Schwacher Burst bei Raid 1+0?

Hasp

New member
Bei meinem neuen Serverraid stelle ich eine grosse Abweichung im Burst-Speed zwischen den beiden Raid-Arrays fest. Gibt es dafür möglicherweise eine logische Erklärung?​

Raidcontroller: HP P400, 512MB Cache​

Raid 1: 2x72GB SAS, 10k​

Raid 1+0: 4x146GB SAS, 10k​

Hier die Benchmarks dazu:​

Raid 1:

Raid 1+0:
 

Semmel

New member
Die Burst-Geschwindigkeit trägt nahezu garnichts zur effektiven Gesamtgeschwindigkeit bei. Daher kannst du die getrost ignorieren.

Eine logische Erklärung?
Es kann jedenfalls damit zusammenhängen, dass du in so einem Verbund immer mehrere Caches hast.
Einmal hat jede einzelne Festplatte ihren eigenen Cache.
Dazu kommt noch der Controller, der zusätzlich noch 512 MB Cache hat.
Und welcher Cache jetzt da gebencht wird, das kannst du dir nur erraten.

Ich kenne das "Problem" jedenfalls auch.
Bei meinen SCSI-Platten ist es so, dass ich je nach Lust und Laune Burst-Geschwindigkeiten von 1xx bis 8xx MB/s erreiche.

Dort wo du die 441 MB/s erreicht hast, das war wahrscheinlich der Controller-Cache, während beim unteren Benchmark mit den 233 MB/s wahrscheinlich der festplatteninterne Cache mit der U320-Schnittstelle getestet wurde.
 

Hasp

New member
Naja, grundsätzlich bin ich mit der Geschwindigkeit der Platten ja zufrieden.

Möglicherweise hängt das auch damit zusammen, dass beim Raid 1 die Daten nicht "zusammengesetz" werden müssen, beim Raid 1+0 schon --> Raid-Prozessor wäre dann der Flaschenhals...

Jedenfalls läuft der SQL 2005 Server mit den 4 SAS Platten @Raid 1+0 ganz gut, besser als auf nem Raid 5.
 

Semmel

New member
Möglicherweise hängt das auch damit zusammen, dass beim Raid 1 die Daten nicht "zusammengesetz" werden müssen, beim Raid 1+0 schon --> Raid-Prozessor wäre dann der Flaschenhals...
Wäre theoretisch denkbar, aber ich hab auf meinem Raid0 aus zwei Festplatten auch schonmal 8xx MB/s geschafft. ;)



Jedenfalls läuft der SQL 2005 Server mit den 4 SAS Platten @Raid 1+0 ganz gut, besser als auf nem Raid 5.
Das kann ich mir denken.
Ein Raid5 ist sowieso eine Verarschung.
Das ist selbst mit dem teuersten Controller krüppelig langsam, was die Schreibgeschwindigkeit angeht.
 

hifonicy

New member
Hi@all

Habe das gleiche problem, nur einen zacken schärfer...

Hab zwei Maxtor 10kIV 36GB U320 an nem ICP GDT8524RZ 2Kanal U320 Contoller mit 128MB Cache im RAID 0 dran zu hängen und die max. Transferrate bleibt bei knapp 110MB/s stehen und die Burstrate ist mal bei 110 mal bei 140 mal bei 160MB/s. Hab mal zum testen eine 3. Maxtor 10kIV im RAID 0 rangehangen und die max. Transferrate bleibt trotzdem bei 110MB/s. Wo ist der flaschenhals? Der Controller steckt in nem PCI-X steckplatz auf nem ASUS Workstation Mobo (P5WDG2 WS pro)

bin für jeden tip dankbar

mfg, hifonicy
 

Semmel

New member
ich seh nix


Ahja... und sag uns bitte noch alle Einstellungen für dein Raid0.
Stripe-Size und auch alle sonstigen Einstellmöglichkeiten, die du hattest.
 

hifonicy

New member
also stripesize ist 64k (1-128k einstellbar) und kanäle können auf 160MB/s begrenzt werden, falls man schlechtere kabel verwendet
Delayed write ist an

SAFTE/SES support ist an

domain validation ist an

Tagged queues ist an

sonst noch welche daten die ich aufschreiben soll???

mfg, hifonicy
 
Zuletzt bearbeitet: