Welches Mainboard für i5?

das Cooltek CT-K 2 ist 19cm Breit ... kann gerade so noch passen , bei solch wuchtigen CPU Kühlern ... aber dann dürfte nicht mehr viel platz zwischen Kühler und Gehäuse Seitenwand sein ....
aber es gibt ja auch andere gute CPU Kühler die nicht ganz so wuchtig sind ...
zB

der ist natürlich auch noch wuchtig und ein TopBlower ( meist etwas höhere Temps , dafür werden aber auch andere Bauteile mitgekühlt ) , aber nicht so hoch ( also für die Breite des Gehäuses spart der gut 15mm im Vergleich zum Mugen2/Brocken ein ... ) , aber ich denke da gibt es sicherlich noch bessere Kühler Alternativen ... hab den nur mal auf die schnelle rausgepickt ...
den User "Horst58" kann ich bei solchen Fragen was "kleinere" CPU Kühler angeht empfehlen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Nimm das Asrock P55 Extreme glaub mir du wirst dich irgendwann ärgern warum du keins genommen hast wo 2x 8 Lanes hat.

Hab ich damals beim Asus P5Q auch geärgert als ich noch eine GTX260 einbauen wollte.

Habe jetzt das Asrock P55 Extreme und kann sagen perfektes Teil, hab damit mein i5 auf 4.2 GHZ unter Wakü getaktet.
 
Bringt's einem nur nicht wenn man kein cf betreiben will ;). Das mit dem kühler word echt eng. Evt musste da auch selbst Hand anlegen und es passend machen :D
 
Also ich habe mich gestern für das Asus-Board entschieden. Ist also schon bestellt.
Wie gesagt werde ich eh kein CF oder SLI betreiben - wenn es mal so wiet ich baue ich mir lieber für 100€ ne neue Graka ein. Ist denk ich mal auch vom Stromverbrauch her atraktiver. Und das Asus ist ja wirklich kein schlechtes Teil.

Beim Gehäuse hab ich auch auf euch gehört und hab nochmal ein anderes bestellt. Das andere werde ich einfach ungeöffnet an Mindfactory zurück senden (die übernehmen ja freundlicher weise die Versandkosten bei Artikeln über 40 €).

So nun nochmal die Konfig wie sie auch endgüötig steht:

1 x (39412)

1 x (30284)

1 x (39238)
1 x (31304)
1 x (36242)
1 x (39419)
1 x (41393)
1 x (8268516)
2 x (8089180)

Das ganze kostet jetzt genau 713,42€
Da werde ich mir auf jeden Fall überlegen noch nen CPU-Lüfter einzubauen.
Ein zweiter Gehäuselüfter kommt natürlich auch noch dazu.

Hoffe das Passt jetzt so denn alles will ich nciht zurück schicken ^^.

Und vielen Dank nochmal an alle die mir so gedudlig auf alle meine Nooby-fragen geantwortet haben und auch nach dem dritten mal nicht die Lust verloren haben.
Das erwartet man zwar von einer netten Community aber finden tut man soetwas wirklich nur selten.
 
Für 100 euro ne neue ?
AHA

Mit CF wirst du mehr Power haben als dannach noch eine neue für 100 euro zu kaufen rofl :-D
 
Für 100 euro ne neue ?
AHA

Mit CF wirst du mehr Power haben als dannach noch eine neue für 100 euro zu kaufen rofl :-D

und dann sinds halt 150€ , in 2Jahren noch ne 2. 5770 einzubauen wäre genauso schwachsinnig ;)
btw mir kommt auch nie SLI/CF in den PC , ganz einfach ich bin extrem empfindlich was microruckler angeht und bei Kumpelz mit SLI und CF sind mir die immernoch aufgefallen , während es denen nicht auffiel ...
und ich schaff mir auch lieber eine HighEnd Karte an als zweimal midrange
 
Ja dann halt eben 150 €. Ich frag mich eh wie man in 2 Jahren noch an eine 5770 rankommen soll. Man bekomtm ja JETZT schon nichtmal mehr ne 4890 zu kaufen.
 
