Standard-Desktop-PC ein Auslaufmodell?

Gordon

New member
Hi. Mein jetziger PC ist mittlerweile 9 Jahre alt und ist von der Leistung für mich immer noch ausreichend.
Vor 9 Jahren war es mal ein Mittelklasse-Gamer-PC den ich selbst zusammen gestellt und zusammen gebaut habe.
Irgendwann als ich mit PC Gaming aufgehört habe, habe ich die Grafikkarte entfernt. Ca die letzten 6-7 Jahre lief er dann mit der Onboard Grafikkarte und hat treue Dienste geleistet. Doch langsam kommt sein technisches Lebensdauerende, sonst würde er wohl noch weiter betrieben werden.
Wenn ich mich noch an früher erinnere (2000er Jahre), da waren die PCs immer so schnell veraltet, dass ich niemals das technische Lebensdauerende meiner PC's erlebt habe. 9 Jahre währen damals unvorstellbar gewesen, gerade zu ein biblisches Alter, selbst wenn man nicht am PC gezockt hat.

Der PC macht seit ca 1 Jahr Probleme, also muss er weg. Nun bin ich los gegangen um einen neuen PC zu kaufen.
Da ich nicht mehr zocke, reicht mir auch einer von der Stange dachte ich.
Ich bin dann los gegangen, war in 3 Elektronikmärkten. In einem Markt gab es genau einen klassischen PC zur Auswahl und eine gvewisse Auswahl an klassischen Laptops. In den beiden anderen Läden gabs keine PC's mehr und Laptops auch nur ne Hand voll. Dafür halt massig Tablets und Convertibles zur Auswahl. Die Verkäufer sagten, normale PC's werden kaum noch nachgefragt, wenn überhaupt dann nur noch Laptops (z.B. fürs Homeoffice). Tablets sind die Zukunft.

Ich bin dann in einen richtigen Computerladen Abseits von den Consumertempeln. Dort gibts noch klassische PC's, aber überwiegend dann sowas wie diese Intel NUC (oder ähnliche von anderen Herstellern) und dann halt als Business PC.
So was in Richtung "Mittelklasse" für Privatnutzung oder gar Gaming gabs da auch nicht mehr, nur noch als individuelle Konfiguration auf Bestellung.

Nun frage ich mich wirklich, ob die Zeit von Standard-Desktop-PC's vorbei ist. Mal abgesehen von Gaming, Videobearbeitung oder ähnliches.
Würdet ihr euch heutzutage nochmal einen klassischen Desktop PC anschaffen (kein High End Gaming mehr, nur als Internet-PC und Homeoffice) und die PC-Ecke im Haushalt erhalten? Oder würdet ihr heutzutage dann auch rein auf Laptop umschwenken? Meine Frau würde sich jedenfalls freuen, nach 20 Jahren kommt endlich die PC Ecke weg.

LG
 

Robin W.

Active member
Hallo Gordon, ich bin zwar Zocker und habe auch eine riesen Bastelecke und diverse PCs sowie Laptops. Aber würde ich nur ein paar Überweisungen machen und mal ne Bewerbung oder so schreiben, würde ich dafür auch nur einen Laptop kaufen. Beim kauf, egal ob PC oder Laptop, solltest du darauf achten, dass eine SSD verbaut ist. Das gibt dem ding eine gute Performance im Desktop betrieb.
 

QuPC

Active member
Bin schon länger nicht mehr durch die Märkte gegangen und dabei mein Augenmerk auf klassische Desktop-PCs gerichtet - insofern hab ich da kein Bild vor Augen wie es tatsächlich in den Märkten aussieht. Wenn ich mir allerdings ab und an mal die Werbeblätter vom großen Roten und großen Blauen anseh, dann sind da immer auch zumindest 1-2 Modelle drin zu finden.

Ansonsten ist es aber wohl tatsächlich so, dass die Desktops für den heimischen Gebrauch abseits von High-End-Gaming oder Bild-/Videobearbeitung schon fast sowas wie ein Nischendasein führen. Viele der normalen Anwendungen werden inzwischen eben auch von Laptops und/oder Tablets hinreichend gut erledigt und da entscheiden sich eben viele für das Device, mit dem man auch mal auf der Couch lungern kann.

Daneben gibts dann neben den großen Elektronikmärkten auch noch Aldi. Die haben früher mit einem gelegentlich wirklich günstigen PC sich einen gewissen Status als "Kann-man-immer-kaufen"-Anbieter erarbeitet wobei das heute nur noch bei den wenigsten PC-Angeboten von denen zutrifft. In den Köpfen der Leute ist das allerdings noch immer so drin und so haben die eben auch am eh schon recht klein gewordenen Markt für private Einsteiger- und Midrange-PCs sich Anteile ergattert, die den "Spezialisten" nun fehlen und dementsprechend kleiner fällt eben inzwischen deren Angebot aus.
 

Robin W.

Active member
Es unterteilt sich ehr unter Home PC, Workstation und Gaming PC. Die Günstigen Home PCs sind ehr selten geworden. Du wirst online aber auch in dem Bereich fündig werden. Ich gucke gerne bei Mindfactory oder Alternate.
 

QuPC

Active member
Workstation hab ich für "privat" mal außen vor gelassen aber ja - die sind natürlich eine eigene Kategorie. In den Märkten allerdings noch viel weniger zu finden als die anderen :)
 

KoH

Active member
Es kommt halt immer drauf an was man benötigt und vor allem welche Leistung man benötigt:
Laptops und Tablets sind ungemein stark geworden, die Apple Prozessoren die in den Handys und Tablets arbeiten sind nahezu gleich auf mit den MobilCpu´s der Laptops. Zumindest was die Leistung pro Mhz angeht.

Je nachdem was man arbeitet reicht ein kleiner Laptop zum arbeiten, ich selbst nutze zum arbeiten bzw für die Uni, lediglich einen Laptop, ohne Grafikkarte, einfach nur via USB C an meinen Monitor und fertig. Aber ich habe damit auch keine Rechenleistung benötigt.

Ich denke schon, dass der Computer Markt im klassischen Sinne auf dem Rückweg ist, allerdings auch nur, weil es einfach so viele teilweise bessere Alternativen gibt. Wenn es aber dann um reine Leistung geht kommt man an einem klassischen Computer nicht vorbei.

Was aber eine viel größere Rolle spielt ist der Online Handel...
 

Gordon

New member
Hi.
Besonders viel Rechenleistung oder Grafikleistung benötige ich nicht mehr. Ich zocke ja nicht mehr, abgesehen von gelegentlich Browsergames. Auch sonst mache ich mit dem PC eigentlich nichts mehr ausser Internet und Briefe schreiben.
Wobei beim "aus spaß im Netz surfen" oder Videos gucken usw das Tablet eigentlich schon gewonnen hat.

Gibts eigentlich schon eine für privat brauchbare Textverarbeitung/Tabellenkalkulation für Tablets?
 

KoH

Active member
Hi.
Besonders viel Rechenleistung oder Grafikleistung benötige ich nicht mehr. Ich zocke ja nicht mehr, abgesehen von gelegentlich Browsergames. Auch sonst mache ich mit dem PC eigentlich nichts mehr ausser Internet und Briefe schreiben.
Wobei beim "aus spaß im Netz surfen" oder Videos gucken usw das Tablet eigentlich schon gewonnen hat.

Gibts eigentlich schon eine für privat brauchbare Textverarbeitung/Tabellenkalkulation für Tablets?

Excel, Word, eigentlich da gesamte MS Office Paket zB
 
X
Keine passende Antwort gefunden?