HP Elitebook 840 G3 - Update TPM 1.2 auf TPM 2.0 für Win11 Installation

New member
Hallo liebe Gemeinde,

Ich habe wirklich alles versucht, was ich recherchieren konnte, leider ohne den gewünschten Erfolg.
Was hatte ich vor? Ich dachte mir, hey... jetzt gibt es Windows 11, das könnte man mal ausprobieren. Die Analyse meines Systems ergab allerdings, dass dazu TPM 2.0 notwendig ist und mein Notebook HP Elitebook 840 G3 mit Windows 10 64 Bit leider nur TPM 1.2 besitzt. (Ich weiß, älteres Gerät, aber wir sind bisher gut miteinander klar gekommen. 🥰) Nach einer längeren Google und YouTube Session habe ich nun festgestellt, dass sich auch mein Gerät auf TPM 2.0 aktualisieren lässt, aber scheinbar klappt das eben nur bei anderen Personen. 😇

Was habe ich bereits getan:
-
- Mein Bios auf den aktuellen Stand gebracht
- Clear TPM durchgeführt
- BitLocker deaktiviert
- geprüft ob TPM aktiviert ist und funktioniert
- (HP offiziell) das notwendige Tool zum Update heruntergeladen
- nach Anleitung den Updateversuch gestartet

Um das Update mit diesem Tool durchzuführen muss man seine aktuelle TPM Version kennen, in meinem Falle ist das TPM 1.2 643. Man fügt dem Installationstool dann die richtige .bin Datei hinzu (es werden verschiedene .bin Dateien mitgeliefert), wobei es nur eine Datei mit dem Namen TPM 1.2 643 gibt. Diese muss also die Richtige für meine Installation sein. Der Vollständige Name der Datei lautet: TPM12_6.43.243.0_to_TPM20_7.62.3126.0.BIN. Diese habe ich nun der Installation zur Verfügung gestellt, leider blieb das Update ohne Erfolg. Es gab eine Fehlermeldung, welche ich hier als Bild hinzufüge.
Ich habe keine Ahnung, ob das, was ich hier schreibe verständlich genug ist. Ich habe auf jeden Fall mein bestes gegeben. 🙂 Vielleicht hat ja jemand eine Idee, oder gar das gleiche Problem gehabt. Ich würde mich riesig über Hilfe freuen.

Herzlichen Dank
 

Anhänge

  • 1_1.jpg
    1_1.jpg
    44,8 KB · Aufrufe: 163
  • 4.jpg
    4.jpg
    94,8 KB · Aufrufe: 161
  • 2.jpg
    2.jpg
    32,9 KB · Aufrufe: 150
  • 3.jpg
    3.jpg
    42,3 KB · Aufrufe: 149
Nach einer längeren Google und YouTube Session habe ich nun festgestellt, dass sich auch mein Gerät auf TPM 2.0 aktualisieren lässt,
das lässt sich nicht durch ein Software Update aktualisieren, TPM ist ein Hardware Chip entweder extra auf dem Board oder die CPU bringt es mit.
Das lässt sich nicht über Software auf einen neuen Stand bringen.

Die Analyse meines Systems ergab allerdings, dass dazu TPM 2.0 notwendig ist
nicht nur dass, win11 brauchst auch eine passend CPU.
Win11 braucht halt eine CPU ab der 8. Intel Core i Generation, oder bei AMD ab der Ryzen 2000er Generation.
Ab diesen CPU Generationen ist TPM2.0 schon in der CPU mit integriert, das braucht es da nicht extra.

Willst du Win11 ohne CPU und TPM Support installieren, musst du dir mit dem Programm Rufus und der aktuellen win11 Iso Datei einen Install Stick erstellen, bei Rufus kannst dann wählen, dass du einen ohne TPM und CPU Unterstützung erstellen willst.

Aber Achtung, TPM und passender CPU kann es sein, dass du in Zukunft keine Updates bekommst, zumindest das nächste Feature Update wird sich dann nur mit Tricks installieren lassen.
 
Hallo,
Danke für deine Antwort aber laut HP lässt sich das wohl doch Softwareseitig regulieren. Du siehst ja auch , dass für Laptops eine solche Konvertierung möglich ist. Mein Model befindet sich dort auch in der Geräte Updateübersicht Für das Update auf Win11 braucht es nur diese Aktualisierung, alles andere entspricht den Anforderungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
alles andere entspricht den Anforderungen.
Hat der nicht ein Intel Core i CPU der 6. Generation?
Damit wäre ehr nämlich raus. Da win11 halt die 8. Core i Generation oder bei AMD ab der Ryzen 2000er Serie voraussetzt.

Also selbst wenn du TPM auf ne neue Version bringst, scheitert es an der CPU.

Hast du mal probiert das Programm per rechtsklick drauf als Admin zu starten? Nicht das es da nur an den Admin Rechten scheitert
 
Hab es hinbekommen. Es gab noch andere Installationsdateien. Mit einer davon hat es dann funktioniert. Habe jetzt TPM 2.0
Und ja, es scheitert auch an der CPU, aber auch dafür gibt es eine Trick:

über die Lupe regedit aufrufen und folgenden Pfad suchen:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\Setup\MoSetup

Man legt dann dort einen neuen DWORD-Eintrag (32 bit) mit dem Namen AllowUpgradesWithUnsupportedTPMOrCPU an und setzt ihn auf den Wert 1.

Im Anschluss habe ich Windows 11 von offizieller Seite heruntergeladen und auf einem USB Stick entpackt und dann bei laufendem Windows 10 einfach vom Stick installiert. Die Installation bzw. das Update (inkl. das Behalten aller Daten und Programme) verlief dann reibungslos. (y)
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
16
Besucher gesamt
16

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?