Gaming PC Upgrade

New member
hallo zusammen,

Ich benötige eure Unterstützung/Tipps was das Upgrade meines Gaming PCs betrifft. Es wäre super wenn du mir da helfen könntet.

Ich habe meinen aktuellen PC im März 2016 gekauft.

Bei der Festplatte, der Grafikkarte sowie dem Netzteil habe ich in den vergangenen Jahren bereits Upgrades vorgenommen:

Altin den letzten 2 Jahren getauscht
NVIDIA Geforce GTX 980 TiNVIDIA Gigabyte RTX 2070 Super
2TB SATA III Seagate Hybrid Festplatte1x Samsung M.2 interne SSD 1TB 860 EVO + 1x Samsung 2,5“ SSD 1TB 860 EVO
700 Watt BeQuiet Pure Power 80+ BronzeCooler Master MWE 700 White 230V V2

Ich möchte nun im nächsten Schritt das Gehäuse, Mainboard, CPU, Lüfter austauschen.

Altgeplant neu
Antecs GX505 Midi-Tower (ATX)Talius Cronos Gaming-Gehäuse ATX
MSI Z170A KRAIT Gaming (Chipsatz: Z170/ATX)ASUS ROG STRIX B660-G Gaming WiFi, Intel B660 Mainboard - Sockel 1700, DDR5
Intel Core i7-6700K 4x 4.00GHz 95WIntel Core i9-12900K 3,20 GHz (Alder Lake-S) Sockel 1700 - boxed
Alpenföhn Matterhorn Purebe quiet! Dark Rock Pro 4 CPU-Kühler - 135mm
16384MB DDR4 Dual Channel 2133MHz (2x 8GB) „noname“Corsair Vengeance, DDR5-4800, CL40 - 32 GB Dual-Kit, schwarz
Creative Soundblaster Audigy Fx LP Bulk PCIe soll übernommen werden

Machen die Komponenten so wie ich sie mir rausgesucht habe so Sinn?
Ist da alles kompatibel miteinander?
Muss ich hier noch etwas beachten?

Vielen Dank euch schonmal 😉
 
Machen die Komponenten so wie ich sie mir rausgesucht habe so Sinn?
Stark davon abhängig was du damit vor hast.
Ein 12900K in einem Gaming-PC macht eigentlich nicht so viel Sinn, lieber eine stärkere Grafikkarte.

12600k ist für Gaming völlig ausreichend, da die Single-Core Performance quasi identisch ist.
16 Kerne/24 Threads ist da völlig überflüssig.

Beim Arbeitsspeicher bin ich kein Fan von der 'Vengeance'-Serie. Vor allem 4800CL40 ist recht lahm.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
16
Besucher gesamt
17

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?