System zum berechnen und Video bearbeiten

New member
Hallo

Ich soll für nen bekannten nen system zusammenstellen, das für berechnen und zum Video Foto... bearbeiten (hauoptsächlich Videoos) sehr gut ist.

Preis: ca. 1300€

hier schonmal mein Voirschlag:

AMD Athlon64 3800+ 2400MHz Box S939 Newcastle

MSI K8N NEO2 Platinum S939 NF3

DDR-RAM 2x512MB PC400 CL2 CorsairTwinX

128MB Sapphire Radeon 9600XT DDR DVI-I/TVout AGP LRTL

2x 160GB Samsung SP1614C, SATA, 8MB

NEC ND-3520, silber bulk

Pinnacle PCTV PMC 300i PCI PAL/DVB-T RTL



Was sagt ihr dazu?

Würde mich sehr sehr über einen schnelle Antwort freuen! :)

MfG
Euer verrückter Brati ;(
 
Also mein bedenken Liegt in der Radeon. Da auf den Geforce Karten der Aktuellen generation MPG wandler drauf sind die das ganze evtl entlasten könnte. Ich würde eine DVB-S karte empfehlen wenn er eine Sat-Schüssel hat denn da gibt es auchg mehr Kanäle bzw. es ist nicht so beschränkt wie bei DVB-T.

Bei den Platten hast du sicher an ein Flottes Raid gedacht oder ?? Und man sollte in betracht ziehen das evtl der geringe Aufpreis für 200GB platten gerade bei einem Video Bearbeitungssystem eine gute und sinvolle ausgabe sind.

Beim Prozessor Würde ich dir einen AMD64 mit Winchester Kernempfehlen da dies über ein extrem gutes Übertaktungspotenzial abgeben (sogar mit dem Boxéd kühleroder anderen Luftkühlern). Also warum sollte man geld verschwenden wenn man die gleiche leistung auch billiger bekommen kann.

Ja der Brenner, Board und Ram ist okay denke ich .

Also nichts gegen dich oder deine Aufstellung diese wahr nur meine Sichtweise.

Greetz BitNik
 
jojo! THX for help! ich werde mit ihm reden und mit ihm das ganze noch ausführlich besprechen!

freue mich über weitere empfehlungen
 
Für Videobearbeitung wäre ein Pentium 4 wesentlich besser geeignet und allgemin zum Arbeiten bzw. fast alles was nicht mit Spielen zu tun hat, ist der P4 meistens überlegen.

Einen P4 6xx auf PCIe-Basis würde ich nehmen.
 
ja dann kommt das Roblem das er für seine erweiterungs Karten 4 PCi slots braucht! die gibts bei PCI Express net! Daher KEIN PCI Express
 
Semmel schrieb:
Für Videobearbeitung wäre ein Pentium 4 wesentlich besser geeignet.

Stimmt nicht so ganz. Ich hatte ein Pentium 4 System (2,4GHz auf 3.0 GHz gehtaktet) mit 1GB Ram und ATI Radeon Karte und parallel eins mit AMD 2000+ (1667MHz standartfrequenz) auf 2300MHz getaktet (rest war identisch zum P4, also 1GB RAM, ATI Graka). Dabei ist ADM system viel effektiver und ist fast um zweifache schnelle fertig mit den gleichen aufgaben wie P4 System. (zumindest beim videobearbeiten)
 
ja denke sowie nicht das wich nen P4 auswählen werde :) das einzigste weas noch nen prob ist ist der DVD Brenner und die TV karte! er will darüber nicht ferseh schauen sondern die Videos von seinem Digitalen Camcorder auf den PC überspielen
 
SaTRAP schrieb:
Semmel schrieb:
Für Videobearbeitung wäre ein Pentium 4 wesentlich besser geeignet.

Stimmt nicht so ganz. Ich hatte ein Pentium 4 System (2,4GHz auf 3.0 GHz gehtaktet) mit 1GB Ram und ATI Radeon Karte und parallel eins mit AMD 2000+ (1667MHz standartfrequenz) auf 2300MHz getaktet (rest war identisch zum P4, also 1GB RAM, ATI Graka). Dabei ist ADM system viel effektiver und ist fast um zweifache schnelle fertig mit den gleichen aufgaben wie P4 System. (zumindest beim videobearbeiten)


Dann musst du aber irgendwas an deinem P4 Sys gewaltig verplant haben. (z.b. Treiber)




Beim MPEG Encoding stampft ein 3,0 GHz P4 sogar einen FX-55 ein. ;)

Und wenn es kein PCIe sein darf, dann halt das gute alte AGP+PCI.
Dort ein P4 mit 1 MB Cache als Sockel 478.
 
ja da kenn ich mich auch net aus! aber ich denke nen Amd ist net viel langsamer als nen ******* Pentium! wie gesagt das problem ist die TV Karte.
 
