Luft aus EK Monoblock bekommen

KeKs

Active member
Hallo Forum,

zunächst mal muss ich mich für meine jahrelange Abstinenz entschuldigen.... irgendwie geht das Leben immer in eine andere Richtung.
Vor Kurzem habe ich endlich meinen 9 Jahre alten Core i5 zugunsten eines amtlichen Ryzen Systems ersetzt.
Mittlerweile habe ich nicht mehr ein "fertiges" Gehäuse, sondern habe mir vor einer Weile ein Apple Mac Pro (bzw G5) Case für PC Hardware umgebaut. Natürlich findet da auch nachwievor eine Wasserkühlung drin statt, alles auf relativ engem Raum.

Die Besonderheit ist jetzt, dass das Apple Gehäuse nur eine Seitentür auf der rechten Seite hat - das führt dazu, dass man ein ATX Mainboard auf dem Kopf stehend einbauen muss, da man ja sonst auf die Rückseite blicken würde oder die Anschlüsse vorne wären... wie auch immer. Jedenfalls habe ich mir extra ein ASUS Board ausgesucht, worauf ich einen schönen EK Monoblock installieren konnte, der also neben CPU auch noch Spannungswandler und Zeug mitkühlen kann. Leider ist es jetzt so, dass dieser Monoblock nicht komplett bis oben mit Wasser durchströmt wird... siehe Foto.

Meine Frage daher: Kann man irgendwas unternehmen, um die Luft vom Monoblock in den Ausgleichsbehälter zu manövrieren, sodass sie nach Möglichkeit auch da bleibt? Ich habe schon einige Versuche gemacht, den Rechner hinzulegen und die Pumpe laufen zu lassen. Das hilft kurz, allerdings pendelt sich der Zustand wie auf dem Foto nach kurzer Zeit wieder ein. Brauche ich eventuell eine Pumpe mit mehr Durchsatz? Meine Phobya Pumpe ist da etwas schwach auf den Rippen, hat aber bisher den Job immer getan. Vermutlich würde das Problem auch nicht auftreten wenn das Board und der Kühler "richtig herum" montiert wären, aber leider habe ich hier keine andere Wahl.

Bin über jeden Hinweis dankbar.

Viele Grüße schonmal, bin mal gespannt, ob sich noch einige bekannte Gesichter hier finden! :)
 

Anhänge

  • IMG_4004.JPG
    IMG_4004.JPG
    3,1 MB · Aufrufe: 98
X
Keine passende Antwort gefunden?