So ich bins noch mal.
Meine Bestellung ist heute eingetroffen. Nun aheb ich noch mal eine Frage an alle selbstschrauber: ist es sehr schwer sonen PC zusammenzubaun? Ich hab mir schonmal eine Anleitung durchgelesen... ist ja letzendlich wie ein großer Legokasten.
Kann man viel Kaputt machen wenn man "sachte" vorgeht?
Also Graka und Ram hab ich auch in vergangenen Tagen schonmal selbst ausgetauscht. Nur Mainboard einsetzen und Prozessor/Lüfter und verkabeln wäre Neuland für mich. Paste fürn CPU brauch ich keine weil auf dem Lüfter son hübsches Pad drauf ist.
Bzw was muss man beim erstan mal anschlaten beachten? Irgendwleche speziellen Bios-Einstellungen?
Wie viel sollte man eigentlich als partition für Windows 7 frei machen auf der HDD?
 
Zuletzt bearbeitet:
eigentlich so schwer ist es nicht nur wenn du das mainboard auf das gehaüse schrauben willst muss du auf passen das du nichts unterm mainboard zerkratzt da müssen ja solche schrauben ins gehaüse und bei jedem mainboard sitzen die schrauben anders dann muss du erst genau gucken wo die rein kommen und dann vorsichtig das mainboard drauf schrauben schrauben darfst du NIE zu fest ziehen ;)
 
kaputt machen kann man immer was , aber wenn man da mit Verstand und Ruhe dran geht , passiert da nix ...
ich hab ne 100gb partition fürs System :D , is nen bissl viel , programme installier ich auch immer nach C und hab noch ~65gb frei , ich würd sagen 40-50gb sollten dicke reichen ...
im Bios sollte iR alles korrekt eingestellt sein , evtl ist die Bootreihenfolge nicht korrekt , da du ja beim installieren von DVD booten musst , muss man das evtl umstellen , muss aber auch nicht zwingend sein ...
 
Generell gilt: keine Gewalt :) wenn etwas nicht passt dann lass es sein oder schau's dir nochmal an. Aber schwer ist es nicht wirklich. Baue schon sei. Meinem 9. Jahr PCs zusammen und bisher gabs nochnie nen epic fail :D also geh ruhig und mit bedacht an die Sache ran dann passiert auch nichts.
 
Nabend, wo hier so schön über Mainboards etc. gequatscht wird... :D

Was haltet Ihr denn von EVGA als Marke? Sind ja verhältnismässig teuer, aber ich kenne den Hersteller gar nicht.
Ich hab jetzt ein MSI drin mit AM3 Sockel, bin aber am überlegen ob sich der Wechsel zu Intel lohnt. Entweder jetzt einen Phenom 965 rein, oder Sockel 1156 und nen i7 -

Lohnt sich das? Wenn ja, ist EVGA gut?

Danke schonmal
 
Hab einfach bei Alternate reingeschaut :D
Ist ja gut dann.

Une wie sieht das mit dem Wechsel aus, meinst das ist ne gute Idee?
 
kommt auf deine CPU an , und welcher Chipsatz das AM3 board ist , aber ansich würde ich sagen kannste dir das sparen , eher nen starken pII x4 955BE oder pII x6 xxx aufs Board packen ... grosse Unterschiede wirste zwischen pII x4 9xx und i5 750 ( quasy i7 Lynnfield ohne HT/SMT [ wird vorallem beim Zocken ( noch ) nicht wirklich genutzt ] ) nicht spühren , aber ne menge Geld sparen ... wenns nen 790er Board ist werden die neuen AMD 6Kerner definitiv drauf laufen , BiosUpdate für Turbo dürfte aber wahrscheinlich sein , halte ich aber für das sinnvollste Upgrade wenn du aufrüsten willst ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, ich glaube auch, ein Phenom II X6 wäre da die bessere Wahl.

