Startprobleme Vista nach misslungener Defragmentierung

christoforus

New member
Hallo, gestern abend habe ich während einer Routine-Defragmentierung der Festplatte noch ein Spiel (kostenloses "Breaker"-Spiel) im Inernet spielen wollen, dann stand plötzlich alles still, nichts ging mehr. Dann habe ich den PC abstürzen lassen, wieder hochgefahren und seither hängt er sich permanent auf. Lässt sich nur noch im abgesicherten Modus starten. Eine Zurücksetzung auf frühere Systempunkte wird zwar als gelungen angezeigt, funktionierte gestern abend, der PC funktionierte,- heute morgen geht wieder nichts, er hängt sich in der Endlosschleife auf und auch die Systemwiederherstellung im abgesicherten Modus bringt diesmal keinen Nutzen mehr. Der Versuch, frühere Wiederherstellungspunkte zu wählen (als den 17.12) scheitert, es erscheint eine Fehlermeldung.
Auch mein Versuch, die auf einer externen Festplatte gespeicherte Komplettsicherung einzuspielen scheiterte. Ich kann die Externe öffnen, aber Vista bietet mir im Menü immer nur die Auswahl, mittels DVD oder CD einzuspielen.
Hängen diese Probleme eventuell auch mit den letzten Updates von MS zusammen, die ich getätigt hatte und die sich dann als fehlerhaft herausgestellt hatten?
Was kann ich also tun?
(PC Vostro 200 Von Dell, Vista; alles bisher tadellos, ca. 3 JAhre alt)
Danke....
 
X
Keine passende Antwort gefunden?