Internet über KabelDeutschland

New member
Hi Leute,

ich habe vor, in meiner Bude endlich DSL legen zu lassen. Wird auch endlich mal Zeit, da ich nicht immer zu meinen Eltern/Uni will. Da ich in meiner Wohnung aber kein Telefonanschluss benötige (Mein Handy reicht mir vollkommen aus, telefoniere sehr selten), interessiert mich das Angebot von Kabel Deutschland.
Momentan habe ich den Tarif "Flat Comfort" im Auge, 19,90€ monatlich mit einer Flatrate von 4.200 kbit/s. 50€ Bereitstellungsgebühr. Die Dose des Kabelanschlusses wird ausgetauscht und es wird noch ein Modem mitgeliefert (bzw. die schliessen sogar beides kostenlos an).

Jetzt zu meinem Hauptthema. für 19,90€ gibts optional nen W-LAN Router mit dazu, und zwar den "D-Link DI-524". Mein Rechner hat zwar kein W-LAN (und das soll auch so bleiben) und er steht auch nur 1m von der Kabeldose entfernt, allerdings habe ich noch ne Nintendo Wii in einem anderen Zimmer stehen, die gerne mit Internet versorgt werden möchte :D und außerdem kommen ab und zu paar kumpels auf ne runde FarCry vorbei.
Jetzt meine Frage: Ist der "D-Link DI-524" vollkommen ausreichend für meinen Anforderungen bzw. hat jemand das Teil daheim und kann nen Erfahrungsbericht geben? Oder ratet mir jemand von dem Teil ab und empfiehlt mir etwas anderes? Ratet mir jemand komplett von Kabel Deutschland ab??? Das wären dann alle Fragen :D ...

Ich hoffe jemand kann mir die ein oder andere Frage beantworten. Schonmal Danke im Vorraus.

TGMeenzer85​
 
Momentan habe ich den Tarif "Flat Comfort" im Auge, 19,90€ monatlich mit einer Flatrate von 4.200 kbit/s.
Ich hoffe ich erzähl jetzt nichts falsches, aber soweit ich weiß gilt der Pries (19,90) nur für die ersten 3 Monate. Danach wirds doppelt (!) so teurer.

KabelDeutschland schrieb:
Bitte beachten Sie: Bei Online-Bestellung des Pakets Comfort+ zahlen Sie die ersten drei Monate nur 19,90 Euro, ab dem vierten Monat 39,90 Euro. Sie sparen so 60 Euro!
Da ich solche Angebote ziemlich fech/unverschämt empfinde, würde ich ganz klar davon abraten. (Ob das mit dem Wettbewerbsrecht noch vereinbar ist, weiß ich nicht)

Du kannst mal bei QSC ( , alice ( , Versatel ( ) gucken, die bieten teilweise auch DSL ohne Telefon an. Kenn da aber keine aktuellen Tarife.
Bei Arcor oder Versatel bekommst du für 40,- wahrscheinlich auch schon DSL+Telefonanschluss.

EDIT: Zum Beispiel Alice: Pakte "Alice Fun" enthält DSL-Anschluss + Telefon-Anschluss + DSL-Flat + Telefon-Flat und KEINE Mindestlaufzeit + keine Anschlussgebühr. Für 39,90 also gleicher Preis wie KabelDeutschland.
(Ich habe bisher aber keine Erfahrungen mit Alice.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Nen paar Kumpels von mir haben ne 2000er Flatrate von Kabel Deutschland, die komischerweise dort unauffindbar ist und sind damit offenbar zufrieden.
Die 4200er Variante ist wie schon beschrieben die ersten 3 Monate für 19,90 zu haben, ab dem vierten dann 39,90, Hardware und Einrichtungspreis kosten auch noch extra, das ist schon sehr happig.

Für den Preis bekommt man woanders locker ne 6000er Flat und nen Telefontarif mit Hardware dazu!
Ich würde mich einfach mal bei www.freenet.de umsehen, die haben sehr günstige Preise und ne Fritzbox Fon WLAN 7170 gibts für 30€ dazu (kostet neu um die 200€), das wird auf jeden Fall günstiger sein. Die anderen genannten Anbieter wie Versatel, Alice und auch Arcor sind auch ziemlich gut.

