Nicht funktionierende Onboard USB Ports (N68C-S UCC)

New member
Mainboard: Asrock N68C-S UCC

Das Board verfügt über 4 USB Ports am Slot plus 6 weitere OnBoard für Front USB u.s.w.
Die 4 im Slot funktionieren einwandfrei, die 6 Onboard haben keine Funktion. Nicht mal im BIOS! Also ins BIOS starten und z.B. im Bootmenü die HDDs listen zeigt einen bootfähigen eingesteckten USB Stick wenn er in den 4 hinteren Ports steckt aber nicht wenn er in einem der Ports steckt die an den 6 Onbort Anschlüssen sind.

Win 7 ist installiert und sieht diese Ports im Gerätemanager nicht. Ubuntu von LiveCD gestartet sieht diese Ports auch nicht. Mit lshw nachgesehen.
Im Bios selbst kann man USB 2.0 deaktivieren. Hab das mehrmals inkl. Neustart umgeschaltet.
5V und Masse sind vorhanden, Phone laden geht z.B.

BIOS mit neuester Version geflasht hat auch keine Abhilfe gebracht.

Die Ports habe gesammelt aufgehört zu arbeiten. Leider ist nicht mehr nachvollziehbar wann genau unter welchen Umständen das passiert ist. Sicher ist nur, das an den Ports nichts neu angeschlossen oder geändert wurde. Im vermuteten Zeitraum wurde aber die Grafikkarte gewechselt. Von Nvidia 9800GT auf 570GT

Bin jetzt etwas ratlos und könnte Anregungen gebrauchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn ich mich richtig errinere, müssen für die extra usb ports ein Treiber installiert sein. Evtl. hat es dir den verhauen. Einfach mal den Chipsatz Treiber neuinstallieren und dann testen.
 
@Deathy1990:
Dann müsste es aber zumindest im BIOS gehen, und eben das tut es wohl nicht. Aber eine Überlegung wäre es wert.

@Bleys:
Hast du mal die Kabel geprüft? Vielleicht sind diese nicht richtig drin oder haben nur teilweise Kontakt. ( Wobei es recht unwahrscheinlich ist, dass die Stromzufuhr Kontakt hat, die Datenleitungen jedoch nicht )
Eventuell auch einmal die Kontakte an den USB-Anschlüssen selbst prüfen. Meist sind diese auch per Steckverbindung angeschlossen.
 
Mit dem Problem beschäftige ich mich jetzt schon länger. Alles abziehen und wieder anschließen, tauschen gehört dabei zu den ersten Maßnahmen. Auch der Versuch andere Ports/Geräte (wie Front Cardreder) an den Anschlüssen anzuschließen hab ich hinter mir.

Treiber schließe ich defenitiv aus! Installationen mache ich schon sehr lange immer per LivsUSB. Da hatte ich noch nie ein Problem mit USB Ports. Spätestens mit Ubuntu müßten die Ports laufen, da sind alle Treiber dabei. Aber wie schon gesagt, im Bios müssen diese Ports funktionieren und das tun sie nicht.

Hab aber heute bei der Suche noch ein englischsprachiges Forum gefunden das genau dieses Problem behandelt. Da haben sehr viele dieses Problem gelöst in dem sie das Mainbord kpl. von allen USB Anschlüssen und Stromversorgung befreien, Power und Reset min. eine Minute drücken und dann das Board noch min. ein paar Stunden liegen lassen.

Sinn ist wohl, wirklich alle Kondensatoren auf dem Mainboard zu entladen. Das soll alle Kompnenten resetten.

Kann ich aber erst am ersten Weihnachtstad teste. Das Ergebnis teile ich dann hier mit.
 
So...
Hab jetzt alles durch, inkl. den gesamten Rechner in Einzelteile zerlegen, CMOS Batterie entfernen u.s.w. Kein Erfolg. Die USB Ports bleiben tot.

Aufgefallen beim Demontieren ist mir, das dass Mainboard leicht durchgebogen ist wo der Prozessor sitzt.
Zeit zum Aufrüstem. Nach den Feiertagen kommt ein neues Mainboard rein.

PS: Zu möglichen Treiberproblemen. Bei Problemen die nicht sofort offensichtlich sind, ist meine erste Maßnahme immer alles was nicht nötig ist abzuklemmen bzw. auszubauen. Also alle Festplatten und Laufwerke abklemmen. Bis auf ein Modul RAM ausbauen. GraKa raus wenn Onboard eine vorhanden ist. Was sonst noch an PCI Karten da ist, ausbauen.

Dann starte ich per Ubuntu LiveUSb Stick. Damit ist das installierte OS schon mal außen vor, also auch mögliche Treiber Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
50
Besucher gesamt
51

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?