Kurzschluss an CPU Power Connector Asus i7

New member
Hallo liebes Forum.

Ich stoße mit einem Problemboard zu euch.

Es handelt sich im ein Asus X99 Pro mit dem Sockel 2011-v3 mit einem I7 5960X.

Das Problem ist das sich das Board nicht einschalten lässt, die power und reset leds am Board leuchten zwar aber ansonsten passiert nichts.
Ohne den 8 pin Stecker an der cpu zuckt zumindest der Lüfter kurz aber das wars auch, mit Cpu und Connector passiert nichts.
Ohne Cpu und ohne Connector drehen sich die Lüfter und die debug led zeigt 00 an, logisch eigentlich ist ja nix drinnen.
Ich habe dann herumgemessen und festgestellt dass ich am 8 Pin Cpu Anschluss zwischen + und - sowie zwischen jedem einzelnen pin einen vollen Kurzschluss habe (Messgerät zeigt 0,0 Ohm an und piepst).
Dann ist natürlich logisch dass das Board bzw das Netzteil nicht einschaltet wenn da ein Kurzer drauf ist.
Die Frage ist woran kann das liegen?
Ich hab das Board stundenlang äußerlich auf sichtbare Schäden untersucht aber habe leider nichts gefunden.
Falls es nicht zu kompliziert ist würd ich das gerne selber lösen (Löterfahrung vorhanden).
Die Cpu funktioniert in einem identischen Board problemlos also würde ich die als Fehlerquelle ausschließen, ebenso wie das Netzteil da ja der Kurzschluss am Connector am Board ist (habe sicherheitshalber trotzdem ein anderes Netzteil getestet).
Das Board liegt frei vor mir auf meinem Tisch und ist nirgends eingebaut.

Ich würde mich freuen falls mir irgendjemand helfen könnte.

Liebe Grüße aus Wien :)
 
Hallo wiener_26,

welche Pins haben denn Durchgang? siehst du eine Auflistung für den ATX Standard.
Wenn ich raten müsste (und das muss ich, weil das Board nicht hier liegt) ist ein oder mehrere deiner Spawas tot. Die gehen dann meist auf Kurzschluss. Du kannst nur hoffen, dass das nicht deine EPU noch mit gegrillt hat, falls Gate zuerst auf Kurschluss ging... Ansonsten wäre auch möglich, dass ein Entstörkondensator (an dieser Stelle sollten aber eigentlich eher keine sein) auf Kurzschluss gegangen ist, wenn du genau hinsiehst, fällt dir das aber meist optisch auf.

Kurzum: MOSFET und Entstörkondensator (letzteren kannst du vermutlich auch einfach ersatzlos auslöten) kann man tauschen. Die EPU bekommst du meist nicht, da das ein lizenzgefertigtes Bauteil ist. SMDs sollte man aber reflow löten, ich weiß nicht wie viel Löterfahrung du hast. Eine Heizplatte ist auch von Vorteil, da die Masssefläche an einem Mainboard riesig ist.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
39
Besucher gesamt
39

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?