mifcom

caeviix

New member
Hallo zusammen,
Mein Sohn hat in 2 Monaten Geburtstag und Wünscht sich einen Gaming Pc für 1600 euro. Ihm ist es egal ob der Pc cool aussieht. Er will auf dem Pc Professionell Fortnite spielen. Er spielt auf einem 240hz monitor mit 1920x1080 Pixeln. Ich habe nicht so viel Ahnung von Gaming Pcs, habe aber dennoch einen Gaming Pc zusammen gestellt.

Hier sind die Komponenten:
  • GEHÄUSE
    Corsair - Carbide 175R RGB | Glasfenster
  • CPU (PROZESSOR)
    AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.6GHz, 32MB L3-Cache
  • MAINBOARD
    ASUS PRIME B450-PLUS | AMD B450
  • GRAFIKKARTE
    AMD Radeon RX 6700 XT 12GB | Sapphire Pulse
  • ARBEITSSPEICHER
    16GB DDR4-3000 Corsair Vengeance LPX | 2x 8GB
  • SSD (M.2 / PCIE)
    1TB Western Digital Blue | bis zu 560 MB/s lesen
  • NETZTEIL
    550W - Gigabyte P550B
  • SOUNDKARTE
    HD-Audio Onboard
  • CPU-KÜHLER
    be quiet! Pure Rock 2 | 120mm PWM-Lüfter
  • BETRIEBSSYSTEM
    Windows 10 Home 64 Bit | inkl. A+ UEFI-Installation
  • GARANTIE
    icon_3years_warranty_4.png

    3 Jahre Garantie | inkl. Pick-Up & Return
 
Hey,

also vorweg wäre es ganz nett wenn Du in einem Thread bleiben könntest.
Du hast mittlerweile 4(!) verschiedene Threads mit letztendlich dem gleichen Thema:
Dein Sohn soll in zwei Monaten einen neuen PC bekommen.

-Budget 1600€
-Full HD 240Hz
-Fortnite competitive

Dadurch, dass man momentan so ziemlich KEINE GPU zu einem halbwegs vernünftigen Preis bekommen kann, ist das Thema sehr kompliziert.

Eine 6700XT liegt bei mindestens 800-850€, eine 3070 ist soweit ich weiß nicht unter 1300€ zu bekommen und von allem anderen darüber brauchen wir, denke ich, gar nicht reden.

Ich habe keine Ahnung was die Komponenten da oben kosten sollen, ein fairer Preis wäre irgendwas um die 900-1000€ herum. Allerdings ist da bei mir die GPU eher mit 300-400€ kalkuliert. Somit ist das auch nicht wirklich aussagekräftig.

Wie sich die Preise entwickeln kann dir hier keiner sagen.
Aber ich würde dir raten noch ein paar Wochen zu warten, in der Hoffnung das die GPU´s noch ein bisschen runter gehen.

Zu deinem System, da würde ich die M.2 tauschen, eine M.2 mit nur 560MB/S lesen, klingt für mich eher nach einer SATA SSD.
Ebenfalls würde ich ein Netzteil von BeQuiet, Enermax oder Corsair bevorzugen.


Oder ganz einfach gesagt, in deinen 1600€ Rechner sollten unter normalen Umständen alle Komponenten bis auf die Grafikkarte ca 1000€ kosten, und dann sollte da eine High-End Karte für ca 600€ rein. Diese Karten liegen derzeit aber alleine schon bei 1600€ aufwärts.
Deshalb warte noch ab.

  • Radeon RX 6700XT: 480 Euro ----> ab 850€
  • Radeon RX 6800: 579 Euro ----> ab 1300€ falls überhaupt lieferbar!
  • Radeon RX 6800 XT: 649 Euro ----> ab 1500€ falls überhaupt lieferbar!
  • Radeon RX 6900 XT: 999 Euro ----> ab 1800€ LIEFERBAR!
Das ganze sieht bei Nvidia tatsächlich ähnlich aus, die 3070 sollte 500€ in der UVP kosten und liegt inzwischen auch bei 1300€ aufwärts.
Die 3080 ist ein bisschen teurer gewesen als die 6800XT und die 3090, die liegt derzeit bei knapp 3000€, die sollte auch maximal die Hälfte kosten.


