Er will das selbst machen

Eleonore8

New member
Mein Sohn hat mir erklärt, dass er jetzt Gamer ist und dafür natürlich den richtigen Gaming-PC braucht. Ich wollte mit ihm in ein Computergeschäft gehen, damit er mir dort zeigen kann, was er sich so vorstellt, aber er meinte, er möchte den PC lieber selbst zusammenstellen und bauen. Ich hab ja schon irgendwie technisches Verständnis, aber das ist ganz und gar nicht mein Thema. Das wird doch auch zu teuer, oder?
 
Hallo @Eleonore8,

ja zur aktuellen Zeit wird das, je nachdem was dein Sohn spielen möchte, ganz schön auf den Geldbeutel gehen. Durch die anhaltende Knappheit von Chips und dem erneuten Boom von Kryptowährungen sind besonders Grafikkarten, wenn überhaupt erhältlich, exorbitant teuer.

Das Zusammenbauen ist jedoch kein Hexenwerk mehr, gibt dafür auch genügend Anleitungen auf YouTube o.Ä.

Würde da eher auf einen bereits fertigen PC setzen, da die Händler nicht so stark von der Knappheit betroffen sind, aber durchaus über dem UVP liegen. Weiteres wie z.B. Monitor, Maus, Tastatur etc. kann man ja dann anderswo erwerben.
 
Es ist gerade generell ein sehr schlechter Zeitpunkt für Gamer PCs, die so wichtigen Grafikkarten dafür sind gerade extremst überteuert und schwer verfügbar.

Mit selbst Bau bauen oder von nem Shop bauen lassen kommt man eigentlich immer besser als mit einem OEM fertig PC (Dell, Medion, HP usw) , denn diese OEM fertig PCs sind nicht immer aufrüstbar.

Bei den aktuellen Grafikkarten Preisen, hat man allerdings mit den OEM PCs für weniger Geld die bessere Grafikkarte.

Und dann kommt es natürlich noch auf das Budget an, das ihr zur Verfügung habt
 
Ob du es glaubst oder nicht, aber mein Großer kam vor ein paar Wochen mit dem gleichen Wunsch auf mich zu. Er war sogar schon einen Schritt weiter und hat mir eine Liste gezeigt, wo alles draufstand, was er brauchen würde und dass man alles komplett bestellen könnte. Ich war beeindruckt, wie genau er sich dahingehend schon informiert hatte. Er sah sich wohl einen Preisvergleich an und hatte sich dann etwas danach gerichtet. Trau deinem Jungen ruhig mal was zu. So teuer wirds schon nicht werden.
 
So teuer wirds schon nicht werden.
Leider doch. Momentan sind alle Leistungsrelevanten Teile teuer. Das bezieht sich nicht nur auf die Grafikkarten, auch CPU und Board sind wegen der anhaltenden Chip Knappheit teurer als noch vor einen Jahr.
Für Grafikkarten muss man gar das doppelte bis dreifache einplanen als in der Regel üblich.
Einsteiger Grafikkarten die sonst um die 300-400€ kosten liegen mitlerweile bei über 800€ (z.B. RTX 3060). Karten aus dem mittleren Segment (z.B. RTX 3070 oder AMDs 6800er) die einen normalen Preis von 500-700€ haben, liegen momental über 1500€. HighEnd Karten wie die RTX 3080 über 2000€. Und bei Karten ala RTX 3080ti oder 3090 gehts dann schon bei 2500€ los.
Selbst wer bereit ist diese Preise zu bezahlen, muss dann erst einmal eine bekommen. Die meisten Karten sind schlicht weg nicht zu erhalten auch für viel Geld und gute Worte nicht.
Wer nun denkt, dann nehme ich eine ältere Karte, auch weit gefehlt, zum einen ist der Markt leer und die kosten sind änlich hoch.
Selbst die Gebrauchten Karten bei "Kleinanzeigen" und Co sind viel zu teuer. Da wird für eine gebrauchte GTX1080 mal eben 500€ aufgerufen.
Ich würde momentan so ein "Vorhaben" auf Eis legen. Wer denoch nicht warten kann/will der sollte sich ein System wie üblich zusammen stellen aber die graka weg lassen. Diese sollte man zur Überbrückung bis sich die Preise mal irgend wann normalisiert haben, gebraucht zu legen. Aber dafür sollte man sich Zeit nemen und nur auf "Barzahlung gegen Ware" einlassen.
 
Also, vielleicht kann sich das ganze demnächst doch ein wenig entspannen:
Bild_2021-05-28_104155.png


Der Bitcoin ist in den letzten Wochen wieder ordentlich eingebrochen, vor 2 Monaten hat eine 5700XT noch 5-6€ am Tag generieren können, bei Strompreisen von 32ct pro kWh. Jetzt liegt diese bei ca 2€ am Tag. Das in Relation zum Anschaffungspreis (ca 600-800€ gebraucht) lohnt sich meiner Meinung nach nicht mehr. Solange der Kurs soweit unten bleibt, kann es sein, dass sich die Preise entspannen. Ich würde noch ein paar Wochen abwarten. Die CPU´s haben sich zum Teil bereits wieder normalisiert, meinen 5900X habe ich zu einem halbwegs "normalen" Preis von 550€ bekommen, dieser war vor ein paar Monaten noch ein paar Hundert € teurer. Die Boards sind ebenfalls wieder "normal", lediglich der RAM ist noch dezent teurer als vor einem Jahr (32Gb 3200 CL16 gabs letztes Jahr im Sommer für ca 130€, derzeit ca 150-160€) Allerdings sind die "Einsteiger Prozessoren" wie zB. der Ryzen 5 3600 derzeit noch teurer als vor einem Jahr.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
2
Zurzeit aktive Gäste
30
Besucher gesamt
32

Beliebte Forum-Themen

Zurück
Oben Unten