Suche neue CPU von Intel günstig

New member
Hallo.

Ich habe im moment einen AMD Phenom II X4 945.
Würde gerne auf einen Intel umsteigen. Leider habe ich von Intel CPU´s keine ahnung.
Bräuchte ja auch ein neues Mainboard. Die CPU sollte auf jedenfall stärker sein als meine jetzige....gleichzeitig sollte CPU und Mainboard so günstig wie möglich sein.

Danke schonmal :)
 
Was bedeutet bei Dir "so günstig wie möglich"?
Prinzipiel könntest du auf ein zweikernigen i3 Ivy setzen, der hat nämlich schon mehr Leistung als dein jetziger PII.
Soll das alles aber alles wirklich spührbar werden, müßtest du schon in Richtung i5 gehen, allerdings solltest du dann schon schon, Board mit eingerechnet, um die 230-250€ einplanen.
Alles andere (auch der i3) macht wenig Sinn, denn dann würde auch deine jetzige AMD CPU ausreichen.
 
Ich hab den 965 Phenom II X4 und für Battlefield reicht der eigentlich. Aber wenn du Intel möchtest dan guck erst auf der Webseite nach den Sockel gucken und was eventuell wen du Gigabyte Mainboard magst kannste hier danach schauen . Hab auch ein Gigabyte Mainboard und völlig zufrieden. Die neuen sind sogar sehr gut zum Übertakten geeignet. Der I3 hat aber 100% NICHT mehr leistung als der Phenom II. Ich hatte mit meinen Freund einen benchmark Test gemacht, er mit seinen I5 und ich mit'n Phenom II X4 und meiner hat gewonnen :eek:
 
@Fluttershy, verbreite bitte kein "Halbwissen"! Es trifft zwar zu, dass in den meisten Benchs ein PII unterm Strich besser abschneidet als ein i3, was aber schlicht der Tatsache geschuldet ist, dass diese Benchs zwar die vier Kerne des PII anzusprechen (auslasten) können, aber häufig mit dem SMT/HT des i3 nichts anzufangen wissen, hier verpufft dann Leistung des i3 oder auch i7.
Das der i5 deines Freundes sogar (schwächer) sein soll, halte ich aber für absurt. Beides sind Vierkerner und die Pro-Takt-Leistung des i5 (schnuppe ob Ivy oder Sandy) ist doch bedeutend höher. In jeden mir bekannten Test ist ein i5 Sandy/Ivy einen PII, auch den stärksten, meilenweit voraus.
Dann zum Mainboard allgemein. Das OC-Potential hängt beim Sockel LGA 1155 nicht mehr vom Mainboard ab, bzw. nicht mehr wirklich viel.
Wer eine K-CPU sein eigen nennt (offener Multi und daher ein muß bei ocen) wird diese CPU auf jeden Z bechipten Mainboard auch ordentlich übertakten können. Große Schwankungen sind da er nicht zu erwarten.
Wer keine K-CPU besitzt, wird auch aus dem teueresten Mainboard am Markt nicht viel aus der CPU herausholen können, da der BLCK (ehemals FSB) mitlerweile an viel zu vielen anderen Taktungen gekoppelt ist (z.B. PCI-Takt) was ein übertakten via BLCK eigentlich aussichtslos macht. Üblicher Weise ist der BLCK nicht höher als 5-10Mhz erhöbar, wobei ich selber noch kein System gesehen habe, was mehr wie 7 Mhz stabiel geschafft hätte. Auch hierbei spielt das Board/Hersteller keine Rolle.
 
Wenn du unbedingt auf Intel umspringen willst, ist der i5-3570k bzw. ohne "K" immer eine gute Variante. Den i5-3570k gibts zur Zeit für 197 Euro bei Alternate (ohne Kühler, da der sowieso z u schwach ist).

Natürlich gibt es jetzt die neuen Haswell CPU´s, aber in der Hinsicht sind die Mainboards noch nicht ausgereift. Falls eine Haswell-CPU (5-10% mehr Leistung, aber dafür eine wesentlich bessere iGPU) von Bedarf sein sollte, würde ich noch warten, bis die Bandbreite an Mainboards gewachsen ist.

Meine Config sieht so aus:

i5-3570k für 197 Euro + ein Asrock Extreme 4 z77 für ca. 110 - 130 Euro.


Die Leistung dieser Combo ist zufriedenstellend, sofern SSD, Ram und die Grafikkarte vorhanden sind. Für Spielenthusiasten reicht die Combo auf jedenfall. Ein Beispiel: Crysis 3 auf hohen Einstellungen läuft flüssig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
162
Besucher gesamt
162

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?