Daher heißt es erstmal nur warten, alles andere ist Geld verbrennen. Meine 5700XT habe ich 2019 für 370€ gekauft, im Januar hätte ich selbige Karte bei Ebay problemlos für 800-900€ verkaufen können. Die Nachfrage wäre vorhanden, aber man bekommt einfach nichts dergleichen außer zu den Preisen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

Ich würde auf ein Intel System setzen, AMD hat etliche Probleme mit den CPUs.
Zum Beispiel eine unzuverlässige USB Unterstützung, RAM Unterstützung, CPU Fehler.
Ein Gaming System für 1600€ zu kaufen halte ich derzeit für schwer möglich.
Die Full HD Unterstützung macht es meiner Meinung nach leichter.
Ich würde ein paar Online Shops probieren und da ein System konfigurieren, um zu sehen was lieferbar ist und was es kostet.
Das Netzteil und die CPU würde ich bevorzugen, alles andere kann man leicht nachrüsten oder tauschen.
 
Hallo,

Ich würde auf ein Intel System setzen, AMD hat etliche Probleme mit den CPUs.
Zum Beispiel eine unzuverlässige USB Unterstützung, RAM Unterstützung, CPU Fehler.
Ein Gaming System für 1600€ zu kaufen halte ich derzeit für schwer möglich.
Die Full HD Unterstützung macht es meiner Meinung nach leichter.
Ich würde ein paar Online Shops probieren und da ein System konfigurieren, um zu sehen was lieferbar ist und was es kostet.
Das Netzteil und die CPU würde ich bevorzugen, alles andere kann man leicht nachrüsten oder tauschen.

AMD hat etliche Probleme mit den CPU´s ? Quellen ?

Tendenziell hast du vom Sinn aber Recht, wenn es in den competetive Bereich geht, also wenn es wirklich die 240 FPS sein sollen, dann sollte es die 11er Serie von Intel sein. Da gibt es nochmal ein paar FPS in Fortnite mehr, zB bei einem i7 11700k als bei einem Ryzen 5800X. Aber das löst vorne und hinten nicht das Hauptproblem. Die GPU


Es wäre absolut irrsinnig jetzt füe 300-400€ eine Karte zu kaufen die unter "normalen" Umständen vielleicht 150€ wert ist, und die alles andere als für den competitive Bereich geeignet ist.
 
@KoH Ich gebe wieder, was ich in anderen Foren gelesen habe zb. Hardwareluxx.

Ich selbst habe dieses Jahr einen 10900KF gekauft wegen den 10 Kernen.
Die GPU wurde eine 3070 wegen dem Stromverbrauch und der Lieferung.
Beim RAM habe ich nicht gespart und betreibe ihn mit 3600 Mhz.
Ich habe auch einen 240Hz HP OMEN X27 mit WQHD.
Manche flotte Spiele nutzen das wie Doom Enternal, mit FullHD Monitoren spiele ich nicht mehr.
Auf normale Zeiten habe ich beim Kauf nicht gesetzt, die kommen so schnell nicht wieder.
 
@KoH Ich gebe wieder, was ich in anderen Foren gelesen habe zb. Hardwareluxx.
Ok, laut sollen es 6,4% sein, allerdings muss man hier überlegen, ob die Mengen repräsentativ sind.

redet von einem Test seitens von AMD von ca 3% Fehlerhaftigkeit. Und dass die allgemeine Aussage "nicht" bestätigt werden kann.
Auf normale Zeiten habe ich beim Kauf nicht gesetzt, die kommen so schnell nicht wieder.
Auch hier würde ich dir zustimmen, Bloomberg-Analysten zufolge wird die Nachfrage bzw die generelle Knappheit noch bis 2023 anhalten.
Trotzdem denke ich, dass diese astronomischen Preise zumindest ein wenig runter gehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Markt das mit machen wird. Da werden unglaublich viele Gamer aussteigen, bzw schlicht nicht in der Lage sein solche Preise zu bezahlen.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
38
Besucher gesamt
39

Beliebte Forum-Themen

Zurück
Oben Unten