PC mit neuer Systemfestplatte deutlich langsamer

Andrev

New member
Hallo,

eines direkt vorne weg… Ich bin kein PC Experte und hoffe hier auf eure Tipps beifolgendem Problem:



2018 habe ich mir für meine Videobearbeitungen einen schnelleren Desktop PC zugelegt.

So nach und nach wurde meine Systemfestplatte mit 220 GB immer voller und deshalb habe ich mir eine Western Digital WD5000AAKX Blue 500GB angeschafft.

Auf der 500 GB Festplatte habe dann mein Betriebssystem drauf geklont.

Das klappte auch wunderbar.

Allerdings braucht der PC mit der neuen Festplatte jetzt ewig bis das System mal hochgefahren ist. Auch die Programme starten sehr zögerlich.

Das ganze habe ich auch mit einer 500 GB Festplatte aus meinem ausgedienten Laptop probiert. Auch hier startet das System und die Programme sehr träge.

Laut BIOS bootet die neue Festplatte auch als erstes.



Woran kann das liegen und wie kann ich das Problem beheben?

Besten Dank im Voraus für eure Hilfe!
 
"am Alter des Betriebsystemes" wann es das erste Mal installiert wurde...

Das Problem liegt daran, du kannst die ganzen Daten nur auf die neue Festplatte geklont, Windows selbst hast du ABER nicht frisch installiert.
Du hast also quasi alles was du zuvor am und im Betriebsystem gemacht hast auf die neue HDD gepackt.

Eine Neuinstallation sollte dein Problem lösen. Ansonsten rate ich dir zu einer SSD (nur für dein Windows).
Eine kleine und einfache SSD zB von Sandisk mit 256GB reicht da vollkommen aus.
 
Stimmt… Ich habe mir tatsächlich fälschlicherweise eine HDD Festplatte zugelegt.

Diese Festplatte geht zurück.

Jetzt habe ich mir die Crucial MX500 bestellt. Dafür nochmal Danke für den Tipp!

Eine letzte Frage wäre da noch… Reicht es aus wenn ich mir die komplette C: Festplatte auf die neue Festplatte klone oder muss zusätzlich noch Windows neu aufgespielt werden?

Das würde ich wenn möglich vermeiden wollen, da ich einige Programme auf der Systemfestplatte installiert habe.
 
Es muss die C Partition und die kleinen 100-800MB Partitionen geklont werden.
Wenn alles geklont ist, musst du natürlich nicht Windows nochmal neu installieren, deswegen clont man ja.
Was du sehr wahrscheinlich machen musst, ist dann die C Partition vergrößern.

Wenn du ne Crucial SSD nimmst, gibt es extra kostenlose dafür Acronis True Image for Crucial.

Und ja, von ner SSD auf ne HDD ist halt schon ein Unterschied, da ist dann auf einmal alles langsam
 
Hallo!

Danke erstmal für eure Tipps! Es lag tatsächlich an der HDD Festplatte.

Jetzt habe ich eine SSD Platte verbaut und stoße auf das nächste Problem.

Wäre toll, wenn ihr mir nochmal unter die Arme greifen könnt.



Verbaut habe ich jetzt eine 250 GB SSD Festplatte mit meinem geklonten Betriebssystem.

Die Partition für die Wiederherstellung möchte ich als Speicherplatz nutzen und habe diese mit Discpart gelöscht.

(Für die Wiederherstellung habe ich mir eine DVD erstellt)



In der Datenträgerverwaltung sehe ich nun, dass der Freie Speicherplatz an erster Stelle steht. Wie kann ich diesen freien Speicherplatz nach hinten verschieben?

Also als erstes die 100 MB, dann das Betriebssystem und zum Schluss der freie Speicher?

Zum nachvollziehen hier mal ein Foto von meinem Datenträger 0

Lieben Dank im Voraus.
 

Anhänge

  • Festplatte.JPG
    Festplatte.JPG
    61,1 KB · Aufrufe: 409
Echt, wegen 450MB so ein Aufwand.
Die Wiederherstellungspartition hat übrigens nichts mit ner Datensicherung zu tun die Wiederherstellungspartition ermöglicht es einem nur bei Problemen in die Windows-Wiederherstellungsumgebung (WinRE) zu kommen, wo man zb letzte Updates deinstallieren kann, in den Abgesicherten Modus booten kann usw.


Mit Windows Bordmitteln kannst du keine Partitionen verschieben, du brauchst dafür ein extra Programm, bzw das Linux live System GParted, damit kannst du die Partitionen verschieben.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
28
Besucher gesamt
28

Beliebte Forum-Themen

Zurück
Oben Unten