//edit; Hier mal nen Beispiel:
snag0001eb5.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
ihr scheint da was zu verwechseln...
das PAKET COMFORT gibts für 19,90 € die ersten 3 Monate, danach für 29,90€. Der Tarif "FLAT COMFORT" bleibt durchgehend auf 19,90€. Mir geht's darum, ich will KEIN Telefonanschluss! und für 20€ geht das.

und wo steht was von wegen Kosten bei der Installation, da steht drinne, das die Installation kostenlos sei?


mfg tgmeenzer85​
 
Es gibt eine Bereitstellungsgebühr, von Installation habe ich nichts gesagt ;)
Das mit den 20€ ist eben nur die ersten drei Monate so, danach sind es 30€ und das ist verdammt unverschämt für ne 4200er flat. Wenn du nur surfst reicht der 2000er Anschluss vollkommen aus, dazu gibts bei freenet halt noch die Iphone Flat und ne Fritzbox, damit kann man dann problemlos übers Internet mit dem Telefon telefonieren und bezahlt praktisch nur seine Flatrate.
 
das mit den 30€ nach dem 3. monat glaub ich immer noch nicht, da das nur für ein anderen Tarif zutrifft.​


(unten rechts das PAKET COMFORT)​

Aber trotzdem danke für die Info, vor allem das Freenet angebot werde ich mir noch einmal anschauen, das sieht doch sehr vielversprechend aus. Wie sieht das eigentlich aus, wenn ich die Fritzbox OHNE Telefonanlage nehm, ist das (rein internettechnisch gesehen) dieselbe Fritzbox?​

Danke! :D

edit: die 2000er von Kabeldeutschland (deiner Kumpels) kannst du nicht finden, da sie durch die 4000er abgelöst wurde.​


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


sorry wegen dem doppelpost. aber brauch man dabei nicht noch bei der Telekom ne anschlussgebühr bzw. deren Bereitstellungsgebühr?​
 
Zuletzt bearbeitet:
So, ich habs mir nochmal genau durchgelesen (KabelDeutschland). Es ist tatsächlich so, dass dieser erhöhte Preis nur beim Paket Comfort+ gilt (nicht für Flat Comfort). Dummerweise wird dieser Hinweis auf jede Seite geschrieben und nicht nur auf der vom Paket Comfort+.
 
Kabel Deutschland? Hab ich noch nie was von gehört... Naja ich würde an deiner stelle einfach mal zu 1und1 gehen! Da kriegst du ein riesen Angebot für auch nicht grad so viel Geld!

Falls du dich für 1&1 entscheiden solltest dann tuh mir doch bitte den gefallen und geh auf www.tuning-nation.de und in der Linken navi leiste ist ein kleiner 1&1 Banner. Klick da drauf und bestell dir das Paket von 1&1 ;) Damit würdest du mein Forum am leben erhalten :D


Mfg, Konsi
 
Ich möchte mal ein paar Worte zum Umgang in Sachen Vertrag mit Kunden der hier angesprochenen Anbieter loswerden. Für mich inzwischen das Kriterium für die Auswahl.

Der Fairste: Eindeutig Alice-dsl. Keine Laufzeiten, jederzeit zum Monatsende kündbar. Jede Reduzierung von Gebühren wird sofort auch Bestandskunden zugestanden.

Akzeptabel: z.B. Arcor, Laufzeiten von 12 und 24 Monaten. Je nach Laufzeit ist die Hardware günstiger. Nach der Laufzeit jedes 1/4 Jahr kündbar. Geht gerade noch.

Ungutes Gefühl: Freenet. Kunden wurden reihenweise Jahre! nach Beendigung eines Vertrages direkt per Inkassounternehmen zur Zahlung noch angeblich offener Rechnungen aufgefordert. Einfach mal per Google nach "Freenet Inkasso" suchen und staunen.

Inakzeptabel: 1und1, nach Ablauf der Vertragslaufzeit verlängert sich der Vertrag automatisch um 1 Jahr. In anderen EG Ländern sind solche Vertragsbestandteile inzwischen im Strafgesetzbuch mit Strafe belegt....
Dazu kommt noch das 3 Monate! vor Ende der Laufzeit gekündigt werden muss. 1 Tag zu spät wird nicht akzeptiert.

Ich finde das man bei der Vielfalt an Angeboten solche Faktoren berücksichtigen muss. Je mehr das machen je mehr Anbieter überlegen sich vielleicht Änderungen für die Zukunft.
Die Liste ist natürlich nicht vollständig. Soll auch nur eine Anregung darstellen sich vor Abschluss auch tatsächlich mal die AGB anzusehen und ein bisschen nach dem Abieter den man sich ausgesucht hat zu googeln.
 
ja liebe freunde ich möchte mich hier auch nochmal einreihen ^^

ich selber benutze 1&1 dsl 16k seit einigen monaten und bin äußerst zufrienden... eine bekannte möchte nun, dass ich für sie das dsl angebot von kabel deutschland näher beleuchte und ihr das "fitmache" (bestellen, die installation überwachen, einrichten...)

ich habe mir die tarife auf den seiten von kabel deutschland angesehen und einige erfahrungsberichte (beispielsweise ciao.de) gelesen, einige dinge sind mir noch unklar bzw vllcht kann diese punkte hier ja jemand bestätigen oder auch entkräften, je nachdem...

