Veeam Backup

New member
Hallo, jemand da, der sich mit VeeamBackup auskennt?Mein bisheriger Guru ist leider verstorben…
Problem: per eigener Blödheit sind mir Dateien von Partition D auf C geschaufelt worden. Konnte fast alle wiederherstellen nur Outlook weg..
Vor einigen Wochen die letzte Sicherung gemacht mit Veeam . Allerdings sichert ja nur ,was neu dazugekommen ist. , die hat also nur wenige Minuten gedauert. Wenn ich die Wiederherstellung mit dieser letzten Sicherung mache, macht er dann trotzdem ein vollständiges Backup? Und soll ich file oder volume Restauration anklicken? (Windows10)
danke
 
Allerdings sichert ja nur ,was neu dazugekommen ist.
also eine inkrementelle Sicherung.
Die Sicherung damit geht schnell, das ist richtig. Die Wiederherstellung dauert dafür länger und benötigt für eine vollständige Wiederherstellung auch die erste Vollsicherung sowie alle seitdem erstellten inkrementellen Sicherungen. In der letzten inkrementellen Sicherung sind schliesslich nur die letzten Änderungen seit dem vorangegangenen Backup enthalten, aber keinesfalls alle Daten/Dateien.
Und soll ich file oder volume Restauration anklicken? (Windows10)
kommt darauf an, was du wiederherstellen willst.
Wenn nur einzelne Dateien zurückgeholt werden sollen -> File restauration
Soll das komplette Volumen wiederhergestellt werden -> Volume restauration.

Die inkrementelle Sicherung speichert einmal eine Vollsicherung und schreibt anschliessend nur die Änderungen seit der letzten Sicherung. Die inkrementellen Sicherungen benötigen dabei natürlich wenig Speicherplatz und sind (je nach Umfang) zügig fertig. Für eine Rücksicherung/Restaurierung werden dann die Vollsicherung und ALLE danach erstellten inkrementellen Sicherungen benötigt.
Fehlt hier die Vollsicherung oder eine der darauf folgenden inkrementellen Sicherungen, ist das Backup quasi wertlos.

Differentielle Sicherungen arbeiten etwas anders. Man erstellt zuerst eine Vollsicherung. Die differentielle Sicherung speichert dann alle Änderungen seit dieser Vollsicherung. Im Laufe der Zeit werden also die differentiellen Sicherungen immer mehr Speicherplatz und Zeit benötigen. Bei der Rücksicherung benötigt man allerdings nur noch die Vollsicherung und die letzte differentielle Sicherung zur Datenwiederherstellung. Fehlt hier die Vollsicherung, ist das Backup für die Tonne. Mit der Vollsicherung und einer differentiellen Sicherung lassen sich die Datenstände zum Zeitpunkt der differentiellen Sicherung wiederherstellen. (Ideal, wenn man also die Vollsicherung und die letzte differentielle Sicherung für die aktuellsten Daten greifen kann.)

Vollsicherungen hingegen speichern immer den kompletten Datenbestand. Das benötigt dann seine Zeit und entsprechend Speicherplatz. Dafür benötigt man bei der Rücksicherung ausschliesslich die letzte Vollsicherung für die aktuellsten Daten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
23
Besucher gesamt
23

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?