Gravierendes Hardware(?)-Problem

New member
Hallo zusammen,

bislang konnte ich sämtliche Probleme mit meinem PC selbst lösen. Mittlerweile bin ich aber komplett überfragt, daher wende ich mich an euch. Erst mal vorab mein System (Ich hoffe ich liefere euch alle notwendigen Infos - Falls nicht, sagt Bescheid):

Mainboard: ASUSTeK PRIME B350M-A
BIOS: American Megatrends 4014 - AMD AGESA PinnaclePI-AM4
CPU: AMD Ryzen 5 1600
RAM: 2x 8GB Corsair CMK16GX4M2B3200C16
GPU: AMD Radeon RX 480 PowerColor


Ihr seht, das ist schon ein älteres Modell. Kurze Anmerkung. Ich hab vor ca. 2 Monaten meinen Arbeitsspeicher getauscht, hatte vorher nur 8 GB. Leider stehen mir die beiden Riegel nicht mehr zur Verfügung.

Ich hatte bis vor einer Woche auch eine Radeon RX 580.
Doch ich habe mir (da ich das Problem wohl fälschlicherweise der Grafikkarte zugeordnet habe) kurzfristig eine gebrauchte RX480 geholt, da mehr finanziell im Moment nicht drin ist. Doch leider besteht mein Problem weiterhin:

Seit einiger Zeit stürzt leider mein PC öfter ab vor allem bei grafiklastigen Spielen, also nicht nur BSOD sondern so richtig. Schwarzer Bildschirm, kein Signal mehr, aber der PC läuft noch (oder er startet gleich wieder, genau kann ichs nicht sagen). Jedoch kommt ab da kein Signal mehr an. Wenn ich dann den Reset Knopf drücke piept es 1 mal lang und 3 mal kurz.
Nachdem ich ein paar Sekunden warte fährt er ganz normal wieder hoch. Dann habe ich eine 50% Chance, dass er meine beiden Bildschirme wie gehabt erkennt. Bei den anderen 50% dupliziert er einfach nur die Anzeige, und wenn ich auf "Erkennen" bei den Monitoren gehe, heißt es, es gibt keine weiteren Bildschirme.
Das lässt sich dann nur beheben wenn ich den Grafikkarten-Treiber deinstalliere, den PC neu starte und den Treiber neu installieren lasse.

Eine Zeit lang lief es mit der "neuen" Grafikkarte (der RX 480) gut. Aber jetzt fängts wieder an. Also kanns ja nicht an der GraKa liegen.

Hab auch schon mit beiden Grafikkarten Benchmarks (FurMark) laufen lassen. Da tritt nichts an Problemen auf.

Wie kann ich die Ursache davon identifizieren? Ich bin echt ratlos. Ich hoff echt ihr könnt mir helfen.
 
Wenn ich dann den Reset Knopf drücke piept es 1 mal lang und 3 mal kurz
Was halt auf einen Defekt der Grafikkarte hin deutet.
Kann natürlich auch ein Problem mit der Stromversorgung der Grafikkarte sein oder dem Mainboard (PCIe Slot).

Von daher müsste man eine andere Grafikkarte und Netzteil testen
 
Was halt auf einen Defekt der Grafikkarte hin deutet.
Kann natürlich auch ein Problem mit der Stromversorgung der Grafikkarte sein oder dem Mainboard (PCIe Slot).

Von daher müsste man eine andere Grafikkarte und Netzteil testen

Den Schluss hab ich auch gezogen :D
Nur wie wahrscheinlich ist es, dass beide Grafikkarten einen Treffer haben?

Also bleibt jetzt noch, das Netzteil zu tauschen?
 
Naja, gebrauchte Grafikkarten sind auch so ne Sache, die kann natürlich auch defekt sein.

Im Grunde gibt es halt 3 Möglichkeiten:
-Grafikkarte
-Netzteil
-Mainboard

Man müsste halt deine Grafikkarte in einem anderen PC testen, dann sieht man, ob es an der liegt oder nicht.
 
Ok dann mal total dämlich gefragt ^^
gibt es eine Möglichkeit per Software zu testen?
Ich mein die Hardware zu tauschen ist ja letztlich nur Trial & Error.

