Internet aus der Gasleitung

Compiler

Administrator
Das Internet könnte künftig auch über die Gasleitung in Büro kommen. Das glaubt zumindest die amerikanische Firma Nethercomm, die nach eigenen Angaben eine Möglichkeit entwickelt hat, Signale drahtlos und mit Breitbandgeschwindigkeit durch Rohre zu senden. Damit könnten sehr viel mehr Haushalte und Geschäftskunden erreicht werden als bisher, ohne dass aufwändig neue Kabel oder andere Leitungen gelegt werden müssen, glauben die Entwickler. Getestet haben sie ihre Technologie allerdings noch nicht.
Quelle: http://www.new-worxs.de/de/worxsnews/detail/150.html

Klingt interessant meiner Meinung nach. Ob das dann sich durchsetzt bezweifle ich, aber interessant ist das schon.


MfG

Compiler
 

Lecatron

New member
rofl ich denke das es dies in voraussehbarer zukunft leider nich geben wird allein durch die genannten probleme
 

bolef2k

Administrator
Hi,

ganz ehrlich,d as ist die dümmste Idee meiner Meinung nach und wird vll. in den USA gemacht, jedoch Signale in GASleitungen zu übertragen,s ehe ich als vll. gefährlich aber mehr stupide an. Typisch für Amis....(no comment)

Grüße,
Bolef2k
 

Bitnik

New member
LOL,

Naja eigentlich glaube ich ja an alles was einem Breitband Internet zur Verfügung stellt.aber da ich solche Gaspiplines schon mal resehen habe und dir Rohre aus Stall sind die mindestens 1 cm dick sind, stellet sich mir die frage wie man die hohe Impedanz eines sollchen rohres wett machen will. Den zum einen kann man da nicht so viel spannung drauflegen wegen Funkenbildung. Und zweitens ist die frage wie man das mit der komunikation regeln möchte.

Greetz BitNik