kommt da ne richtige Hitze raus.
Haben sich bis jetzt auch noch nicht beschwert.
 
Mein i5 auch, allerdings habe ich gemerkt, dass er mit der Zeit immer mehr Spannung will. Ganz am Anfang liefen 3,6 Ghz mit 1,2v. Irgendwann musste ich auf 3,5 Ghz runter, weil der Rechner instabil lief. Jetzt bin ich schon bei 1,26V bei 3,6Ghz.

Mainboardbedingt musste ich schon bei 1,35V anfangen, wenns dich beruhigt 😉 Bin jetzt bei 1,37V und läuft stabil, heiß wirds auch nicht trotz Luftkühlung. Mehr als 60°C kriegt die CPU normalerweise nie drauf, im IDLE sogar nur um die 40. Jetzt eben im Sommer haben meine Cores 30-33°C 😀
 
zu der frage wie die sich genau verabschieden:

ein kollege hatte es bei seinem 980x, dass er irgendwann nurnoch mit 5 kernen lief und ohne HT. sobald der 6. kern aktiviert wurde, bootete das system nicht mehr. generell ist eig alles bis auf clarkdale/gulftown kaum oder garnicht kaputt zu bekommen 😀 ich denke auch das es die kombi von spannung und temp macht. wenn ein i7 920 nicht deutlich über 60 grad hinausgeht @100% load kann man dem auch fürn alltag 1,45v verpassen. dadran sollte es dann nicht scheitern. die hersteller geben ja auh nur an, wie hoch die max vid. der entsprechenden cpu sein kann. und nicht die spannung, die die cpu max bekommen darf 😉
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
23
Besucher gesamt
24

Beliebte Forum-Themen

Zurück
Oben Unten