unzufrieden mit anbieter, kündbar trotz...

dennis15880

Member
hallo

ich bin derzeit bei alice und habe dort gleube ich einen 2 jahre laufenden vertrag, da ich aber mehr als unzufrieden mit der leistung bin würde ich gern woanders hin wechseln.

nun die frage ist es möglich einen 2 jahre laufenden vertrag auf grund von unzufriedenheit und minderwertiger leistung des anbieters zu kündigen?


ich habe dsl 16000 laut vertrag ankommen tun aber nur 2000-3000 ganz am anfang wo ich die leitung bei alice bekam waren es wenigstens noch bis zu 8000 , möglich wären auch 10000 - 11000 diese hatte ich bsp. bei t online ständig


mfg dennis

PS: danke schonmal für antworten


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


super nun hab ich innerhalb von 5 min eine geschwindigkeit wie noch nie, da hätte ich mir diesen beitrag sparen können.

allerdings wenn es sich nicht hält würde es mich dennoch mal interessieren ob es gehen würde gruß dennis

 
Zuletzt bearbeitet:

Horst58

Super-Moderator
Bei Alice hat man in der Regel keine langen Vertragslaufzeiten.
Kündbar innerhalb eines Monats hieß es zumindest bei mir.
(Das die ihre Kundenfreundlichkeit, weil nun genug Kunden zusammen gekommen sind, wieder abgelegt haben, kann ich mir nicht vorstellen.)

Allgemein wird von allen Providern oder Resellern in der letzten Meile das Kabelnetz der Telekom genutzt. Das heißt, andere Anbieter werden im Wesentlichen auch keine anderen Bandbreiten zu Stande bringen.
Das Kabel mit seinen vielen daran hängenden Anschlüssen bleibt als limittierender Faktor ja auch bei einem Wechsel das Gleiche.

Den Weg ins Internet grundsätzlich anders zu gehen, also weg vom Telefonkabel und hin zum Breitband-Anschluß (TV-Kabel), kann eventuell entschieden größere Bandbreiten möglich machen.
Und je nach Anbieter kann das sogar ziemlich preiswert sein.

Hast Du keinen Grund zur Sonderkündigung, etwa weil Du in eine andere Stadt oder sogar in ein anderes Land umziehst, wirst Du sehr wahrscheinlich die volle Kündigungszeit aussitzen müssen.
Nachfragen , ob man Dich eventuell eher aus der Pflicht entläßt kann nicht schaden. Ist Dein Zugang dauerhaft entschieden zu schmalbandig, kann der Provider auch einen geringeren Tarif mit Dir vereinbaren.
Einen Rechtsanspruch hast Du in beiden Fällen jedoch nicht.

Wie schon gesagt ...
Alice macht eigentlich keine "Langzeitbindung".
 

dennis15880

Member
danke für deine antwort


du sagtest das das kabel somit verbindung so wie geschwindigkeit bei einem anderem anbieter auch nicht höher sei als mit alice oder hab ich da was falsch verstanden?


wie erklärst du dir dann die permanent 10.000 - 11.000 er leitung von t-online und dieses ewig hin und her geschwanke von alice... momentan bin ich mit alice ja sogar auf 12.000 wenn das so bleibt bin ich mehr als zufrieden ^^
 

Horst58

Super-Moderator
Tageszeitliche Schwankungen sind leider ganz normal.
Es sind eben nicht immer alle gleichzeitig online.

Bis auf einige sehr wenige zudem regional sehr unterschiedliche Sonderfälle, kommt kein Anbieter mit einem eigenen Kabel ins Haus.
Außer eben Kabel Deutschland, (oder wie Euer Breitband und TV-Anbieter auch immer heißen mag).
Die nutzen aber eben auch eine völlig andere Technologie und ein völlig anderes Kabel.

Wessen Backbone Du letztendlich nutzt, kann also schon ein paar Unterschiede bringen. Zapfen zu viele Surfer an den ihnen zugewiesenen Backbones, werden die Bandbreiten für den Einzelnen natürlich kleiner.
Das ist aber bei wirklich starken Backbones wie sie Telekom, E.ON und eben auch Hansenet (Alice) unterhalten, nicht der limittierende Faktor.

Egal wie auch immer. Mehr als das (Telefon)-Kabel maximal zu Dir schafft, kann es auch bei einem anderen Anbieter nicht schaffen.
Das Maximum ist eine technische Gegebenheit. Kein Wunschdenken der Welt kann es, ohne neue Kabel zu vergraben, einfach mal so erhöhen.

Was vor einem halben Jahr von Wettbewerbern geschafft wurde, kann nicht mit dem derzeitigen Ergebnis bei Deinem Provider verglichen werden.
Was die Telekom derzeitig beispielsweise bei Deinem Kumpel, der vier Straßen von Dir entfernt wohnt, schafft, ist wegen der total unterschiedlichen örtlichen Gegebenheiten sowieso kein Vergleich zu Deinen Ergebnissen.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?