Frage zu LAN Dosen

C2D-Fan

New member
Tut mir leid, aber ich habe momentan ziemlich viele Fragen, desshalb ein neues Thema.
Ich wollte mal wissen, wie die Kabel heißen, die in LAN Dosen verwendet werden (die haben ja andere Enden) und wo ich die bekommen kann.

Danke schon im Voraus
 

LordOfThePings

New member
Patchkabel sind aber eigentlich die fuer Stecker... kann man natuerlich auch an Dosen anschliessen und in die Wand legen, aber dafuer gibts eigentlich Verlegekabel, die sind etwas robuster (und dicker, deswegen kriegt man da meistens keine Stecker dran!)

gehen tut beides, ich hab hier auch ein Patchkabel verlegt, wuerds aber nicht empfehlen (obwohls einwandfrei funzt bisher)... wenn du den Platz fuer cat7 Verlegekabel hast (und das Geld, is etwas teurer; unbedingt Preise vergleichen, Conrad zockt da z.b. ganz schoen ab), nimm das, dann haste bissl zukunftssicherheit...

zum Thema Kabel ansich hab ich auch da schon bissl was geschrieben:
http://www.pcmasters.de/forum/inter.../25728-mein-heimnetzwerk-planung-so-okay.html
 

Reggea Gandalf

Active member
Für kurze Strecken muss es nicht zwingend das teure Verlegekabel sein. Bei 10-20 Meter tuts sogar einfacher Klingeldraht ;)

Wenn es aber sauber sein soll, dann Verlegekabel in bzw. auf den Wänden und an diese Netzwerkdosen anschließen.
Die Anschlussdosen gibt es als BTR und Standard (hier musst du die einzelnen Adern mit einem LSA-Werkzeug auf die Kontakte drücken).
 

erzengel

New member
Für kurze Strecken muss es nicht zwingend das teure Verlegekabel sein. Bei 10-20 Meter tuts sogar einfacher Klingeldraht ;)

OMG, ich hoffe das war nur Spass. Klingeldraht ist ja wohl nicht geschirmt und auch nur 2 Adrig also maximal 10 Mbit.

Besser du nimmst CAT5 oder CAT7 Kabel bzw Verlegekabel.
schau mal in den Thread den Lord anmerkte, da steht eine Menge drin.

MFG Michael
 

Reggea Gandalf

Active member
Dann nimmst du eben 2 mal 2 Adern. Und es funktioniert tatsächlich sehr gut, habe es selber schon ausprobiert ;) 100 Mbit kein Problem.
habe auch schon ein altes Cat 5 Kabel durchgeschnitten und dann mit Klemmen die Adern wieder verbunden, Gbit Ethernet lief 100%ig.
Die Verdrillung der Adern allein reicht meist aus. Das sind ja auch keine großen Strecken und wenn die Störquellen nicht so extrem sind, kein Ding. Die Amis z.B. benutzen nur UTP Kabel.

Empfehlen würde ich natürlich trotzdem eine ordentliche Verkabelung, das war eigtl. nur eine Anmerkung, dass es auch mit Klingeldraht läuft/laufen kann ;)
Also mit Cat5 oder höher ist man schon auf der sicheren Seite.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?