Lautsprecher selbst gebaut

KR-Richy

New member
Sooo, habe vor selber ein Lautsprechergehäuse fürs Wohnzimmer zu bauen....
Sollen 2 relativ schmale Standlautsprecher werden.....

Jetzt mal ein paar Fragen....

Ich möchte in dem Lautsprechergehäuse ein Leitungsaufwickler für die Leitung zwischen Verstärker und Lautsprecher einbauen... woher bekomme ich sowas? (so hat man immer die richtige Leitungslänge und kein cm. Leitung liegt zu viel in der Wohnung herum)

Folgende Lautsprecher sollen verbaut werden:
Hochtöner: 25mm (Front)
Mitteltöner: 130mm (Front)
Tieftöner: 200mm (Seitlich)

Welche Wiederstände sollte ich vor den jeweiligen Lautsprechern verlöten?

Ist es Sinnvoll, jedem Lautsprecher ein eigenen Resonanzraum zu geben - also jeden Lautsprecher Luftdicht voneinander zu trennen?

Was für eine Größe des Bassreflexrohr's für den Tieftöner sollte ich wählen? (Durchmesser/Länge) ?



Gruß
Richy
 

eraser4400

New member
Dir ist aber schon klar das Boxenbau zu den seeeehr kompizierten Angelegenheiten gehört, oder ?
Nicht umsonst gibt es Programme, die die optimale Akustik mit Algorithmen berechnen...

Wenn du einfach nen kasten bastelst, und ein paar Schallwandler reinschraubst wird das Klanglich ein totales Disaster !

..haben wir als Kinder auch mal versucht....katastrophe !
 

Horst58

Super-Moderator
Also ich würd das mit der Kabel-Aufwicklung lassen.
So sehr schlimm werden die Auswirkungen wohl nicht werden, aber so ganz ohne hörbare Klangverschlechterung gehts halt auch nicht ab.
Ein aufgewickeltes Kabel ist schließlich eine Spule, und wenn die dann auch noch bifilar und mit geringem Radius gewickelt wird ...
... kommen da schon einige Millihenry zusammen.
Das bleibt nicht ohne Auswirkungen.

Da konfektionierst Du Dir lieber Deine Lautsprecherkabel selber und passend.
Das die dann jeweils gleich lang sein sollten, muß man Dir ja nicht sagen.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?