Gewaltiger delay + schlechtes Mausgefühl

New member
Guten Tag an alle Leser / Leserin,

ich hoffe das Thema ist hier nicht fehl am Platz.

Wie in dem Video zu sehen haben manche Fenster (Programme) einen gewaltigen delay alleine schon beim bewegen was bei "normalen" Fenstern nicht der Fall ist.
Ich muss sagen das ganze ist nur ein Problem von mehreren was seit gewisser Zeit besteht, das Hauptproblem ist eher das Mausgefühl was in etwa zeitgleich zu dem Fenster Problem aufgetreten ist.

Kurze Erklärungsgeschichte dazu:
Angefangen hat das ganze vor ca. 2 Jahren. Ich war leidenschaftlicher Ego-Shooter Zocker und kam irgendwann wann zu BO4.
Das spiel lief bei mir relativ bescheiden wollte es aber unbedingt zocken und hab dann diverse Sachen ausprobiert um alles mögliche rauszuholen.
Angefangen mit einfachem Overclocking, weiter gings dann mit "performance guides" in jede Richtung.
Schließlich stolpert man dann auch über so Sachen wie bestimmte Zeilen in der Registry zu ändern, Windows Dienste ausschalten und alles was nicht genutzt wird runterzuschmeißen und wenn Windows es nicht zulässt wird es eben mit weiteren Tools und Tricks erzwungen, (ich weiß ist nicht besonders schlau) ich dachte mir aber immer was soll schon passieren zur not wird Neuinstalliert.

Bis dahin auch alles schön und gut manches hat was gebracht und manches eben nicht. Da mir das ganze aber noch nicht gereicht hat hab ich weitergesucht und kam irgendwann zu dem Thema Windows Resolution Timer.
Habe also Sachen wie "Hochpräzisionsgeber" ausgeschaltet und in bcdedit Befehle wie:
/set useplatformclock [yes/no] , /set useplatformtick [yes/no] , /set tscsyncpolicy ausprobiert.
Tatsächlich muss ich sagen das ich mit dem ganzen kram am ende zu einem sehr sehr geilen Mausgefühl gekommen bin was wirklich schon fast perfekt war und mehr FPS waren auch drin.
Das Problem dabei war, nach einiger zeit merkte ich das Mausgefühl wurde instabil und hat sich durch bestimmte Auslöser immer wieder geändert was für ein Shooter die Hölle ist.
Deshalb wollte ich das ganze wieder rückgängig machen was aber gefühlt nicht mehr ganz geht.
Ich habe seitdem schon mehrmals komplett Neuinstalliert usw. aber die Maus fühlt sich immer wieder einfach nicht normal an.

Was meiner Meinung nach ausgeschlossen werden kann :

Ich habe in der Zeit als es anfing 5 verschiedene Mäuse ausprobiert, alle USB ports durchprobiert, mehrmals komplett Neuinstalliert, BIOS versucht komplett zurückzusetzen ist bei meinem aber nicht wirklich möglich und die neueste Version ist auch leider schon drauf.

Irgendwann hatte ich die schnauze voll und hab das ganze so gelassen und einfach keine Shooter mehr gezockt aber da ich kein Geld für neue Sachen habe will ich das nun hinbekommen.

Im nachhinein hab ich erfahren das die bcdedit Geschichte Einfluss auf die HPET Settings des Motherboards hat bzw. man es darüber auch steuern kann sofern die Funktion vorhanden ist ( bei mir leider nicht) und das es Probleme geben kann wenn man nur über bcdedit darauf zugreift.

Daher meine Frage an sich, kennt ihr so ein ähnliches Muster wie im Video und könntet z.B. sagen "oh das sieht mir aber eher nach RAM aus"
oder ist es vielleicht möglich das ich echt mein Mainboard abgeschossen habe bzw. das BIOS.