Hi,

also mal eine Frage in Richtung Semmel:
Das Encoden geschah sicher auf einem Windows System,stimmts? Ich denke auf Linux und X86Support wird der Amd sicher klar im Vorteil liegen. Sobald der x86 Support im Spiel sit, kann Intel nicht mithalten mit den CPUs. Itanium könnte da vll. ankommen, hatte noch nie einen... :roll:
Aber Intel hat noch keinen passenden prozzy released.

Grüße,
Bolef2k
 
@bolef: Wer redet denn hier von Linux?


@Brati:
Wenn aus deiner Sturheit eh nur AMD in Frage kommt, wieso fragst du dann überhaupt?
Schau das Leistungsrating auf dem Computerbase Test an.
Da wird im Bereich Office/Internet/Encoding/Packen ein 3200+ sogar von dem schwächsten P4 mit 2,8 GHz eingestampft. Im reinen Videoencoding ist der P4 sogar nochmal besser. (siehe obigen Link)
 
Hi,

@Semmel: Also Semmelchen ;D ICH rede von Linux, das wächst und ist effizienter. Also Spiele gibt es dafür inzwischen auch wie Sand am Meer ;D notfalls Emuliert man. Noch ist WinXP x86 nicht raus, also rede ich von Linux. Oder siehst du Linux nicht als OS? Windows reizte ja bisher nicht den Athlon 64 voll aus, deswegen der vergleich und das Codieren geht unter Linux ja auch.

Grüße,
Bolef2k
 
Das mag ja sein, aber Brati hat nie gesagt, dass er Linux nutzen will. ^^
Daher wundert mich dein Linux-Argument etwas.

Wie es mit Linux aussieht weiß ich nicht, ich habs noch nie probiert und werd ich auch so schnell nicht.
Ich seh da keinen Grund drin.
Blos wegen einer Microsoft-Abgeneigtheit soll ich ein anderes OS nehmen?

Ich bin mit meinem Windows zufrieden, es läuft alles was ich will und es läuft schnell, stabil und sicher.

Und emulieren....lol....ist sicher schnell.
Treiber für Linux sind doch größtenteils auch fürn Arsch.
Zocken kann man da doch fast komplett vergessen.
90% aller Spiele laufen nicht und der Rest nur extrem langsam.

Also ich seh keinen Grund, warum ich jemals Linux verwenden sollte.
Es ist für mich höchstens nette Spielerei, mehr aber auch nicht.


Und noch eine blöde Frage: Was ist Windows dann, wenn es nicht x86-kompatibel ist? ;) :p
 
Also Barti hat überhauptkein OS erwähnt. Warum dann nicht auch an Linux denken. Oder eine art Unix also MACos (Ein Mac währe bei größerem Preisrahemen sicher eine gute alternative).

Also bei 64-Bit Anwendungen ,die in der tat noch recht rah sind, hat Linux eine voteil und meines wissens gibt es auch 64-Bit optimirte Codecwandler.
Die sache auf Grund einer MS-Abneigung das System zu wechseln? Warum nicht ? Gerade die tatsache das Linux immer mehr auch in Firmen eingesetzt wird macht es auch nicht unerheblich evtl mal testweise eine Linux Distribution zu installieren.

Ja zum Thema emulieren kann man sagen das es möglich ist, einen Leistungsverlust von 3-5% zu erreichen was wohl nicht so besonders ins Gewicht fallen wird. ;)
Der Treiber support von 3D Grafikbeschleunigunskarten wird auch immer besser. Und ist z.Z. auch nicht so Übel wie du denkst. Viele der neuen spiele Laufen auch sehr schön auf Linux. Spiele wie z.B. UT2004 sind sogar dierekt mit Linux Installer Ausgeliefert worden.

Wenn es für dich nur eine Spielerei ist solltest du das Internet mal ohne Linux/Unix sehen. Da werden sicher 90% der Seiten im netz nicht verfügbar sein. Und um ehrlich zu sein IIS Server von MS sind nicht wirklich so prall und kosten auch noch unmengen von Geld für Licensen.

@ Bolef du meintest sicher x86_64 oder ? ;) :)

Greetz BitNik
 
also OS ist windows Xp prof
und wie gesagt spielt mein bekannter garnicht der will nur videos berechnen .....
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
40
Besucher gesamt
40

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?