Welcher RAM ist besser ?

bisy

Moderator
im Prinzip sind beide gleich, beide arbeiten mit der selben Geschwindigkeit und haben die gleichen Latenzen, unterschiede wäre da eh nur unter Benchmarks messbar
 

Horst58

Super-Moderator
Du wirst keine Performance-Unterschiede feststellen können.
Da beide mit gleichem Takt arbeiten und zudem auch die Latenzen gleich sind, kann es keine Unterschiede geben.
Na ja, möglich wäre da schon was ...
Aber zumindest derartig unerheblich, dass es eben doch keine Auswirkungen hat.
 

Young

New member
Ja genau so dachte ich mir das auch schon, aber welche sollte ich den nun behalten ?
Werde evtl. auch mal bisschen übertackten, welche wären da sinvoller ? Im bezug auf abwärme und Spannung ? Und welche mehr Spannung aushalten oder weniger Spannung aushalten ?
 

Horst58

Super-Moderator
Was Genaues weiß ich natürlich nicht.
Aber wer tut das, wo doch die wirklichen Bestückungen bzw Hersteller heute weniger bekannt als die Rückseite des Mondes sind, schon?

Ich glaube, von Wissen bin ich aber wie schon gesagt meilenweit entfernt, dass sowohl Corsair als auch G.Skill, beides ja Fabless-Produzenten, ziemlich identische und im Übrigen eher durchschnittliche Chipbestückungen für ihre Produkte ordern.
Deshalb wirds mit dem Übertakten nur bei erheblich angehobenen Spannungen was was werden.
Spannungen, die die meisten Chips nur recht kurz vertragen.
Wenn überhaupt was machbar ist ...

Vergiss das mit dem Ram-OC mal lieber wieder.
Mehr als vieleicht 1600 MHz (effektiv: 800 MHz) wird vorhersehbar sowieso nicht gehen. Zumindest nicht ohne die Rams über kurz oder lang spannungsmäßig zu Altsilizium zu verheizen.
Das gilt für den Corsair- als auch für den G.Skill-Speicher.
Das kleine Bisschen bringt Dir zwar einen meß-/benchbaren Durchsatz-Vorteil, macht das System aber in Sachen Performance letztendlich so ziemlich genau um die null bis vieleicht bis zu einem Prozent schneller.

Mit viel Glück bekommst Du, ohne die Spannung hochschrauben zu müssen, schärfere Timings eingestellt.
Was mit welchem Ram geht, wirst Du, wenn Du bereit bist zu probieren, selbst sehen.
Oder eben sehen, ob da überhaupt was geht.
Trau Dich ruhig.
Die Timings zu verschärfen ist für die Hardware ungefährlich.
Geht es nicht oder wird das System erheblich instabil, die alten Werte wieder her- bzw. einstellen und alles ist wie es vor den Experimenten war.
 

Young

New member
Ich meinte eher für cpu oc da muss man ja meistens auch mit der Spannung vom ram usw. Spielen.

Danke schon mal für die Infos.
 

Horst58

Super-Moderator
Ähmmm, ja.
Kann man und muss man, wenn man die CPU über den Chipsatz-Takt (manchmal bei AMD völlig falsch als FSB bezeichnet), unter Umständen machen.
Oft gehts dann aber recht schnell nicht mehr weiter, obwohl die CPU noch was höher reißen könnte, der Ram aber das System abstürzen lässt.
Wie gesagt, bei Allerwelts-DDR3 ists nicht gut die Spannung zu erhöhen, weshalb man so nicht vorgehen sollte.

Ja, doch, bis 1,60 Volt ist auch für Allerwelts-Chips die Gefahr des Ablebens noch vertretbar klein.
Mehr ist aber nur bei Rams, die dafür spezifiziert sind empfehlenswert, was für Dich bei diesen zwei Kontrahenten bedeutet, dass Du nicht an den Spannungen herumstellen solltest.

Besser ist es eigentlich fast immer, den Ram-Teiler (oder bei manchen Boards auch einen Multiplikator) so zu verändern, dass der Ram genau eine Taktklasse unter seinen Möglichkeiten bleibt, wenn die CPU @stock taktet und erst dann mit dem OC zu beginnen.
So ist es ziemlich sicher, dass nicht der Ram das OC limitiert.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?