Ivy Bridge oder Sandy Bridge

New member
Ich wollte mir einen i5 2500k prozessor zulegen doch ich hab gelesen ,
dass Intel neue Prozessoren rausbringen soll und das die integrierte Grafikkarte ( Intel HD 4000 ) gegenüber dem Intel HD 3000 sehr verbessert wurde.
 
na ja, ist prinzipiell ganz leicht zu beantworten. die ivys werden wohl weniger strom verbrauchen und such stärker sein. sie sind aber noch nicht auf dem markt. bist du bereit zu warten bis sie releast werden, dann tu es, und kauf dir nen ivy. allerdings reicht nen sandy leistungstechnisch eigentlich auch locker aus. also kann man da genauso zugreifen. vermutlich werden die aber bei erscheinen der ivy´s billiger, alos könnte warten auch hier lohnen. es hängt also alles davon ab, ob du lust hast zu warten/warten kannst, oder nicht.
 
ivy bridge hat wie gesagt weniger strom verbrauch und dadurch auch weniger abwärme somit höres übertacktungspotenzial.

Bedingt. Bei 22nm geht nicht viel mit der Spannung (ohne die CPU zu zerstören).

TO:
Greif zu einem i3 der Sandy Bridge Generation. Diese CPU kann sowohl Office-Zeug erledigen, als auch ganz ordentlich Spiele ablaufen lassen. Dafür wird jedoch die passende Grafikkarte benötigt. Ohne Grafikkarte schießt du auch mit der Ivy Bridge den Vogel ab.
 
Ey kauf dir einen Sandy Brige das langt locker, es reicht auch noch ein "alter" 4kerne mit 2,5 Ghz, weil das eigentlich kein Mensch braucht ! Wichtig ist eigentlich nur Ram + HDD + Grafikkarte , die CPU ist eigentlich nebensächlich.
 
Ich wollte mir einen i5 2500k prozessor zulegen doch ich hab gelesen ,
dass Intel neue Prozessoren rausbringen soll und das die integrierte Grafikkarte ( Intel HD 4000 ) gegenüber dem Intel HD 3000 sehr verbessert wurde.

Wenn du auf IGP setzten moechtest wuerde ich dir ein A8-3870K empfehlen. AMD hat eindeutig die besseren IGP's. Sobald Ivy erscheint wird Twinity ihn wieder schlagen.



Aus der Quelle ist deutlich zuerkennen das Intel sein HD Chip uebertakten musste ueberhaupt annaehernd an die HD 6550D ranzukommen. Sobald die 6550D uebertaktet wird, schiesst sie wieder davon.

Der Nachfolger von Liano (IGP HD6550D) wird sich im Trinityrewiev bald zeigen.

Kleiner Vorgeschmack


Fazit:

Weder Sandy Bridge noch Ivy Bridge.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nur reicht die IGP für FullHD Filme und co locker aus.. Und wenn man dann die CPU Leistung wieder vergleicht, wird Intel wohl wieder gewinnen.
Für Games würde ich eh nicht die IGP verwenden.. Egal welche.
Da lieber ne dedizierte Grafikkarte und dann kommts nur noch auf die CPU Leistung an.
 
Die Intel HD 4000 Grafikeinheit wird kaum mit der von AMD konkurrieren können, was Spieleleistung angeht. Für HD-Filme usw. reicht es aber, wie bereits erwähnt, allemal.

Wenn halbwegs aktuelle Spiele bei gängiger Auflösung gespielt werden, muss wohl sowieso eine dedizierte Grafik her.
Von der CPU-Leistung liegt Intel ganz klar vorne.

Nun zu Ivy Bridge und Sandy Bridge:
Da Ivy Bridge ein Shrink ist, wird sich bei der reinen Pro-Takt Leistung nicht so viel tun. Ivy Bridge wird in 22nm gefertigt und wohl auch mit mehr Standardtakt kommen und dabei eine geringere Leistungsaufnahme bieten.
Das Übertaktunspotenzial wird nicht schlechter als bei Sandy Bridge sein, eher besser.
 
Allerdings wirds wohl mit den Spannungen auch etwas heikler..
Aber wird sich wohl in Grenzen halten.

5Ghz mit 1.2V, sind schon super, Übertaktungspotenzial ist massig vorhanden und das ganze Geheule wegen der Spannung, ist übertrieben...
Alles unter 1.4V ist sehr moderat und mit Luftkühlung gut zu betreiben

 
Naja.. Wenn mit geringer Spannung solche Taktraten möglich sind, ist das natürlich super.
Was ich miente ist, dass CPU's bei geringerer Fertigungsgrösse eher weniger Spannung vertragen.

Aber wenn mit weniger Spannung mehr Takt drin liegt, umso besser. Zumal da auch noch weniger Abwärme entsteht.. Ich freu mich auf Ivy E...
 
Natürlich darf man es nicht übertreiben, grundsätzlich sind die CPUs aber robust genug um kurzzeitig Spannungen in Extreme-OC-Bereichen zu vertragen, langfristig ist sowas sicher unklug, aber zwischen 1.3V und 1.4V sind sicherlich nicht schlimm
 
Damit ist der Ivy natürlich besser, aber ob man es braucht ist wieder was anderes. Die Chinesen gehen von 220 bis 230 $ für den i5-Ivy aus, was natürlich nur eine Schätzung und keine Intel-Aussage ist und von Preissenkungen bei i5 Sandy von ca. 15%. Also wenn sich das bewahrheiten sollte, bleibt der i5 Sandy der Preis-Leistungs-Sieger und wer kennt eine Software oder ein Spiel, wo der Prozessor nicht reicht?
 
Die Enthusiasten werden sicher Ivy-Bridge interessant finden, gerade wegen des Taktpotenzials. Wenn man mit 1,1 Volt und moderatem Verbrauch sowie relativ geringer Wärmeentwicklung bereits 4,6 GHz erreichen kann, dürften 5 GHz und mehr bei Luftkühlung auch kein Problem werden.
 
Die hier übertreiben aber:


7GHz_Edited_Logo.jpg

Here's a slightly edited screenshot that we have to support these claims, we have edited it for anonymity

When it comes to the hardware side, we were shown that the processor excels in performance. We saw the samples of Core i7-3770K going from 3.5 GHz to a massive 7.06 GHz clock. By raising voltage to 1.889 Volts, using 63x multiplier and 112.11 MHz and using dry ice - the 22nm beast passed 7000 MHz.

We expect that this processor is going to raise a lot of interest if it stays within the $350 range of its predecessor.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
35
Besucher gesamt
36

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?