Neuer Todesfall durch Online-Spielsucht

Compiler

Administrator
Nach 10 Tagen und Nächten pausenlosen Online-Spielens ist ein Gewohnheitsspieler in einem südkoreanischen Internet-Cafe vor dem PC zusammengebrochen. Wie die Tagespresse am gestrigen Freitag meldete, wurde der 38-Jährige aus dem Lokal in Incheon westlich der Hauptstadt Seoul ins nächste Krankenhaus gebracht, wo nach Angaben eines Polizeisprechers nur noch sein Tod festgestellt werden konnte. Als wahrscheinliche Todesursache nannten die Behörden Erschöpfung. Bereits im August dieses Jahres war ein Spielsüchtiger nach einer zweitägigen exzessiven Online-Sitzung in der südkoreanischen Stadt Taegu gestorben
Quelle: heise

Um welches SPiel sich handelt wurde nicht gesagt, welches könnte es wohl sein? :roll:

MfG
Compiler
 

moep0r

New member
wieviele menschen sterben im auto durch nen unfall weil sie zu schnell fahren (und das halt gern tun) ? wenn man danach geht müsste autofahren auch verboten werden :O
 

Bitnik

New member
Ich finde es einfach nur Krank wie einige Leute abgehen ^^. Aber das ist ja lange nicht der erste Tot in der Gamerscene. Warscheinlich ist das der schönste tod für einen Gamer.

Greetz BitNik
 

Youngz

New member
wie kann man zehn tage und zehn nächte nur am daddeln sein
ehrlich gesagt ich könnte es nicht auss halten ohne schlaf

mFg

Sesshoumaru
 

Compiler

Administrator
moep0r hat gesagt.:
wieviele menschen sterben im auto durch nen unfall weil sie zu schnell fahren (und das halt gern tun) ? wenn man danach geht müsste autofahren auch verboten werden :O
Das stimmt, das kannst du aber nicht vergleichen. Hier hat ein Mensch 10 Tage durchgespielt und nicht geschlafen etc.
Bei Autounfällen sind eventuel landere Vorrausetzungen wie Nässe,Nacht,Müdigkeit oder es sind gar jemand anders Schuld.

Man soll SPiele um Gottes Willen nicht verbieten ,aber man mus sich kontrollieren können.

MfG
Compiler
 

Semmel

New member
Tja in Asien ticken die Uhren etwas anders.
Da werden allgemein die Menschenleben noch ziemlich verheizt für irgendwas.

Da ist dieser Todesfall nicht mehr als ein umgefallener Sack Reis.

Außerdem: Es sterben mehr Menschen durch einen Meteoriten-Einschlag als durch Online-Spielsucht. Aber bestimmt wird das wieder jemand als Grund nehmen, um Online-Spiele zu verbieten. :roll:
 

bolef2k

Administrator
Hi,

das ist voll der unfug, klar, jeder kann sterben, an allem mölglichen, auch ist ein Spiel mal daran Schuld. Ich meine man kann sich vll erschrekcen in einem falschen Augenblick doer sonst was, aber es passiert mehr gefährliches in der Küche als am PC! Das ist so eine unsinnige Nachricht, jedoch fallen die ganzen unwissenden gleich frau herein:"OHH NEIN, wenn es so weiter geht sterben ALLE unseren Kinder am PC weil Sie verhungern doer sonst etwas...". Es ist antürlich hart,d ass jemand stirbt, aber man sollte mal die Todesrate und Todesfälle vergleichen mit anderen, ich wette es sterben viel mehr Leute im Schlaf, bei der Arbeit oder beim Laufen. Ganz klar, das müssen wir verbieten, dann sterben wir nie...
Es zeigt einmal wieder, dass manche Redaktionen NICHTS besseres zutun haben und keine anderen Themen fidnen als so einen Unfug zu schreiben...
Wenn die vielleicht mal die Lage in China sehen würden: Es gibt einen Unfall in einer Chemsichen Fabrik und keiner der Chinesen in der Bevölkerung wird es je erfahren, auch wenn es sie bedrohen sollte! Sollte man nicht das eher kritisieren??

Grüße,
Bolef2k
 

Coolface

New member
ich würd nich so weit gehen, dass ich sage, das wird langsam gefährlich oder so, aber ich muss echt ma sagen, wie krass ist das eigentlich vor Erschöpfung am PC zu sterben?
Das ist für mich einfach nur geistig krank....
 

coolanter

New member
Das ist schon ziemlich heftig! Und für den Gelgenheits-Spieler so wie ich es bin auch eigentlich unvorstellbar. Denn die Leistungsreserven des Körpers bis auf 0 zu fahren durch abhängen for dem Rechner oder sonstiges ist einfach nicht normal. Das macht man bei gesundem Menschenverstand nur wenn es keine andere Möglichkeit gibt und man gezwungen ist/wird. Bei den Leuten lief einiges falsch im Leben die so enden... würd ich mal behaupten! Denn mit PC-Spielen hat das nichts zu tuen.

Zudem wurde ja schon vor etlicher Zeit belegt das PC-Spiele insbesondere Egoshooter gut für die Reaktionszeit des menschlichen Auges sind. Also, PC-Spiele sind halt doch besser als ihr Ruf. Aber das wissen wir ja sowieso ;)

Gruß

coolanter