Ständige und unterschiedliche Abstürze bei Games

New member
Hallo :) ,


hoffentlich kann mir jemand hier helfen, habe schon sehr vieles (auch mit Hilfen von Freunden) ausprobiert, aber bis heute noch keine dauerhafte Lösung gefunden.
Das ganze ging in etwa vor 2 Monaten los. Da ist mein PC während eines Spiels (Diablo 3 - RoS) abgestürzt.
Im Verlauf der nächsten Tage haben sich die Abstürze angehäuft, am Spiel selbst liegt es nicht, da dieses Problem auch bei allen anderen Spielen aufgetreten ist.
Um einfach mal alle Spiele zu nennen:
- Final Fantasy XIV - A Realm Reborn
- Diablo 3 - Reaper of Souls
- Hearthstones
- Heroes of the Storm
In allen diesen Games hatte ich diese Abstürze miterlebt. Natürlich habe ich dann auch schon einiges versucht:
- verschiedene Programme wie CCleaner, TuneUp usw.
- Viruscheck (negativ)
- Memtest (negativ)
- Windows 7 neu aufgesetzt (hat nix gebracht, Spiel installiert, getestet, nach wenigen Minuten Absturz)


Dann kam der erste simple Lösungsvorschlag: einfach mal PC säubern und vorsichtig Staubsaugen. Auch habe ich bei der Gelegenheit gleich den ganzen PC umgestellt, da ich vorher nicht so leicht an die ganzen Kabelstecker gekommen bin.
Danach lief der PC ca. 2-3 Wochen ohne Abstürze. Danach fing das gleiche Problem allerdings wieder an. Dieses Mal hatte ich den PC schon fast in seine Einzelteile zerlegt, um auch jedes Staubkörnchen zu erwischen.
PC nun sauberer als je zuvor, Problem ist jedoch weiterhin geblieben.


Seit den Abstürzen ist mir jedoch ein klarer Fakt aufgefallen, und zwar hat sich mein Startbildschirm verändert.
Vorher hatte ich immer den Startbildschirm mit dem Logo "American Trends" gehabt (hier ein Beispielsbild aus Google):
Doch seit den Abstürzen hat sich mein Startbildschirm nun in dieses mit dem Logo "Asus" verändert (wieder ein Beispielsbild):
Ein Kumpel hat mir dann mal nen BIOS reset empfohlen, zunächst hab ich nen Soft Reset versucht, konnte aber keine Änderungen feststellen.
Danach also nen BIOS hard reset, also diese kleine Batterie vom Mainboard entfernt und ne Weile liegen gelassen. Dies hatte die gleiche Auswirkung wie das erste Mal Staubsaugen des PC's.
Hatte also wieder ca. 3 Wochen Ruhe gehabt und gestern ging es dann plötzlich schon wieder los. Direkt als erstes wieder nen BIOS Hard Reset versucht, aber dieses Mal hats auch nix gebracht.
So langsam gehen mir echt die Ideen aus, was ich noch versuchen könnte, daher versuche ich es einfach Mal hier :D .


Hier noch ein paar evtl. wichtige Details:
- Die Abstürze sind bis jetzt immer nur in Games aufgetreten (die 4 oben genannten, mehr hab ich auf PC auch nicht^^).
- Die Abstürze können schon direkt nach den ersten 5 Minuten auftreten und dann wieder erst nach Stunden.
- Die Abstürze selbst treten auch auf unterschiedliche Art und Weise auf:
-> Standbild mit verzerrtem Sound. (mit Abstand die häufigste Absturzart, die folgenden sind eher selten)
-> Automatischer Neustart (natürlich ungewollt).
-> Bluescreen mit anschließendem Neustart nach einigen Sekunden.
-> Bluescreen ohne Neustart (praktisch Standbild).
- Der Asus Startbildschirm ist bis heute geblieben.


Ich bin über jeden Lösungsvorschlag dankbar :) .