Vielen dank im voraus, hoffe es ist halbwegs leserlich :p





***EDIT***
Wo/ Wie kann ich das Video denn hochladen ? für hier ist es scheinbar zu groß :/ (geht nur 9 sek.)






PC Hardware:

Mainboard: Asus z170 Pro Gaming
CPU: i7- 6700k
GPU: Asus 1060 OC Rog Strix
RAM: Corsair 32gb DDR4 - 3200Mhz (CMK16GX4M2B3200C16) 8x4 , (es sind 2 dual Kits mit keiner direkten Freigabe vom Board hat aber eig. nie Probleme gemacht)
Monitor: Benq XL2411
Festplatte 1: SSD 850 EVO 120gb
Festplatte 2: SSD 850 EVO 500gb
Festplatte 3: HDD 1000gb
Maus: Glorious Model 0
Tastatur: Skiller Pro+
Headset: G933
 
Also zu deinen ganzen schönen Verschlimmbesserungen Softwareseitig kann ich nicht viel sagen, dafür fehlt mir einfach das Wissen auf dem Gebiet. Wenn du jedoch Windows neu installiert hast, würde ich mir darüber keine Gedanken machen.

Dein Motherboard kannst du allerdings mittels entfernen der BIOS Batterie entsprechend zurücksetzen.

Nur weil dieser RAM nicht explizit freigegeben wurde, heißt es nicht, dass dieser nicht funktioniert bzw Fehler machen sollte.
Es gibt 4-5 Chiphersteller (hauptsächlich Samsung, Hynix, Micron) wenn diese Chips von einem anderen Hersteller, zB G.Skill von Asus freigegeben wurden, dann kann man das indirekt auch als Freigabe auf die Corsair sehen. Da scheiden sich jedoch die Meinungen ;)

Was mich interessieren würde, was hast du an OC betrieben ?
Wie sahen die Temperaturen aus ? Der 6700k ist nicht gerade ein Jungspund, in der Regel trocknet Wärmeleitpaste nicht aus, unmöglich ist es jedoch nicht.

Wie alt sind denn die SSD´s und was hast du für eine CPU Kühlung ?
 
@KoH Danke schonmal für die schnelle Antwort. Ja ich denke auch nicht das es ein Softwareseitiges Problem ist :)

Das mit der Batterie vom Board hatte ich schon gemacht und hab auch die CMOS Brücke kurzgeschlossen aber damit kann man wohl nur die Einstellungen die gemacht wurden zurücksetzen aber nicht gas ganze Bios, zumindest ist es das was ich selber gemerkt und auch gelesen habe.
Wollte es auch schon mal backflashen weil das Update an sich auch eher für Kabylake und nicht für Skylake war aber die funktion ist laut Asus für mein Board leider nicht vorgesehen.

Okay gut, ja soweit läuft der RAM meiner Meinung nach auch hatte das halt auch erwähnt da es ja zwei Dual kits sind und kein "quattro" falls man das so sagt :D.

Ich meine ich bin mit der CPU auf 4,5 oder 4,6 Ghz gegangen, der CPU ist aber geköpft und mit der Conductonaut und Kryonaut WLP von Thermal Grizzly wieder zusammengebaut worden und Lüftung ist der Noctua nh-d15 also Temperatur Probleme wurden damit schon beseitigt. War dann nicht mehr über 70°C, aber ich stimme dir zu ohne das ganze wäre das eh nicht gegangen vorher war der stock takt schon bei ca 90°C 😁

Die 120gb SSD ist 7 Jahre alt und die 500gb SSD ist 4 Jahre alt.

Spiele mit dem Gedanken am Wochenende nochmal eine Neuinstallation zu machen direkt über das Windows Media Tool um dahingehend wirklich alles ausschließen zu können.
Davor hab ich halt immer versucht eine möglichst "clean" Installation zu machen sprich die ISO-Datei (meist nicht die letzte Version) über Rufus auf ein Stick zu packen und darüber zu booten und installieren.
 
Die 120gb SSD ist 7 Jahre alt und die 500gb SSD ist 4 Jahre alt.

Kannst du die einmal mit CrystalDisk auslesen, ich denke, dass du auf der 120er Platte dein Betriebssystem haben wirst ?
Eine SSD kann man nicht beliebig oft Formatieren. Vielleicht gibt da jemand bald den Geist auf...
Würde vielleicht nicht die träge Maus erklären, aber immerhin wäre es eine Möglichkeit warum das Betriebssystem allgemein "lahmt".


