Hält uns Nvidia hin?

-KaDe-

New member
Also irgendwie glaube ich nicht so recht an die Gerüchte mit der überarbeiteten 8800 GTS. Alles was bisher an Informationen zu lesen war, war nur spekuliert. Es ist auch so still geworden um die neue GTS. Schon seltsam wenn man bedenkt, dass diese in knapp 3 Wochen vorgestellt werden soll.

Ich denke, dass Nvidia Angst davor hat, dass wir alle auf die GTS warten und deshalb nicht uns die GT kaufen würden. Jedenfalls wird die GT schon seit Monaten angekündigt. Ständig hörte man etwas von dem neuen G9x Chip. Und jetzt ist es nur noch ruhig. Alle Infos konzentrieren sich nur noch auf die GT.

Ist dies etwas die Ruhe vor dem Sturm vielleicht? Wartet Nvidia auf ATIs neue "Wunderchips"? Ich habe ja neulich gelesen, dass AMD bewusst falsche Infos an die Presse weitergibt, damit sich Nvidia nicht so schnell auf neuere Modelle seitens ATI einstellen kann. Vielleicht weiss deshalb Nvidia nicht so recht, wie hoch sie die überarbeitete GTS hochpushen kann.

Nvidia will schliesslich nicht den selben Fehler machen wie ATI mit seinen R6x0 Chips. Erst hochpushen und dann schlechte Software aber gute Hardware liefern. Das hat ATI viele Beliebtheitspunkte gekostet.

Also was denkt ihr? Verschweigt Nvidia bewusst die neuen G9x Chips? Sollte man wirklich jetzt sich die neue GT holen?
Diese Karte kann kein DirectX 10.1 und ist auch keine PCIe2 Karte.
Das ist für uns erfahrene Gamer weniger wichtig. Aber für Werbezwecke klingt das natürlich viel besser und aktueller wenn eine PCIe2 Graka DirectX10.1 kann.
 

Heimdall

Super-Moderator
Ich sag: Abwarten.
Ist doch egal welche Infos vorher abgegeben werden, egal ob richtig oder falsch. Am Ende zählt eh nur das was dann aufn Markt ist.
 

KeKs

Active member
Das klingt jetzt, als ob wir, die Kunden die allerersten sein sollen, die sowas zu erfahren haben, da kann man nur sagen, abwarten - wie es Heimdall schon vorweggenommen hat.

Spekulationen und Gerüchte gibt es viele, da ist in vergangenen Jahren schon einiges verpufft.

//edit: Und warum sollte nVidia eigentlich Angst haben, dass keiner die GT kauft? Das Geld, egal ob GTS oder GT kommt auf jeden Fall zu denen, die stellen sich ja nicht selbst als Konkurrenz dar ;)
 

-KaDe-

New member
//edit: Und warum sollte nVidia eigentlich Angst haben, dass keiner die GT kauft? Das Geld, egal ob GTS oder GT kommt auf jeden Fall zu denen, die stellen sich ja nicht selbst als Konkurrenz dar ;)

Naja, ich habe da die Sache bei Intel mit den X38 und x48 Chips im Kopf. Dadurch, dass der X48 offiziel 1600FSB unterstüzt, aber nicht wirklich besser als der X38 sein soll, halten sich die Mainboardhersteller mit dem X38 zurück und konzentrieren sich eher auf den X48.

Das selbe könnte doch mit den G9x Chips passieren. Die Hersteller reagieren doch auch auf Kundenanfragen. Und wenn zwei Chiprelease zeitlich so nah beieinander liegen, dann kann es nunmal passieren, dass für den früheren Chip weniger Interesse übrig bleibt. So nur mein Gedanke.
 

KeKs

Active member
Das klingt schonmal logisch, aber ich erinnere mich noch an die Zeiten, wo AMD den Athlon64 eingeführt hat, da gabs zuerst Sockel754, dann Sockel 940, später Sockel 939 und jetzt AM2, da hat es auch herzlich wenig Leute interessiert, was die Kunden darüber denken. Ob nVidia das auch so macht ist eine andere Frage, aber ich denke nicht, dass die ihre Entwicklung aus diesen Gründen hinhalten. Das Einzige, was mir einfallen würde, wäre eben, dass sie auf die Konkurrenz warten um damit wieder zu Antworten, aber von ATI habe ich da noch nicht so viel mitbekommen. Die GT ist ja an sich auch nur so ein Zwischending zwischen GTS und GTX und ich denke nicht, dass die als Topmodell die Konkurrenz ausschlagen soll. ;)
 

invalid

New member
Moin,

das ist ein schwere Pflaster derzeit, da Nvidia das erste mal in der Situation ist nicht zu wissen was ATI macht. Man merkt deutlich das sie vorsichtiger geworden sind. der R600 wurde ziemlich gehyped das ist war, aber nicht von ATI selbst, denn die sagten immer das die XT nie die GTX angreifen sollte sondern die GTS, und in dem sinne hat sie das an sich gut hinbekommen, wenn auch nicht brachial. Doch seit dem R600 läuft auch bei ATI einiges anderes, auch durch die Übernahme. Über den R670 weiß man zwar wie über den G92 recht viel, doch bisherige Benches halte ich für Schwachsinn. Die Ati Karten sind enorm an ihre Treiber gebunden, da die Architektur einfach, so multible sie auch ist, komplizierter ist und einige Fehler hat. ATI und NV gehen wir vollkommen andere Wege.
Der November wird dahingehen also ziemlich heiß. AMD versucht einen kompletten Plattform Launch über die bühne zu bringen, kämpft faktisch gegen Intel und NV, doch um die ecke stehen sie und lauern. Und ich denke eh es wieder zu einem Gleichgewicht wie vor 2 Jahren kommt wird es mitte ende 08 sein.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?