PC stürzt bei Spielen ab

New member
Hi, hoffe hier auf hilfreiche Tipps :)

System
RAMG.Skill Trident Z Neo DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 (F4-3600C16D-16GTZNC)
GehäuseFRACTAL DESIGN Define R6 USB-C Black, schallgedämmt
NetzteilBE QUIET! Straight Power 11 650W Cable Management
SSDSamsung MZ-V7E1T0BW 970 EVO 1 TB NVMe M.2 Interne SSD Schwarz
CPUAMD Ryzen 7 3700X 3,6 GHz (Matisse) Sockel AM4 - boxed mit Wraith Prism Kühler
MainboardGIGABYTE X570 Aorus Elite
GPUGigabyte Grafikkarte »GeForce RTX 2080 SUPER GAMING OC 8G Rev. 2«


Problembeschreibung
PC ist seit 3 Jahren im Einsatz, hat bisher nie Probleme gemacht.
Seit letzter Woche kommt es in Spielen regelmäßig nach etwa 10-15m Spielzeit zu Abstürzen.
Der Bildschirm wird schwarz (kein Signal mehr), die GPU Lüfter drehen hoch, die Musik des Spiels ist aber weiterhin hörbar.
Zuerst bei Civ6 und dann auch bei anderen Spielen.
Im normalen Windows Betrieb gibt es keine Probleme.

Bisherige Erkenntnisse / Lösungsversuche
- Grafikkarten Treiber gesäubert und neuesten Treiber frisch installiert
- Gehäuse entstaubt
- Stress Tests mit Furmark, Prime 95, OCCT -> alles ohne Probleme
- Temparaturen OK

Meine härtester Verdacht ist das Netzteil. Was mich stutzig macht, ist dass der PSU Leistungstest bei OCCT (CPU + GPU auf 100%) ohne Probleme durchläuft, also volle Last hält es aus.

Ich habe dann mal HWINFO die Sensoren loggen lassen, ein Spiel gestartet und gespielt bis der Absturz gekommen ist.
Hier sieht man recht deutlich, dass die GPU Spannung plötzlich auf 0 geht, die 3V, 5V und 12V sehen aber OK aus (Siehe Tabelle untenstehend, ich habe die relevanten Spalten und Zeilen aus dem Log mit heineingenommen)

Mich würden daher Meinungen interessieren: Soll ich mir schonmal ein neues Netzteil bestellen, oder könntes es auch die Grafikkarte sein?

Vielen Dank im Voraus für jegliche Hilfestellung.
 

Anhänge

  • hwinfo_log.png
    hwinfo_log.png
    140,8 KB · Aufrufe: 118
  • hwinfo_log.txt
    11,5 KB · Aufrufe: 123
Ich hab Unigine Superposition mal laufen lassen - keine Probleme.
Bisher ist das Problem bei Civ6 und Breathedge aufgetreten. Ich dachte zuerst es ist ein Bug in Civ6, aber nachdem das exakt gleich Absturzverhalten in Breathedge aufgetaucht ist, gehe ich von einem Hardware-Problem aus. Ich kann natürlich mal noch weitere Spiele testen :)
 
Ich hab jetzt noch V-Rising und Baldurs Gate 3 ausprobiert. V-Rising hab ich nach 30 Minuten beendet ohne Absturz, aber bei Baldurs Gate genau das selbe Verhalten, nach ca. 10 Minuten die selbe Art von Absturz.
Ist also definitiv ein generelles Problem und vom Spiel unabhängig.
 
Hab jetzt das neue Netzteil eingebaut und leider hat das das Problem nicht gelöst :(

Nach wie vor kommt es zu den exakt selben Abstürzen, scheint als doch eher Richtung GPU zu geheh leider.
Eine neue Erkenntnis ist, dass wenn ich im MSI Afterburner ordentlich runtertakte (so wie im Screenshot), dass alles stabil läuft (getestet mit CIV6, keine Abstürze).

1678039885348.png


Ich überleg grad was ich als nächstes tun soll, hoffe halt dass es WIRKLICH die GPU ist, wenn ich jetzt tief in die Tasche für zB ne 3080 greife...
 
Das ist natürlich ungünstig (ich würde das Netzteil dann aber wohl zurück senden). Wobei die 2080er gefühlt oft Probleme machen oder defekt sind. Eine 3070 ist etwa auf demselben Leistungsniveau nur mit DLSS2, statt 1. Generell gibt es aber natürlich auch noch genügend Karten von AMD :). Eine 6800 wäre vergleichbar und tendenziell sogar etwas schneller.

Du könntest natürlich auch versuchen etwas mehr Spannung zu geben in der Hoffnung, dass das Teil dann den Takt halten kann, aber so optimal ist das nicht.
 
Update von mir zu diesem Fall, falls jemand genau das selbe Problem hat:
Ich hab mir jetzt Zeit gelassen mit der Problemanalyse, weil der PC zum Arbeiten funktioniert und Spiele zumindest noch heruntergetaktet laufen.

Fazit: Es ist jetzt nachweislich die Grafikkarte. Folgender Benchmark bringt die Karte zuverlässig zum Absturz: MSI Kombuster - Stress Test: "Furmark-Donut 6500MB".

Der Grund sind defekte VRAMs. Die GDDR6 Micron Chips vertragen Hitze schlecht und die Kühllösung bei dieser Karte ist nicht ausreichend, daher kommt es offensichtlich auch häufiger zu dem Problem.

Da ich die GPU bei Gigabyte nach dem Kauf registriert haben, habe ich 4 Jahre Garantie und kann damit zumindst den RMA Prozess durchlaufen - Trotzdem muss eine neue Karte her, da das ja einige Monate dauern kann. Sollte dafür eine funktionierend Karte zurückkommen, hab ich wenigstens noch etwas mit Wiederverkaufswert in den Händen.

LG
Mcmui
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
21
Besucher gesamt
21

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?