1. so wie ich sie verstanden habe ist die grundlegende überlegung, die sie zu dieser kabel deutschland geschichte geführt hat, dass ja in allen (bzw vielen) räumen die fernsehbuchsen in den wänden seien und man ja daher das dsl überall nutzen könnte.

so wie ich das angebot von kabeldeutschland verstehe, bauen die NUR EINE dieser buchsen zu einer sogenannten "TV-Multimedia-Buchse" ^^ um, dahinter wird EIN im lieferumfang enthaltenes kabelmodem gehängt, das als router fungiert, d.h., wenn man nit auf eine gümmellösung wie WLAN zurückgreifen möchte, müsste man ja folgerichtiger weise trotzdem netzwerkkabel durch die wände ziehen, wenn man vernünftig über eine kabelverbindung in verschiedenen räumen das dsl nutzen möchte, richtig??

und ich glaube ja wohl kaum, dass die mehrere buchsen umbauen bzw man dann mit mehreren kabelmodems den anschluss parallel mit mehreren Rechnern benutzen kann, sowas geht ja meines wissens nach bei "normalem" dsl über die telefonleitung auch nit, da läuft ja auch alles über EINEN router der hinterm splitter hängt.

2. der preis
in frage käme eigentlich nur das comfort + paket, aber knappe 40 takken sind ziemlich übertrieben für 4000er dsl und ne phoneflat (klang ja hier im thread auch schon an), ich bezahle bald nach ablauf der ersten sechs monate 30 eur, und das für 16k....

3. die hardware
die schreiben ganz pauschal "kabelmodem", mich würden aber mal die technischen daten von diesem ding interessieren (hersteller, anzahl der ethernet ports, etc)

mit meiner avm fritzbox von 1&1 bin ich derbe zufrieden, die deklarieren das auch klar auf ihrer seite was man da in sachen hardware bekommt, wer sich so abstrakt hält wie kabel deutschland und unter info tautologisch sinnfreien kram wie "das kabelmodem brauchen sie um dsl über kabel zu nutzen" schreibt und keine weiteren daten zu dem gerät bringt, der könnte etwas absichtlich im dunkeln halten wollen... (zb scheiss software oder eben scheiss ausstattung)

4. der support / installation
wie ich eingangs bereits schrieb, habe ich mir einige erfahrungsberichte reingezogen. da ist die rede von einer zT grässlich schlechten supporthotline die a) sonntags nicht erreichbar und b) den rest der woche kostenpflichtig ist; anlaufschwierigkeiten, verzögerungen bei der freischaltung/auftragsabwicklung; im auftrag von kabel deutschland diletantisch agierenden subunternehmern (ortansässige elektroinstallateure oder fernsehtechniker, die nicht wirklich geschult sind und daher mit der installation teilweise nicht klarkommen)


mein lieblingszitat "wenn's läuft, dann läuft's, aber wehe, wenn nicht!"


danke im vorraus für eure zahlreichen antworten! :)
 
Ich gehe mal auf Punkt 1 ein:
So wie ich das sehe, wird nur eine Kabelbuchse DSL-tauglich gemacht, da hast du recht. Ist im Grunde das gleiche wie die Telefondose beim herkömmlichen DSL.
Vielleicht besteht da auch Verwechselungsgefahr: Es gibt Hardware-Hersteller, die spezielle Geräte anbieten, mit denen man die im Haus liegenden TV-Kabel als Netzwerk-Infrastruktur nutzt - ähnlich wie dLAN, bei dem das Netzwerk über die Stromleitungen läuft. Das hat mit einem Internetanschluss aber nichts zu tun, der muss schon vorhanden sein um dann über das TV-Kabel surfen zu können.

Außerdem noch ein Hinweis zur DSL via Kabel: Soweit ich informiert bin hängt die tatsächlich zur Verfügung stehende Bandbreite von der Anzahl der gleichzeitigen Nutzer ab. Wenn man also Pech hat und viele über die gleiche Kabelleitung surfen, erreicht man die versprochene Bandbreite nicht. (Wie z.B. auch bei UMTS)
 
Ich hatte nie Probleme mit Freenet, höchstens mit der Telekom, Freenet hat nen super Support, der hat mir bisher immer sofort helfen können - ist auch nen Deutschlandweiter Anbieter und einer der Bewährtesten, die werden mit ihren Kunden nicht rumspringen.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
2
Zurzeit aktive Gäste
18
Besucher gesamt
20

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?