Falls das aber nicht möglich ist, bleibt mir da natürlich nix anderes übrig :)
 
Wie kann ich die Ursache davon identifizieren?
Du kannst die Ereignisanzeige durchsehen, ob dort ggfs. Hinweise auf den Auslöser zu finden sind.
Wenn Windows irgendwie noch dazu gekommen ist, vor dem Absturz dort etwas zu protokollieren, können die Einträge die Ursache eingrenzen.
Nach der obigen Beschreibung würde ich die Grafikkarte verdächtigen. Dann sollten auch entsprechende Fehlerprotokolle vorhanden sein, die auf den AMD-Grafiktreiber hinweisen. (Neben diversen Kernel-Power-Einträgen, die durch die Betätigung des Reset-Buttons/Power-Buttons verursacht wurden.) Netzteil und Mainboard wie oben bereits genannt wurde, würde ich auch nicht ausschliessen.

Was man ggfs. noch testen könnte: den verwendeten Treiber tauschen und schauen, ob es mit einem anderen Treiber besser funktioniert. Möglicherweise ist hier "nur" ein falscher Treiber die Ursache.
Vermutlich hast du den Treiber von AMD im Einsatz. (Da wäre aktuell Adrenalin Version 22.5.1 empfohlen, optional Version 22.7.1.)
PowerColor stellt für seine Karten ebenfalls Treiber bereit. (Hier jedoch Version 19.8.1. Ob der Treiber exakt dem AMD-Referenztreiber mit gleicher Version entspricht oder ob darin Anpassungen vorgenommen wurden, habe ich nicht kontrolliert. Möglich ist beides.)
Bevor man sich um Ersatzhardware zum Testen bemüht, ist der Treibertausch wohl die billigste Option. Geht es damit auch nicht, wird das Problem wohl an der Hardware liegen.
Ich mein die Hardware zu tauschen ist ja letztlich nur Trial & Error.
Ist richtig, jedoch häufig die schnellste Variante einen Hardwarefehler zu finden, wenn man das Problem schon auf ein paar wenige Bauteile eingrenzen konnte.
 
So also ich hab jetzt das Mainboard getauscht, und der Fehler ist weiterhin vorhanden.
Jetzt bleibt nur noch das Netzteil.
Rein von der Logik her dürfte das auch Sinn machen.
Mein Netzteil hat leider nur 480 Watt Leistung. Daran hatte ich gar nicht gedacht, dass die Leistung zu gering sein kann, bei meiner Hardware.
Mir kam jetzt der Gedanke, dass für 8 GB die Leistung gerade noch so gereicht hat, aber für 16 GB nicht mehr. Kann das überhaupt sein?
Für mich war der RAM was Strom angeht, nie so richtig relevant. Dass ne GraKa viel zieht ist mir klar, aber RAM? ^^
 
So... mittlerweile bin ich komplett überfordert.
Hab jetzt die Grafikkarte, das Mainboard und das Netzteil getauscht. Lange Zeit hats ausgehalten, aber als ich gestern Lego Star Wars - Skywalker Saga gespielt hab, kam wieder exakt der gleiche Fehler. PC geht plötzlich aus, und versucht direkt neu zu starten. 1x langes Piep, 3x kurzes Piep. PC ausgeschaltet, etwas gewartet. Und er ist wieder hochgefahren. Dieses Mal war aber zumindest der Treiber der Grafikkarte noch da.
Hab dann spaßeshalber mal Speicherüberprüfung gemacht, also mdsched.exe. Da hieß es aber auch, dass keine Speicherprobleme vorhanden sind.
 
Also die Grafikkarte ist gebraucht. Eine Radeon RX480 (PowerColor).

Das Mainboard hab ich (fast) eins zu eins ersetzt. Hab jetzt das ASUS PRIME A320M-K neu gekauft.

Puh, die genaue Spezifikation vom alten Netzteil weiß ich nicht mehr. Es war auch eins von BeQuiet.
Jetzt hab ich ein BeQuiet Straight Power 11 ATX 750W BN283. Ebenfalls neu.
 
Beim Board hätte man eher eins mit B450 Chipsatz nehmen sollen, anstatt dieses "office" Board ohne Ausstattung, dann hätte man später auch noch die CPU aufrüsten können.

das Problem, es ist halt ne 6 Jahre alte gebrauchte Grafikkarte, die könnte halt auch einen defekt haben.
man müsste die halt mal in nem anderen PC testen, bzw ne andere Grafikkarte, wo man 100% weiß, dass sie geht
 
naja es sollte halt ne zwischenlösung sein. bei den graka preisen während das problem auftrat, wollte ich halt noch keinen neuen PC kaufen. Das war mir einfach zu viel.
meiner frau kam der gedanke einfach mal ihre und meine graka zu tauschen. dann könnte man das zumindest ausschließen
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
17
Besucher gesamt
18

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?