PC bootet nicht, benötige Hilfe!

Fetzi

Member
Hey Leute!

Erstmal das System:

nVidia nForce 680i SLI mit 'nem Intel C2Q mit 2,4 GHz und offenem Multiplikator.
Grafikkarte WAR eine nVidia 8600GTS, mit ihr ist das Problem zum ersten Mal aufgetreten, mit der neuen EVGA 460GTX ergibt sich keine Veränderung.
Dazu kommen 1 x 2GB 800MHz DDR2 von Corsair.
Netzteil ist erst ein halbes Jahr alt und hat 400 Watt. Hersteller: Xilence

Mein Problem: Ich habe gestern Abend noch mit der alten Grafikkarte gespielt und den PC völlig normal heruntergefahren. Als ich ihn heute Morgen starten wollte, piepste er wie verrückt und es kam kein Signal beim Monitor an. PC aufgemacht, Fehler ausgelesen: "25 -> Shadow vBIOS Shadow System/video BIOS" und "2b -> Init video Initialize Video". Also erste Vermutung: Irgendwas an der Grafikkarte.

Dann hab ich die 460GTX eingebaut, angeklemmt, selber Fehler! Die anderen Grafikkartenslots habe ich aus Verzweiflung auch probiert, mal alles vorsichtig(!) abgestaubt und die Batterie für 10 min rausgenommen, um mein BIOS zu resetten.

Als ich alles wieder zusammengesetzt hatte wollte ich den PC wieder starten. Doch jetzt geht er garnicht mehr an. Die STBY(Standby)-LED leuchtet durchgängig, also Strom ist da, aber die Fans bleiben aus und nichts geschieht. Das ist schon leicht deprimierend. Die Kontakte vom Power-Switch an der Front und am Mainboard sehen in Ordnung aus.

Ich würde mich über jede Art von Hilfe und Anregungen sehr freuen, ich BRAUCHE diesen PC!

MfG
Fetzi
 
Zuletzt bearbeitet:

Fetzi

Member
Ich denke es waren doch eher ein langer und zwei kurze Töne. -> 1x lang, 2x kurz: Videoproblem, Grafikkarte defekt oder sitzt nicht richtig; gegebenenfalls austauschen

Passt zu den sonstigen Symptomen und den Arbeitsspeicher haben wir schon durch andere Module ersetzt und die Slots beliebig gesetzt, also daran liegt es nicht denke ich.
 

marv101

New member
Hört sich defintiv nach nem "Defekt" der Grafikkarte an! Aber du sagtest doch, dass du es mit zwei verschieden Karten also der alten 8600GT under edr neuen GTX 460 getestet hast und bei beiden der Fehler kommt. Das ist dann schon merkwürdig! Es könnte auch das Netzteil sein. Sind den alle Kabel angeschlossen, die GTX 460 benötigt bereits ja 2x 6pin Pci-e Stromanschlüsse. Das 400W Xilence Netzteil hat diese schonmal nicht denke ich und genügend Leistung auf der 12V Leitung hat es wahrscheinlich auch nicht für einen sicheren und stabilen Betrieb!
 

sigi_der_erste

Active member
Was passiert beim Start ohne graka? Wenn die Lüfter nicht drehen, gibts keine 12V -> Netzteil defekt? Die 5V standby werden nicht mit dem Hauptspannungswandler erzeugt.
Mein Coba King 420 hat dieser Tage trotz 372W combined auf 12V mangels Überlastschutz mit einer 560Ti unter Vollast lautstark aufgegeben.
 

Xhyren

New member
Heylo, Fetzi hat den Thread in meinem Namen erstellt. Geht eigentlich um meinen PC ^^.

Ich würde es gerne ohne Grafikkarte probieren... Das dumme ist nun, dass er absolut GARNICHT mehr angeht. Er fährt nicht hoch... Wir haben keine Ahnung was passiert ist.. WIr haben die Batterie rausgenommen um das Bios einzurichten. Und seitdem geht er garnicht mehr an.. Wir sind echt mit unserem Latein am ende : /
 
Zuletzt bearbeitet:

Fetzi

Member
Das seltsame ist auch, dass der Pc vorher lang genug stabil gelaufen ist mit der 8600 GTS und es nie Probleme mit der Spannung gab. Ich tippe mittlerweile auf einen hardwaredefekt, die frage ist nurnoch ob das MB oder das NT dran Schuld sind. Hat jemand Vorschläge, wie man die einzelnen Komponenten am besten auf Funktionsfähigkeit testen kann? Am besten einzeln.
 

sigi_der_erste

Active member
Gerade darum geht es ja. Falls die Grafikkarte (460) zuviel Strom zieht, kann das Netzteil nicht anlaufen. Die Lüfter stehen. Wenn Keine Grafikkarte vorhanden ist und der Rechner normal starten will, laufen die Lüfter an und der Piepser am Board gibt eine Reihe von Tönen ab. Voraussetzung dafür ist, daß das Netzteil i.O. ist, aber zu schwach für die Grafikkarte.
Ohne RAM gibts auch die BIOS-Töne.
Sonst alles vom Netzteil abklemmen, NT einschalten und im großen Boardstecker den Pin 4 (meist grün) mit Masse (schwarz) verbinden. Beim Trennen der Verbindung sollte sich der NT-Lüfter bewegen.
http://www.libe.net/themen/PC-Netzteil-testen.php

Bisher haben sich bei mir die Netzteile ohne einen Laut verabschiedet, bis auf das erwähnte Coba. Dort wurden die Schalttransistoren gespalten.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?