Am besten bevor du nochmal neu aufsetzt.

Zum OC, das klingt ja soweit so, als ob du dich damit bereits auseinander gesetzt hast.
Wie sieht die Stromversorgung des Boards aus, machen die VRMs und co den Spaß denn mit ?
Ich musste meinem 5820k exponentiell mehr Spannung geben und mehr als 4,1Ghz wollte dieser nicht wirklich primestable machen.
Den NH-D15 nutze ich auch noch heute.
 
Ich glaube das hab ich damals schon gemacht gehabt mit CrystalDisk aber werde es gleich nochmal durchlaufen lassen zur Sicherheit.

Gibt es denn ne Möglichkeit irgendwie anders das Video hier einzubinden oder zu verlinken ? dann könnte man sich bestimmt besser Vorstellen in wie fern das System lahmt das ist nämlich schon ein sehr komisches Muster wie ich finde vll kann man anhand dessen paar Sachen ausschließen oder eingrenzen

Ja mit dem OC hatte ich mich eigentlich schon ordentlich eingelesen aber ich würde mal sagen manche BIOS Settings haben manchmal einen ungewollten Effekt obwohl es anders beschrieben ist, zumindest kam es mir so vor als ob das alles sehr Hardware und Glück abhängig ist wie gut alles läuft.
Muss dazu aber sagen das er gerade momentan auf 4,3 Ghz mit 1.25V (ich weiß könnte ruhig bisschen niedriger aber da ich keine Temp Probleme habe hab ich das erstmal so gelassen immer noch besser als die Standart Spannung :p ) läuft also nur 0,1 über Stock.. hatte den die letzten tage sogar auf 4,0 Ghz

Ich sag mal so ich habe beim Neuinstallieren immer vorher das BIOS auf Default gemacht bis auf manchmal paar Settings Richtung CSM und ohne Secure Boot Keys um selbst das auszuschließen und erst im nachhinein wieder OC reingemacht aber auch nicht immer da das meiner Meinung nach nichts an dem Problem geändert hat.

Ich weiß das ganze ist ne ganz schön nervige Angelegenheit hätte das anderen auch gerne erspart aber komm einfach mit meinem Latein nicht weiter :rolleyes::D

**EDIT**

So hab CrystalDisk mal angemacht, sind das die Daten die du brauchtest oder hab ich das falsche erwischt ?
 

Anhänge

  • HDD 1000.JPG
    HDD 1000.JPG
    116,9 KB · Aufrufe: 151
  • SSD 120.JPG
    SSD 120.JPG
    110,6 KB · Aufrufe: 159
  • SSD 500.JPG
    SSD 500.JPG
    105,7 KB · Aufrufe: 161
Zuletzt bearbeitet:
Crystal Disk sieht soweit in Ordnung aus.
Wenn du eine Spannung von 1,25V hast ist nicht nur die CoreTemp wichtig, sondern vorallem, dass dein Board das auch händeln kann. Nicht jedes Board hat die Notwendigen VRM´s. Da du allerdings "nur" mit einem 4Kerner unterwegs bist sollte das alles noch kein Problem sein.
Und ja viele OC Einstellungen, haben Einfluss auf viele verschiedene Bereiche. Das ganze ist ja ein großes Miteinander.

Hier Videos hochzuladen ist nicht möglich weil der Speicher entsprechend gespart wird. Alternativ kannst du das ganze bei Youtube hochladen und hier posten.

Ich denke mal, dass du bereits geschaut hast, dass keine Prozesse laufen und entsprechend Ressourcen benötigen ?
Dann fangen wir mal ganz von vorne an.

Die RAM´s hast du geprüft, dass die alle im Dual Channel laufen ?
Hast du auch schon "nur" 16Gb probiert ?
3200Mhz ist soweit ich weiß außerhalb der Spezifikationen des Speichercontrollers, und je nachdem wie du Übertaktet hast wird dieser ebenfalls mit involviert. Nutzt du den XMP Modus ? Hast du den RAM schon einfach mal auf 2133/2400Mhz runter gesetzt ?
 
