günstige Workstation Konfiguration

VPA

New member
Hallo Zusammen,

im Rahmen meiner Masterarbeit brauche ich etwas Rechenleistung und bin derzeit schon soweit eine eigene Workstation anzuschaffen.
Der PC soll für eine Vielzahl paralleler Mehrkörpersimulationen eingesetzt werden. Im Simulationsprogramm kann man die Anzahl an Kernen pro Simulation definieren, wobei Hyper-Threading nicht unterstützt wird.
Ich denke das Hauptaugenmerk des Rechners sollten maximal viele Kerne bei möglichst hoher Taktfrequenz sein.
Die Simulationen sind eigentlich nicht sehr RAM-intensiv, ich vermute 8-16Gb reichen. Eine GPU wird für die Simulationen nicht benötigt, nur eben damit man eine Nutzeroberfläche genießen kann.

Da ich seit Jahren raus bin aus dem Hardwarebereich möchte ich mich gerne nach möglichst konkreten Zusammenstellungen erkundigen.
Mein Budget liegt bei 500-750€.
vielen Dank euch schonmal und einen schönen Abend!
 

KoH

Active member
Klick mich

Also an sich sollte das deinen Anforderungen mehr als genügen.
Einen günstigeren 4Kerner würde ich P/L technisch nicht empfehlen, weil die Preisersparnis einfach deutlich weniger ist als die Mehrleistung zum Aufpreis.
Hier müsstest du dir noch ein Gehäuse aussuchen welches dir gefällt.
Aufpassen solltest du lediglich mit der CPU Kühler Höhe von 162mm, dass der Kühler problemlos rein passt.

Die GPU ist wirklich eine reine Office Karte, und nicht wirklich für 3D Anwendungen geeignet (sämtliche "brauchbaren" Karten liegen momentan preislich einfach jenseits von gut und böse...)

Ob du die zusätzliche 2Tb HDD brauchst kannst nur du entscheiden.
Ebenfalls ist die Frage ob du ein DVD Laufwerk benötigst.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?