Medion Notebook mim2240 BIOS Boot Menu

New member
Hi erstmal Ich wollte mein altes Notebook mal wieder in Betrieb nehmen da gibts aber ein Problem.

Ich hab ein Benutzerkonto in das ich jetzt nicht mehr rein komme da ich mein altes Passwort nicht mehr weiß.

Ich hab mich etwas umgeschaut aber keine gescheiten Antworten gefunden.
Hab auch versucht mich als Admin einzuloggen was auch nicht möglich ist selbst im abgesichrten Modus komm ich nicht rein.
Mittlerweile weiß ich das ich mit einer Boot CD/DVD das Betriebssystem neu aufspielen kann was aber den Verlust aller Daten bedeutet was ich falls möglich vermeiden möchte.

Zweite Möglichkeit wäre mein altes Passwort zu knacken

Da ich aber keine Primitiven Passwörter Benutze glaub ich nicht das es klappt.
Nun zum eigentlichen Problem wenn ich das Notebook starte kann ich mittels F2 in einen sagen wir mal Kastrierten BIOS Danke Medion :hmm:
Wo ich leider nicht die möglichkeit habe im Boot Menu das CD/DVD Laufwerk als First Boot einzustellen.

Ich hab ein paar Tastenkombinationen ausprobiert ctrl+alt+ent, F11, F12 u.s.w. leider ohne Erfolg.

Hat einer von euch ahnung wie ich das Hinkriege wäre Super.
Danke schonmal :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Andere Idee, schnapp dir doch eine Linux Live CD, eine externe Festplatte (oder USB Stick) und los geht's. Empfohlen dafür:

Allerdings müsstest du da ja auch von CD booten. Bist du wirklich sicher, dass es dafür keine Option im BIOS gibt? Kann mir das ehrlich gesagt nur schwer vorstellen. Außer F10 und Entf. gibt es da gar nicht mehr so viele Varianten, wundert mich etwas.
 
Genau sicher bin ich mir nicht da ich mich mit dem BIOS nicht wirklich auskenn bin eher der Durchschnitts Pc Mensch.

Wenn ich nun das Notebook Starte kommt das Medion Logo und links unten steht Press F2 for System Configuration Utility (F2 einzige Möglichkeit andere Tastenkombis funkzen nicht) wenn ich das tue komm ich in ein Menu das aussieht wie der BIOS siehe Link 1:



Wenn ich jetzt auf Boot gehe seh ich Drei Option die ich nach oben und unten wechseln kann ob eins von denen das CD/DVD Laufwerk ist weiß ich nicht siehe Link 2:



Ich hoffe du Kannst damit was anfangen der_eismann


Mit Knoppix kann man doch seine Daten sichern oder?
Falls wichtig: Das Betriebsystem ist Windows Vista
 
Zuletzt bearbeitet:
Na ist doch wunderbar, das DVD Laufwerk ist schon als erste Bootquelle eingestellt.
HL-DT-ST ist die Abkürzung für "Hitachi-LG Data Storage", die bauen zusammen solche Laufwerke.
WDC steht dann für Wester Digital Caviar, den Eintrag könntest du an zweite Stelle schieben, dann bootet er vielleicht etwas schneller :)

Ja mit Knoppix kann man seine Daten retten. Sollte man zumindest, als ich es noch das letzte mal benutzt hab. Es ist ein sog. Live-Linux, das direkt von der CD aus läuft und nicht installiert werden muss. Allerdings hat Linux meines Wissens nach den Nachteil, dass es nicht auf NTFS Systeme (quasi die Partitionen auf der Festplatte) nicht schreiben kann, sondern nur auf FAT32, weswegen eine externe Festplatte oder ein USB Stick nötig sind.
 
Danke, gut zu wissen dass, das schonmal richtig eingestellt ist.

Jetzt hab ich mir Knoppix runtergeladen und mit ImgBurn auf eine Cd gepackt. Aber booten will das Notebook die Cd trotzdem nicht sondern fährt ganz normal hoch.
Auch nach mehreren versuchen will es nicht booten kein Plan was jetzt wieder nicht stimmt. Eine externe Festplatte hab ich auch angeschlossen gehabt.

Vielleicht liegts an Knoppix.
Gibts noch andere möglickeiten?

Knoppix hab ich von hier

Es kann auch sein das ich es nicht richtig gebrannt hab. Ich habe mit Rechtsklick auf das Runtergeladene Archiv gedrückt und dann auf burn using ImgBurner.
Weil wenn ichs entpacke finde ich keine ISO Datei und der ImgBurner auch nicht.

Vielleicht bin ich einfach zu Blöd ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab jetzt bei nem Freund nachgeschaut bei seinen zwei Laptops bootet die CD ohne Probleme.

Liegt wohl an meinem Notebook kann mann nichts machen trotzdem Danke.
 
Allerdings hat Linux meines Wissens nach den Nachteil, dass es nicht auf NTFS Systeme (quasi die Partitionen auf der Festplatte) nicht schreiben kann, sondern nur auf FAT32, weswegen eine externe Festplatte oder ein USB Stick nötig sind.
Das ist schon seit vielen Jahren nicht mehr so;)

@TE: Mit Unetbootin kannst Du die iso auf einen USB Stick "brennen", vielleicht kann dein Notebook ja von USB booten.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
99
Besucher gesamt
99

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?