Ich persönlich würde EVGA (noch) nicht empfehlen. Zwar sind die ersten Produkte recht gut, doch einen Namen, wie Asus oder Gigabyte ihn hat, hat sich EVGA bei mir noch nicht erarbeitet.

Deshalb würde ich zu genau diesen Marken raten: Asus & Gigabyte. (Nebenbei bemerkt ist das Preis-Leistungsverhältnis auch besser als bei EVGA.)
 
EVGA Boards sind auch bei OC'lern sehr beliebt und verbauen ansich nur hochwertige Komponenten und sehen mMn schick aus ;) , OK preislich gibts ähnliche meist für npaar Euro weniger ...
aber EVGA stell ich ohne Zweifel auf die selbe Stufe wie Gigabyte , Asus und MSI
 
Cool, danke erstmal :D

Hab jetzt nen Athlon II x2 250 @3.3 drin, Chipsatz ist 785.
Wollte mir Bald eine fettere GraKa holen und deswegen vorher CPU aufruesten.
Da ist dann das Kind rausgekommen und wollte gleich alles neu :D

Also beim Zocken tut's auch ein 965er, ja?
Ich wollte da schon sowas wie eine GTX470 reintun.
(hab jetzt ne GTS250 1gb)
 
ja der tuts auch , wobei der evtl eher nbissl übertaktet sein sollte um die Grafikkarte nicht zu limitieren , aber das ist ansich auch nicht wirklich gegeben , bei 80% der Spiele ist ja nunmal die Graka wichtiger als die CPU , klar muss die CPU auch stimmen , aber das tut ein AMD pII x4 allemal und auf ~3.6-3.8Ghz getaktet eh ... ( geht beim 955BE/965BE ansich auch recht easy da es BE Versionen mit freien/offenen Multi sind )
ich denke auch auf einem 785er Board laufen die pII x6 CPU's noch , aber da würde ich erstmal auf der Mainboardherstellerseite schauen und musst dann evtl nen BiosUpdate machen ... würde iR eher zum x6 raten , jenachdem wie die sich preislich darstellen , haste immerhin gleich 6Kerne und Turbo anstatt 4Kerne ohne Turbo ( wobei man den evtl auch bei denen noch freischalten kann ) ...
 
So es ist vollbracht. Das teil ist zusammengebaut und läuft sogar.
hab jetzt gleich 2 Lüfter drinne, auch wenn ich da vll nochmal was leiseres einbauen werde.
Im Idle läuft das Board jetzt bei 26 °C, CPU 26°C , HDD 30C° und die HD 5770 auf 34C°.

Nun hab ich aber ein Problem:
Ich nutze die 64 bit-Version von Windows 7 und irgendwie machen die ATI-Treiber zicken.
Trotz dessen das ich die Treiber schon 3 mal installiert habe bringt das Wartungscenter immer wieder ne Fehlermedlung und zeigt mir an das ich die Displaytreiber installieren soll.(dieses komische kleine Fänchen neben der Uhrzeit unten).
 
das Wartungscenter is uninteressant ... es will dir evtl auch nur erzählen das es neuere treiber gibt ...
hast du offizielle treiber installiert ? oder evtl beta oder preview treiber ? ...
du kannst die Meldungen vom Wartungscenter auch abschalten ...
 
...und genau deswegen wollte ich bei Nvidia bleiben :D
Hört man ja ständig, sowas.

Ich würde an deiner Stelle einfach die Meldungen abschalten, wenn soweit alles läuft.


Edit: @Push Hab grad vom C3 Stepping des PII 965BE gelesen, das scheint ja gut gelungen zu sein! Ich denke, werde mir so ein Teil erstmal holen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
61
Besucher gesamt
61

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?