PS: Neuer PC-Kauf sollte die absolut letzte Lösung sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi und Herzlich Willkommen hieri m Forum :)

das wichtigste hast du vergessen, welche Hardware hast du? auch die genaue Hersteller und Modellbezeichnug des Netzteils.
wie hoch gehen die Temperaturen der CPU und Grafikkarte unter Last?

hast du mal die RAM Riegel einzeln getestet? fals meherer verbaut sind, nicht das einer doch spinnt.
 
Danke für die freundliche Aufnahme im Forum :) ,

Netzteil: 530 Watt Thermaltake Hamburg, 12cm, 80+

Temperatur (mit CoreTemp getestet) schwankte meist so zwischen 10 - 40 Grad.

Ich habe nur einen einzigen RAM Riegel und da war der Memtest soweit einwandfrei.


Leider muss ich nun gestehen, dass ich mein BIOS nun vollkommen zerstört habe und nun absolut garnichts mehr mit meinem Rechner machen kann. Aufgrund der im ersten Post veränderten Startbildschirmen gehe ich immer noch stark davon aus, dass es irgendwas mit dem BIOS zu tun haben müsste, habe dann irgendwie auf eigene Faust versucht dieses zu updaten, ging nun aber in die Hose :D .

Als Mainboard besitze ich Asus M5A78L LE, AMD 760G Socket M3+, ATX.
Hab dann mithilfe eines Freundes ein "Clear RTC" versucht, aber dies hat leider auch nicht funktioniert :D .
Daher kann ich momentan nicht auf meinen PC zugreifen und z. B. testen wie hoch die Temperatur von der Grafikkarte unter Last geht. Schreibe vom PC meiner Freundin aktuell xD .
 
Asus bietet dir ein Wiederherstellungsverfahren des Bios an Seite 43

Erstmal vielen Dank für den Link :) . Ich habe soweit alle Schritte speziell von dieser Seite befolgt, wenn ich das richtig verstanden habe (nicht das beste Englisch^^) .

Ich habe einen USB-Stick auf FAT32 formatiert und anschließend die neuste BIOS Datei runtergeladen, passend zu meinem Mainboard, also M5A78L LE. Wie in dem Handbuch beschrieben habe ich diese in "M5A78LL.ROM" umbenannt und auf den eben genannten USB-Stick gezogen.

Anschließend habe ich den betroffenen PC eingeschaltet und den USB-Stick reingesteckt, aber nichts ist passiert. Umgekehrt auch versucht, also erst USB-Stick rein und dann erst PC eingeschaltet: Gleiches Ergebnis.

Brauche ich einen spezielleres USB-Stick dafür oder ist mein Rechner nicht dazu fähig vom USB aus zu booten (oder wie man das beschreiben kann, hoffe ihr wisst was ich meine^^). Oder brauche ich vielleicht eine ganz andere Datei? Ich habe einfach auf der ASUS Homepage die Datei "M5A78L LE BIOS 2101" genommen (Windows 7 64 bit). Weiß auch noch, dass meine alte BIOS Version die "1003" war.

Statt USB-Stick hab ich es auch schon mit ner DVD versucht (mit der erwähnten BIOS Datei), dabei konnte ich aussuchen, ob ich die Datei draufbrennen möchte oder lieber als USB-Flashdrive nutzen möchte. Habe einfach beides ausprobiert, aber gleiches Ergebnis wie schon mit dem USB-Stick.

Sollte vielleicht noch beschreiben, wie es momentan genau aussieht, wenn ich den PC einschalte:
Bildschirm bleibt schwarz / leer bzw. kommt die übliche Meldung "cable not found" und vom PC selbst kommt dauerhaft ca. alle 1,5 Sekunden ein leiser "piep" Sound. An dem Mainboard selbst leuchtet ein grünes Lämpchen.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
208
Besucher gesamt
208

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?