Okay ich hab dir mal ein Screenshot mit hoffentlich allem notwendigen gemacht und dabei mal Prime laufen lassen.
würde sagen bis auf das der erste Core zum letzten Core 7°C unterschied ist ist alles super.. (bin seit gestern wieder auf 4,2Ghz nicht wundern :p )

Ja der Prozessor ist z.B bei dem Video auf ca. 25% Auslastung GPU auf 0 und alles andere auch in der Richtung.

Zu den RAMS hab ich gestern Nacht noch Memtest86 3 einhalb Stunden laufen lassen und war ohne Probleme, testweise hatte ich 2 davon aber auch schon draußen und hab beide Dual Channel Möglichkeiten getestet, hat leider kein Unterschied gemacht.
Ja 3200Mhz ist nicht mehr so gaaanz in der Spezifikation hat aber sogar auf 3600 keine Probleme gemacht ^^, aber selbst da hatte ich es schon ausprobiert mit 2133 und Stufenweise erhöht.
Zurzeit nutze ich den XMP Modus , was mir allerdings aufgefallen ist ist das ich momentan als FSB : DRAM = 3:32 habe was ja soweit ich weiß im besten Fall eher 1:16 sein sollte. Soweit ich weiß war es vor dem Zurücksetzen anders , aber dann dürfte es das ja auch nicht sein aber werde ich trotzdem mal ausprobieren das wieder zu ändern.

hab mal einen Clip hochgeladen :
 

Anhänge

  • VRM TEMP aida hw prime.png
    VRM TEMP aida hw prime.png
    594,4 KB · Aufrufe: 158
Okay, sowas habe ich tatsächlich in der Form noch nie gesehen.

Da würde ich einen klassischen "Hardwaredefekt" ausschließen.
Ich habe am Anfang an PerformanceProbleme gedacht, eine Art Ruckeln. Aber das ist als ob dich jemand ärgern möchte :D
Bei CPU-Z habe aber auch ich ein kleines delay, allerdings bei weitem nicht so wie du...

Hast du das nur bei CPU-Z ? Das andere Fenster zieht schließlich korrekt mit ?

Screenshots sehen gut aus, nichts auffälliges.
 
Ja das dachte ich mir nämlich, das ist ja ein nicht so ganz gängiges Problem Muster :ROFLMAO:

okayy, ja tatsächlich glaube ich das auch mittlerweile auch eher weniger.
Halte es schon fast möglich das es eventuell ein Treiber Problem oder etwas in der Richtung.

Bin mir zwar auch irgendwo sicher das die BIOS Version keine gute Sache ist aber das kann ich ja nun leider nicht mehr ändern.

Seit vorgestern hab ich die GPU wieder im MSI mode und hab paar BIOS settings geändert was die ganze Sache wieder bisschen angenehmer macht aber so wie es ein soll ist es trotzdem nicht :unsure:

Hast du das nur bei CPU-Z ? Das andere Fenster zieht schließlich korrekt mit ?

Jetzt gerade fällt mir nur CPU-Z ein ich weiß aber das es bei manchen anderen Sachen auch so war aber kann mich gerade leider nicht genau erinnern welche das waren.
So an sich ist es ja eigentlich egal da man CPU-Z jetzt nicht unbedingt nutzt um es hin und her zu schieben aber finde das ist schon ein Indiz dafür das irgendwas nicht ganz sauber läuft.
Ob das jetzt direkt mit dem Mausgefühl zusammenhängt ist ne andere Frage aber lustig ist auch das sich das Gefühl manchmal unter Last ins positive verändert sprich sie wirkt "leichter" und "direkter" und bei manch anderen Lasten wiederum das Gegenteil. Deshalb hab ich das Gefühl das da irgendwas manchmal in die quere kommt und Probleme verursacht, natürlich hab ich damals auch Timing und Interrupt Geschichten nicht ausgelassen vielleicht hängt da irgendwo der Wurm ^^.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
59
Besucher gesamt
59

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?